Klopfformen aus Kunstharz / Epoxy

Antworten
Jonas_Kessler
Stammposter
Beiträge: 189
Registriert: Mi Jan 21, 2015 8:38 am
Wohnort: 83... Oberbayern

Klopfformen aus Kunstharz / Epoxy

Beitrag von Jonas_Kessler » Do Feb 12, 2015 8:03 am

Liebe Leute,

ich werde mich demnächst mal mit meinem 34 befassen. Ist ein 62er im ungeschweißtem Alltags-Originalzustand, also mit Original-Rost, ein paar aufgenieteten Blechen und viel, viel Spachtel. Alles besser, als schlecht geschweißt, würde ich sagen.

Mein größtes Sorgenkind ist dabei die Frontmaske - und die anschließenden Kotflügel, die natürlich auch ganz schön gelocht sind. Eine neue Maske zu Marspreisen würde mir ja nur ein kleinen Teil meiner Probleme abdecken, macht also keinen echten Sinn.

Mein Plan geht so: Ich spachtele die ganze Front wieder in Form. Dann nehme ich eine Negativform ab und laminiere mir darin eine feine Klopfform der gesamten Front. Soweit sollte ich als amtierender Modellbauer zurechtkommen. Dann Reparaturbleche nach Bedarf zaubern, sollte auch noch gehen. Man wächst ja mit der Aufgabe.

Was mir bisher keiner sagen konnte: Aus welchem Material gießt man praktischerweise so eine Klopfform? Sie soll ja einiges an dengeln aushalten und vielleicht auch mal den ein- oder anderen Schweißpunkt überleben. Formenbau-Epoxy? Laminierkeramik? Einfach ganz viel Glasgewebe? Acryl-Gips-System? Irgendwann hat sich MARKT ja wohl mal dazu geäußert, ich kenne den Artikel aber nicht.

Irgendwelche Tipps? Oder gibt's ne ganz andere Idee?

Liebe Grüße
Jonas

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3224
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Klopfformen aus Kunstharz / Epoxy

Beitrag von Michael Bär » Do Feb 12, 2015 8:58 am

Nun, in der Regel sind diese Formen aus stabverleimter Buche oder sonstigem Hartholz vom Formenbauer "gedrechselt" worden.
Doch denke ich mir, dass es heute in den CAD/CAM-Zeiten die Möglichkeit gibt, nach Scan eine Tiefziehform zu fräsen, aber Bild Bild Bild Bild
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Jonas_Kessler
Stammposter
Beiträge: 189
Registriert: Mi Jan 21, 2015 8:38 am
Wohnort: 83... Oberbayern

Re: Klopfformen aus Kunstharz / Epoxy

Beitrag von Jonas_Kessler » Do Feb 12, 2015 12:14 pm

jau, scannen und fräsen ist bekannt - es geht hier um: selbermachen.
j.

Ulrich Müller
Beiträge: 33
Registriert: Mi Nov 09, 2011 8:13 pm
Wohnort: 45219 Essen

Re: Klopfformen aus Kunstharz / Epoxy

Beitrag von Ulrich Müller » Sa Feb 14, 2015 8:49 pm

Hallo,
in der Oldtimer Markt von Juni oder Juli 2007 sollte ein Artikel zu finden sein, der die Herstellung einer Klopfform mit Epoxidharz Beschreibt.
Viel Erfolg
und
Glück auf
Uli M.

Ulrich Müller
Beiträge: 33
Registriert: Mi Nov 09, 2011 8:13 pm
Wohnort: 45219 Essen

Re: Klopfformen aus Kunstharz / Epoxy

Beitrag von Ulrich Müller » Sa Feb 14, 2015 9:49 pm

Korrektur :
Es müßte in der Technik gestanden haben.
Uli M.

Jonas_Kessler
Stammposter
Beiträge: 189
Registriert: Mi Jan 21, 2015 8:38 am
Wohnort: 83... Oberbayern

Re: Klopfformen aus Kunstharz / Epoxy

Beitrag von Jonas_Kessler » Mi Feb 18, 2015 8:09 am

danke für den konkreten hinweis, es ist oltimer-praxis juli 2007 - gerade gebraucht aufgetrieben - internet sei dank.

mal schauen, ob das weiterhilft.
j.

Jonas_Kessler
Stammposter
Beiträge: 189
Registriert: Mi Jan 21, 2015 8:38 am
Wohnort: 83... Oberbayern

Re: Klopfformen aus Kunstharz / Epoxy

Beitrag von Jonas_Kessler » Mo Feb 23, 2015 8:29 am

SO, wieder was in Erfahrung gebracht:

Das in dem bewußten Heft beschriebene Material hieß "Polydur" der Firma "ebalta". Das Produkt heißt heute aber "ebacryl" bei sonst gleichen Eigenschaften. Es ist ein Wasser basiertes System aus Acryl und einem weißen Pulver - ich vermute, es ist ein Acryl-Gips-System, aber das ist natürlich Betriebsgeheimnis.

Sehr schöner Lehrfilm dazu, wenngleich nicht von der luftgekühlten Fraktion:

www.youtube.com/watch?v=0UTDO0EqxfA

Jonas

Benutzeravatar
Hartmut Ramhold
Stammposter
Beiträge: 1758
Registriert: Mo Feb 26, 2007 8:48 pm
Wohnort: 23816 Bebensee

Re: Klopfformen aus Kunstharz / Epoxy

Beitrag von Hartmut Ramhold » Mo Feb 23, 2015 1:32 pm

:gut: :gut: :gut: :gut: :gut: :gut: :gut:
Super der Film lohnt sich.

Benutzeravatar
Wolf Kurz
Stammposter
Beiträge: 1671
Registriert: Do Jun 10, 2010 12:14 am

Re: Klopfformen aus Kunstharz / Epoxy

Beitrag von Wolf Kurz » Mo Feb 23, 2015 4:21 pm

Jetzt ist klar, warum es mehr 300SL gibt,als jemals ab Werk hergestellt. :oops:
Ende gut, alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es auch noch nicht zu Ende.
(Frei nach William Shakespeare)

Antworten