Tankentlüftung

Karlheinz Hoffmann
Beiträge: 11
Registriert: Mi Mai 18, 2016 10:18 pm
Wohnort: Konstanz

Tankentlüftung

Beitragvon Karlheinz Hoffmann » Sa Jul 23, 2016 3:04 pm

Hallo

Habe einen Karman Ghia aus USA. Bj. 1972
Der Aktivkohlefilter im Motorraum ist entfernt.
Der Ausgleichbehälter im Kofferraum ist noch vorhanden.
Kann ich ihn entfernen bzw. wie verläuft die Tankentlüftung?
Genügt es den Schlauch vom Tank nach unten ins Freie zu legen?
Viele Dank im Vorraus für den einen oder anderen guten Tip.

Grüsse vom Bodensee
Karlheinz

Benutzeravatar
Gerhard Meier
Stammposter
Beiträge: 371
Registriert: Mi Jun 25, 2014 11:42 am
Wohnort: Freiburg

Re: Tankentlüftung

Beitragvon Gerhard Meier » Sa Jul 23, 2016 6:49 pm

Ich habe den Ausgleichsbehälter entfernt - der stört im Kofferraum - und die Schläuche einfach genau so (Ein- und Ausgang) - ohne den Ausgleichsbehälter - zusammengesteckt. Das Ganze geht ja noch über eine Leitung nach hinten zum Motorraum in den Aktivkohlefilter, hinter dem Luftfilter schaut noch das Röhrchen in den Motorraum, wenn der Aktivkohlefilter weggebaut ist. Ich nehme mal an, dass durch dieses Röhrchen der Tank ebenfalls noch entlüftet wird, sonst macht ein Aktivkohlefilter ja keinen Sinn. Daher habe ich einen Schlauch aufgesteckt und ihn in der Ecke durch das rechte Ablaufloch im Heckblech - 4 sind es ja insgesamt - nach unten geführt. Bisher keine Probleme.

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 850
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: Tankentlüftung

Beitragvon Jörn Beutel » So Jul 24, 2016 5:44 pm

....zumindest bei den 70er deutschen Modellen läuft der Entlüftungsschlauch quasi oben am Kofferraumrand -hinter dem Amaturenbrett also- rüvber auf die linke Seite und dann nach vorn neben dem Tank ins Freie.
Viele Grüße

Jörn

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 2896
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Tankentlüftung

Beitragvon Rolf-Stephan Badura » Mo Jul 25, 2016 7:02 am

So sah es beim 70er aus Deutschland aus (mehr Bilder im alten Beitrag):
http://www.vw-karmann-ghia.de/forum/viewtopic.php?f=14&t=4662&p=43954#p43954

Bild

Karlheinz Hoffmann
Beiträge: 11
Registriert: Mi Mai 18, 2016 10:18 pm
Wohnort: Konstanz

Re: Tankentlüftung

Beitragvon Karlheinz Hoffmann » Di Jul 26, 2016 6:46 pm

Danke für die Infos.
Ich Bau den Ausgleichbehälter auch aus.
Grüsse vom See
Karlheinz

Christian Wilke
Stammposter
Beiträge: 198
Registriert: Mo Nov 04, 2013 7:27 pm

Re: Tankentlüftung

Beitragvon Christian Wilke » Mo Aug 22, 2016 5:56 pm

Hallo,

wo kann man den Schlauch für die Tankentlüftung (von Einfüllstutzen über T-Stück zum Tank und zum offenen Ende am Vorderwagen) kaufen?
Auf dem Bild scheint er teilweise schwarz und teilweise transparent zu sein.
Ich habe bisher nur herausgefunden, dass er die Teilenummer N203612 hat.



Viele Grüße
Christian

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8464
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Tankentlüftung

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mo Aug 22, 2016 6:04 pm

"N" am Anfang der Teilenummer heißt bei VW immer "Normteil", also nichts Spezifisches.

Hier kannst bzw. sollst Du passende Kraftstoffschläuche verbauen, ich habe das vor ein paar Wochen erst gemacht, Innen-und Außendurchmesser am Original ausmessen und auf die Suche gehen, entweder online oder im Teilezubehör.
Unbedingt E10 taugliches Material verbauen, auch "normaler Super" :mrgreen: enthält 5% Ethanol und die Dämpfe lassen die alten stoffummantelten Schläuche porös werden. Folge: Dauerbenzingeruch...

Seit ich die Kur gemacht habe, bin ich den Benzingeruch im Innenraum los!

Benutzeravatar
Dominik Graf
Beiträge: 79
Registriert: Di Nov 27, 2012 7:38 pm
Wohnort: Ihrlerstein

Re: Tankentlüftung

Beitragvon Dominik Graf » Mo Aug 22, 2016 11:06 pm

Ich kann Andreas nur bestätigen, hab letztens auch alle Schläuche der Tankzuführung und Entlüftung erneuert. :gut: Ein ganz neues Geruchserlebnis :D
Nur sollte man die Tankentlüftung auch so legen, wie es sich gehört. Wenn das T-Stück zu nahe an der Entlüftung am Tank selbst ist, dann kommt bei Rechtskurven oder beim Volltanken der Sprit gleich vorne unten zum Schlauch raus. :unbekannt:
Merke T-Stück sollte soweit wie möglich oben links, an der Stelle an der dir Tankentlüftung beginnt, angebracht werden. :schlaumeier:
Typ 14 Coupé Bj 1969
Zündapp R 50 Bj 1966
Kreidler Florett Bj 1970
Honda TL 125 Bj 1976
Farmall DLD 2 Bj 1955
Teilzerlegt Zündapp R204 Bj 1954 und Miele K52/2 Bj 1959

Claudia Häuser
Beiträge: 1
Registriert: Mo Okt 03, 2016 7:35 pm
Wohnort: Sarnen

Re: Tankentlüftung

Beitragvon Claudia Häuser » So Okt 16, 2016 8:40 pm

Liebe Forenmitglieder,
Ich bin neu an Bord und versuche meinem Karmann von 1971 aus USA
zu verbessern.
Ist das die Tankentlüftung u der Aktivkohlefilter den ihr meint? Siehe Bilder
Mein Karmann riecht auch recht stark nach Benzin.
Werde die Schläuche wechseln. Bei mir ist der durchsichtige Schlauch in den
Bildern von Herr Badura auch ein Gewebeschlauch. Ist das egal?
Vg Claudia
Dateianhänge
image.jpg
image.jpg

Benutzeravatar
Markus Luidl
Stammposter
Beiträge: 158
Registriert: Mo Apr 21, 2014 10:12 pm
Wohnort: Friedrichshafen

Re: Tankentlüftung

Beitragvon Markus Luidl » Mo Okt 17, 2016 12:27 am

Hallo,

ja das ist die sogenannte "Evaporative Emissions Control". Wie sie funktioniert ist z. B. hier (http://www.vw-resource.com/air_cleaner.html) beschrieben.

Nicht wundern, beim Käfer war der hintere Behälter im rechten hinteren Radhaus versteckt.
Soweit ich weiss, gab es diese Anlage erst ab Modelljahr 1972 und nur in den USA.

Verbessern kannst du mit dem System dein Auto nicht wirklich. Wenn du auf Orginalität stehst, dann wäre der Tausch aller Schläuche und eine Kontrolle insbesondere der Behälter auf Dichtigkeit anzuraten. Schläuche müssen unbedingt benzinfest sein. Ob sie durchsichtig sind, spielt keine Rolle. Bei den Schläuchen nicht sparen. Hier hat gute Qualität seinen Preis.
Wenn du auf Orginalität verzichten kannst, dann wäre Stilllegen evtl die bessere Alternative. Ausbauen würde ich aber die Anlage nicht.

Gruß

Markus
Typ 14 Cabrio, Baujahr / Modelljahr 1964

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8464
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Tankentlüftung

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mo Okt 17, 2016 10:26 am

Generell: Schläuche mit äußerem Gewebe raus.
Die werden schon mit E5 porös. Deswegen stinkts ja...da diffundiert großflächig der Sprit in den vorderen Kofferraum durch.

Alle Schläuche tauschen und Ruhe ist. Ob mit der kompletten Anlage oder ohne.


Zurück zu „Motor & Getriebe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste