Teil vom Bakelit Sockel steckt fest - Tipps?

Christian Wilke
Stammposter
Beiträge: 198
Registriert: Mo Nov 04, 2013 7:27 pm

Teil vom Bakelit Sockel steckt fest - Tipps?

Beitragvon Christian Wilke » So Apr 30, 2017 5:32 pm

Hallo,

der Bakelit Sockel von der Benzinpumpe ist gebrochenen und ein Teil steckt im Motor fest. Hat jemand einen Tipp, wie man es rausbekommt?

Viele Grüße
Christian

Berthold Flurer
Stammposter
Beiträge: 577
Registriert: So Feb 27, 2011 9:57 pm

Re: Teil vom Bakelit Sockel steckt fest - Tipps?

Beitragvon Berthold Flurer » So Apr 30, 2017 8:59 pm

Hallo,

war bei mir auich so, hab es stecken lassen vorerst und den alten Sockel wieder montiert.

Soll aber nicht als Dauerlösung sein....

Man könnte mit einem rechtwinklig umgebogenen Schraubendreher oder falls das nicht klappt mit einem Gleithammer mit Haken arbeiten.

Es sollen halt keine Teile wegbrechen und reinfallen.

Hat noch jemand Tips ?

Gruß Berthold
Da kam dann das Elfmeterschießen. Wir hatten alle die Hosen voll, aber bei mir lief's ganz flüssig. (Paul Breitner)

Christian Wilke
Stammposter
Beiträge: 198
Registriert: Mo Nov 04, 2013 7:27 pm

Re: Teil vom Bakelit Sockel steckt fest - Tipps?

Beitragvon Christian Wilke » So Apr 30, 2017 9:13 pm

Hallo,

hier noch ein Foto dazu

KG_Restauration_2335x.jpg



Viele Grüße
Christian

Benutzeravatar
Markus Luidl
Stammposter
Beiträge: 158
Registriert: Mo Apr 21, 2014 10:12 pm
Wohnort: Friedrichshafen

Re: Teil vom Bakelit Sockel steckt fest - Tipps?

Beitragvon Markus Luidl » Mo Mai 01, 2017 7:47 am

Hallo,

das ist mir vor 20 Jahren mit einem 1302er Motor auch passiert.
Damals gab es noch viele Werkstattmeister die den Käfer aus dem eff eff kannten.
Und so einer hat mir empfohlen einen Durchschlag zu nehmen und das abgebrochene Stück nach unten zu klopfen.
War wohl damals die normale Art das zu erledigen.
Meine Wiederworte seinerzeit, dass das ja dann im Motorgehäuse rumklappern würde hat der Meister abgetan mit den Worten: Glaub mir, das ist nicht das einzige was da rumklappert.

Bei meinem jetzigen Motor ist mir der Sockel auch abgebrochen.
Da ich ihn aber komplett zerlegt hatte, war das kein Problem.

Gruß
Markus
Typ 14 Cabrio, Baujahr / Modelljahr 1964

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Teil vom Bakelit Sockel steckt fest - Tipps?

Beitragvon Michael Bär » Mo Mai 01, 2017 9:54 am

Nun, Vattern (altes ursprüngliches VW-Gewächs in den Fünfzigern) hat den Sockel immer geborgen und nie belassen), er hatte sich 'nen Haken gebogen und bearbeitet.
Damit haben wir auch immer den Sockel ziehen können. Bei den vielen Käfern und Derivaten, die den Fuhrpark bereicherten, kam es auch häufiger vor, dass der Sockel brach, weil er klemmte (weil der Sohn -ähem- ein ziemlicher sprichwörtlicher Heizer war).
Später nahmen wir den aus meinem (ehemaligen ;) ) Beruf bekannten "Hirtenstab". Der hat ein Spazierstockende für leichte Kunststoffhammerschläge.

Michael

Gesendet von meinem LG-H525n mit Tapatalk
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Teil vom Bakelit Sockel steckt fest - Tipps?

Beitragvon Michael Bär » Mo Mai 01, 2017 10:04 am

[img]https://www.dentale-instrumente.de/media/images/thumb/ebay_14413_0.jpg[\img]

Der hier aus der Bucht hat sogar ein Schlaggewicht. Für einen Vielschrauber ein rentierliches Werkzeug für 29 Euronen)

Bin nicht wirtschaftlich mit dem Angebot verknüpft, sichte nur ein Beispielbild.

Michael

Gesendet von meinem LG-H525n mit Tapatalk
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild


Zurück zu „Motor & Getriebe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste