ÖLbadluftfilter auf K + N umbauen

Benutzeravatar
Harald Krause
Beiträge: 81
Registriert: So Mär 15, 2015 11:18 am

ÖLbadluftfilter auf K + N umbauen

Beitragvon Harald Krause » So Feb 12, 2017 6:23 pm

Hallo ,
da der Stickshift ein keines Leistungsupdate bekommt ,überlege ich den originalen Ölbadluftfilter
auf einen K + N Filtereinsatz umzubauen . Hat von euch jemand das schon mal gemacht ?
Welcher Einsatz ist geeignet ?
Gruß Harald

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8272
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: ÖLbadluftfilter auf K + N umbauen

Beitragvon Andreas Bergbauer » So Feb 12, 2017 9:28 pm

Was spricht gegen einen K&N direkt auf dem Vergaser? Eintragen lassen musst Du ihn so und so, ob sicht bar oder nicht. :wink: :unbekannt:

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 782
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: ÖLbadluftfilter auf K + N umbauen

Beitragvon Jörn Beutel » Mo Feb 13, 2017 5:25 am

... bin mir nicht sicher ob das immer der Weisheit letzter Schluß ist mit dem "Sportfilter" direkt auf dem Vergaser. Zumindest erinnere ich mich an ein Gespräch mit Herrn G. Wensing, der mir gesagt hat, das ein größerer Vergaser (37 bzw 39) nicht abstimmbar ist mit so einem Filter.
Da Harald von "Update" spricht weiß ich natürlich nicht, was er meint ...Also Harald, rufe doch mal bei Guido Wensing an, er ist sehr nett und wird Dir sicher einen Rat geben!
Viele Grüße

Jörn

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8272
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: ÖLbadluftfilter auf K + N umbauen

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mo Feb 13, 2017 8:54 am

Die Sinnhaftigkeit wollte ich hier nicht ansprechen...Beim Zentralvergaser ist die Drosselung nicht auf der Ansaugseite, vor allem, wenn der Vergaser "aufgebohrt" wird.
Beim 68er bekommt man doch sowieso jeden Lärm und jeden Dreckerzeuger eingetragen...

Der Käfermotor ist ein Drosselmotor, der für Normalbenzin ausgelegt wurde.
Heutzutage gibt es nur mehr Super, also warum nicht den thermischen Wirkungsgrad erhöhen durch eine höhere Kompression (Köpfe ausdrehen) und die Drosselung durch eine Zweivergaseranlage aufheben?
So sind mit originalem Hubraum und originaler Nocke etwa 65 PS drin.

Mit nur etwas "mehr", also schärferer Nocke, härteren Ventilfedern und 1776 ccm kommt man schon auf ca. 80 PS. Dann aber mit zusätzlichem Ölkühler...

Ich würde den Ölbadfilter lassen, wenn der Zentralversager drauf bleibt. Kannst kja mal einen test mit und ohne Öl zum Vergleich machen.

Benutzeravatar
Harald Krause
Beiträge: 81
Registriert: So Mär 15, 2015 11:18 am

Re: ÖLbadluftfilter auf K + N umbauen

Beitragvon Harald Krause » Mi Feb 15, 2017 6:49 pm

Danke erst mal für eure Anregungen. Ich werde wie von Andreas vorgeschlagen
den Luftfilter mal ohne Öl testen. Bei meinem 1303 habe ich immer den Org.
Luftfiltereinsatz gegen den passenden von K+N getauscht . Die Hauptdüse
aufgerieben,den org. Auspuff modifiziert oder den S+S montiert .
Hat auf alle Fälle was gebracht ,und hat sich gut angehört . :versteck:
Aber der Motor muß erstmal wieder zusammengesteckt werden .

Guß Harald

Paul Detring
Beiträge: 3
Registriert: Mi Jun 24, 2015 8:59 pm

Re: ÖLbadluftfilter auf K + N umbauen

Beitragvon Paul Detring » Do Feb 16, 2017 12:03 pm

Möchte hier noch eine Möglichkeit vorstellen, habe auf den Papierluftfilter vom T2 umgebaut, in diesem Gehäuse befindet sich dann ein K&N Filterelement. Die gebrauchten Teile, Luftfiltergehäuse und der passende Halter habe ich für 70 Euro gekauft. Mein 37er Vergaser lief hiermit am besten, sauber Übergänge beim Beschleunigen und Lastwechsel.
Die Optik ist somit ziemlich original.
IMG_6712.JPG
IMG_6711.JPG

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8272
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: ÖLbadluftfilter auf K + N umbauen

Beitragvon Andreas Bergbauer » Do Feb 16, 2017 1:36 pm

Paul Detring hat geschrieben:Möchte hier noch eine Möglichkeit vorstellen, habe auf den Papierluftfilter vom T2 umgebaut, in diesem Gehäuse befindet sich dann ein K&N Filterelement. Die gebrauchten Teile, Luftfiltergehäuse und der passende Halter habe ich für 70 Euro gekauft. Mein 37er Vergaser lief hiermit am besten, sauber Übergänge beim Beschleunigen und Lastwechsel.
Die Optik ist somit ziemlich original.


Super Lösung !
Hier fehlt aber noch der Schlauch nach unten und das Entnahmerohr für die vorgewärmte Ansaugluft, oder?

Benutzeravatar
Harald Krause
Beiträge: 81
Registriert: So Mär 15, 2015 11:18 am

Re: ÖLbadluftfilter auf K + N umbauen

Beitragvon Harald Krause » Do Feb 16, 2017 5:14 pm

Der Umbau gefällt mir sehr gut ,und macht sinn !! :gut:

Gruß Harald

Benutzeravatar
Harald Krause
Beiträge: 81
Registriert: So Mär 15, 2015 11:18 am

Re: ÖLbadluftfilter auf K + N umbauen

Beitragvon Harald Krause » Di Mär 07, 2017 6:46 pm

Habe von K+N was passendes bestellt.
Um den Filterkasten anzupassen mal wieder Blech geklopft.
download/file.php?mode=view&id=7867
Dateianhänge
IMG_65631.jpg

Benutzeravatar
Harald Krause
Beiträge: 81
Registriert: So Mär 15, 2015 11:18 am

Re: ÖLbadluftfilter auf K + N umbauen

Beitragvon Harald Krause » Sa Apr 22, 2017 4:49 pm

Dateianhänge
IMG_6585.JPG


Zurück zu „Motor & Getriebe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste