Marktpreise für den Karmann

Wer nicht lange überlegen will, in welche Kategorie seine Fragen gehören, immer hier herein...
Benutzeravatar
Rolf Stein
Stammposter
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Feb 22, 2010 8:52 pm
Wohnort: 55767 Rinzenberg
Kontaktdaten:

Re: Marktpreise für den Karmann

Beitragvon Rolf Stein » Di Mär 06, 2012 5:54 pm

Hallo in Classic Cars Auto Zeitung sind die Preise noch tiefer.

Angaben von GTÜ-Oldtimerservice.

Beispiel -Karmann Ghia 1500 Typ 34 Coupe 1961- 1963 PS .45 Zustand 2 - 13800,00 Euro Zustand 4 - 3800,00 Euro

Rolf.
Karmann- Servicestation. [/img][/url]
https://plus.google.com/photos/10848987 ... 9527174993

]Einen Karmann Ghia besitzen oder daran arbeiten ist besser als ein Therapeut !

CarstenKlein
Stammposter
Beiträge: 6275
Registriert: Di Jan 29, 2008 1:36 pm
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Marktpreise für den Karmann

Beitragvon CarstenKlein » Di Mär 06, 2012 8:06 pm

Die Diskussion um die Preise sind momentan in vielen Foren in vollem Gang, der " Lieferant " der Preise sind meist
Classic Data und Co ... Anfragen bei Clubs und IG s werden aber offenbar nicht gemacht!
Die Werte für den 34 er sind ja seit langem in allen Gazetten und Listen vollkommen marktfremd.

Bin mal gespannt wann sich das ändert.
CarstenKlein

CarstenKlein
Stammposter
Beiträge: 6275
Registriert: Di Jan 29, 2008 1:36 pm
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Marktpreise für den Karmann

Beitragvon CarstenKlein » Di Mär 06, 2012 8:14 pm

Ich Pflege meine eigene Liste aufgrund der Marktpreise seit 2008
CarstenKlein

Benutzeravatar
Frank Spethmann
Stammposter
Beiträge: 618
Registriert: Do Nov 27, 2008 4:43 pm
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Marktpreise für den Karmann

Beitragvon Frank Spethmann » Di Mär 06, 2012 8:18 pm

Hallo ........

Das ist ja leider bei vielen Oldtimern so ,das der Marktpreis sehr weit entfernt von dem tatsächlich auf dem Markt zu zahlenden Preis liegt. :(
Für Leute die neu einsteigen möchten in das Hobby ,ist es wirklich schwer sich Preislich zu orientieren.
Da weiss ich manchmal auch nicht was diese Marktpreise eigentlich sollen. :|
Wenn man z.B.einen bestimmten Oldtimer nur zum Marktpreis versichert kann das evtl. ziemlich nach hinten los gehen.
Unsere Klementine ist z.B. zum "Wiederbeschaffungswert" versichert.

Ich finde das :gut: :gut: :gut: das Mösi da mal nachgefragt hat :!: :!: :!:

Bin schon auf die Antworten gespannt. :wink:


Gruß Frank............
Bild
Karmann Ghia Coupe Typ 14
Bj. 12/1970

Benutzeravatar
Andreas Ostermeir
Stammposter
Beiträge: 1341
Registriert: Mi Jan 20, 2010 8:02 pm
Kontaktdaten:

Re: Marktpreise für den Karmann

Beitragvon Andreas Ostermeir » Di Mär 06, 2012 8:35 pm

Michael Mösinger hat geschrieben:Bild Die Frage war auch allgemein gedacht, wie die Kollegen hier denken..
Schauen wir mal, was noch kommt... :roll:
Beantwortet wurde meine Frage nur noch von keinen
Evtl. ist das auch ein großes Geheimnis...



Kenne nicht alle Marktpreise, weiss nur dass seeblaue Coupes schon fast unbezahlbar geworden sind.... :steine:

Die Preis um30 bis 50 Prozent höher zu setzen ist sicherlich eine reele Anpassung an die Marktwerte. Und man stellt doch fest, dass von Fall zu Fall noch nicht einmal dass reichen wird.

Ist eine gute Idee, nur ob die Zeitschriften da auch aktiv mitarbeiten, da lass ich mich mal noch überraschen.

Gruss Osti

Josef Eberhard

Re: Marktpreise für den Karmann

Beitragvon Josef Eberhard » Di Mär 06, 2012 8:45 pm

Der Preis entwickelt sich nach Angebot und Nachfrage und die Statistiker holen
ihre Angaben aus den Medien, sprich Zeitschriften und Internet. Nicht berücksichtigt ist
der Preisnachlass, der meistens gewährt wird. Er wird im Durchschnitt 10 % betragen.
So einfach ist das - Gruss Sepp

Berthold Flurer
Stammposter
Beiträge: 577
Registriert: So Feb 27, 2011 9:57 pm

Re: Marktpreise für den Karmann

Beitragvon Berthold Flurer » Di Mär 06, 2012 9:05 pm

Hallo,

ich hab die beBILDerte Autozeitung auch hier liegen und wundere mich eigentlich gar nicht mehr über die Notierungen, ich beachte sie einfach nicht.

Nachdem ich ja auch noch einige Fremdfabrikate besitze, hab ich auch dort mal reingeschaut, und stelle ebenfalls fest, daß man mit den dort gelisteten Angaben NICHT leben kann.

Es gibt aber ja auch noch die Marktübersicht von "Oldtimer Markt" welche ich persönlich für seriöser halte. Auch ist sie deutlich umfassender.

Und im Falle des Falles wird ein KFZ-Sachverständiger mit Sicherheit nicht die Notierungen aus einer Auto Bild Klassik heranziehen.

Was ist der Markt? Man muß hier tatsächlich abgewickelte Verkäufe beobachten und dokumentieren, NICHT das Wunschdenken von Verkäufern in Ebay und Co. Ich wage mal zu behaupten, dass über die Internet Auktionsplattformen eher nur Fahrzeuge im Zustand "3 Minus" bis "5 Minus" angeboten werden.
Die Angebote in mobile und scout kann man nicht ohne weiteres nachvollziehen, da man nicht weiß ob das angebotene Fahrzeug tatsächlich und zu welchem Preis verkauft wurde.

Fränkische Grüße
Berthold
Da kam dann das Elfmeterschießen. Wir hatten alle die Hosen voll, aber bei mir lief's ganz flüssig. (Paul Breitner)

Josef Eberhard

Re: Marktpreise für den Karmann

Beitragvon Josef Eberhard » Di Mär 06, 2012 9:46 pm

Josef Eberhard hat geschrieben:Der Preis entwickelt sich nach Angebot und Nachfrage und die Statistiker holen
ihre Angaben aus den Medien, sprich Zeitschriften und Internet. Nicht berücksichtigt ist
der Preisnachlass, der meistens gewährt wird. Er wird im Durchschnitt 10 % betragen.
So einfach ist das - Gruss Sepp



Meine Aussage soll natürlich keines falls sagen, dass die angegebenen Preise objektiv sind,
sondern nur das Vorgehen vieler Statistiker aufzeigen. Meine Versicherung hat mein Auto (ein Golf) bei einem
Unfall sehr tief bewertet und erklärt, dass sie die Preise wie erwähnt erreichnen würden. Erst nach
zähen Verhandlungen und und der Vorderung, sie sollen mir ein gleichwertiges Auto vor die Haustüre
stellen, gaben sie teilweise nach.

MARTIN GREIPL
Stammposter
Beiträge: 567
Registriert: Mo Jan 24, 2011 11:39 pm
Wohnort: 84051 Altheim

Re: Marktpreise für den Karmann

Beitragvon MARTIN GREIPL » Di Mär 06, 2012 9:57 pm

Genau, bin ich 100 % bei euch! Autobild Klassik ignoriere ich preislich auch, jeder weiß, dass für vernünftige und vor allem ehrliche Karmänner einfach Preise gezahlt werden und werden müssen die über den erwähnten Preisen aus Zeitschriften liegen. Ein Gutachten kostet nunmal auch Geld, deshalb ist aber noch lang nicht gesagt, dass dieser Preis erzielt wird. Jeder von uns, der lange genug gesucht hat weiß was sein Karmann wert ist und was er kostet. Oft ist da ein großer Unterschied! Und grundsätzlich gilt: Wert ist er immer das, was ein anderer bereit ist zu zahlen! 5 Euro ins Phrasenschwein, wenn wir bei einem Treffen wären würd ich ohne Klagen eine Runde holen. :bier:

Prost!

Martin

Benutzeravatar
Wolfgang Klinkert
Stammposter
Beiträge: 10945
Registriert: Mo Feb 26, 2007 8:30 am
Wohnort: D-57223 Kreuztal
Kontaktdaten:

Re: Marktpreise für den Karmann

Beitragvon Wolfgang Klinkert » Mi Mär 07, 2012 7:51 am

Josef Eberhard hat geschrieben:... die Statistiker holen ihre Angaben aus den Medien, sprich Zeitschriften und Internet ...

Hallo Sepp,

genau ... z. B. hier: :thumb:
:arrow: http://www.autogenau.de/statistik/modell/volkswagen/karmann-ghia.html

Berthold Flurer hat geschrieben:... Was ist der Markt? Man muß hier tatsächlich abgewickelte Verkäufe beobachten und dokumentieren, NICHT das Wunschdenken von Verkäufern in Ebay und Co. Ich wage mal zu behaupten, dass über die Internet Auktionsplattformen eher nur Fahrzeuge im Zustand "3 Minus" bis "5 Minus" angeboten werden ...

Somit ist der im obigen Link ermittelte "Durchschnittspreis" schnell erklärt. :wink:

Im Übrigen hinken ja die Preis-Veröffentlichungen in den diversen Oldtimer-Zeitschriften stets der Realität zeitlich hinterher. :|
Bild
VW KARMANN GHIA - einer der schönsten Wagen der Welt.
Mehr Informationen unter : http://www.wolfgangklinkert.de.tl

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 2896
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Marktpreise für den Karmann

Beitragvon Rolf-Stephan Badura » Mi Mär 07, 2012 7:58 am

Hallo zusammen,

fragt sich wer war der Auftraggeber dieser Preislisten? Die Versicherungswirtschaft?
Die freuen sich über geringere Ablösesummen im Schadensfall...

Solche Preislisten hatten selten etwas mit der Realität zu tun... schau mir das nun seit 15 Jahren an. :roll:
Zum Glück halten sich viele Gutachter nicht stoisch an solche unseriösen Listen...

Grüße,

CarstenKlein
Stammposter
Beiträge: 6275
Registriert: Di Jan 29, 2008 1:36 pm
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Marktpreise für den Karmann

Beitragvon CarstenKlein » Mi Mär 07, 2012 9:33 am

das mit dem abschreiben gibt es übrigens auch in anderen Branchen ... ;-) ....
CarstenKlein

Benutzeravatar
Jörg Fischer
Stammposter
Beiträge: 755
Registriert: Mo Feb 26, 2007 4:46 pm

Re: Marktpreise für den Karmann

Beitragvon Jörg Fischer » Mi Mär 07, 2012 12:15 pm

Aus Erfahrung weiß ich, dass viele Werte aus dem Auswerten von Anzeigen stammen. Stichprobenartig wird dann manchmal beim Verkäufer nachgehakt, für welchen Preis das Auto weggegangen ist. Vergessen wird hierbei, dass die Zustandsnoten bzw. die Fahrzeugeinschätzung von Käufer und Verkäufer stammen.

Problematisch wird es z.B., wenn ein Käufer "viel Geld" für "Zustand 2" ausgibt. Bei der realen Einschätzung des Fahrzeugs, z.B. "ordentlicher Dreier" werden weder Verkäufer noch Käufer dies gerne hören (geschweige denn) bestätigen wollen...

Ähnlich ist es bei "echten Blendern": Verkäufer und Käufer werden Zustand 2 angeben, entweder weil sie es beide nicht besser wissen bzw. beurteilen können, oder weil der eine den anderen über den Tisch gezogen hat.

Wie viele 34er (von den 150) waren denn in GMH wirklich im "echten" Zustand 2? Kann man die an einer Hand abzählen, oder braucht man wirklich schon beide? Mehr sind es m.E. nicht...

Gruß Jörg
Bild ---> VW-Stammtisch jeden 1. Freitag im Monat im Rhein-Main-Gebiet
nächster Termin: Freitag, 6.5.2016 - Infos direkt bei mir. Aktuelles Lokal bitte bei mir erfragen!

Benutzeravatar
Frank Schneider
Stammposter
Beiträge: 1334
Registriert: Di Okt 14, 2008 11:03 am
Wohnort: 95326 Kulmbach

Re: Marktpreise für den Karmann

Beitragvon Frank Schneider » Mi Mär 07, 2012 3:18 pm

Was hier in dieses Thema auch gut passt, ist meine heutige Entdeckung! :shock: :shock: :shock:

Da ich ja noch den ein oder anderen H-Motor liegen habe, wollte ich anfangen die nach und nach wieder zum Leben zu erwecken (ohne Glasperlen! :mrgreen: ). Dazu habe ich meine Rechnungen vom November 2010 herausgeholt um eine Art Bestell-Liste zu haben. Als ich dann zufällig auf die Preise gesehen habe, hat es mich fast rückwärts aus dem Bürostuhl geworfen! Bis zu 40% Preiserhöhungen bei den Lagern für Kurbel- und Nockenwelle wie auch bei den Zubehörteilen!!!!

Wie verrückt ist das denn???????? :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :shock: :shock: :shock: :shock:
Mit sonnigen Grüssen
Frank Schneider
Die Kulmbacher Blech-Schneiderei
http://www.karmann-typ14.de

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8465
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Marktpreise für den Karmann

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mi Mär 07, 2012 4:43 pm

Der Euro sinkt im Wert, die Teile kommen aus dem Ausland. Ist doch logisch.


Zurück zu „Plauderecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste