Schiebedach

Antworten
Benutzeravatar
chopper
Beiträge: 16
Registriert: Mo Jul 30, 2007 1:11 pm
Wohnort: Deutschland 32051 Herford

Schiebedach

Beitrag von chopper » Di Dez 11, 2012 8:01 pm

Hallo,
habe es tatsächlich geschafft an meinem 34er weiter zu machen.
Im Augenblick sitze ich am Einbau des Schiebedachs fest. :wall:
Hat jemand Bilder von den Dichtungen bzw. wo und wie die sitzen müssen.
Habe auch so einen Windabweiser - kommt der auf die Filzdichtung oder zwischen diese und Blech ?
Für Hinweise und wie erwähnt Bilder wäre ich dankbar.
Beste Grüße aus dem lausig - kalten Herford
Frank

Benutzeravatar
Jens Kremer
Beiträge: 84
Registriert: Di Mai 31, 2011 12:45 pm
Wohnort: 56575 Weißenthurm

Re: Schiebedach

Beitrag von Jens Kremer » Mi Dez 12, 2012 9:09 am

Oh was ein Zufall , ich benötige diesen Rat auch in nächster Zeit :hilfe:

Benutzeravatar
chopper
Beiträge: 16
Registriert: Mo Jul 30, 2007 1:11 pm
Wohnort: Deutschland 32051 Herford

Re: Schiebedach

Beitrag von chopper » Mi Dez 12, 2012 7:07 pm

Hallo,
ja das Bild aus dem Ersatzteilkatalog ist bekannt. :gut: In meiner Rep.-anleitung steht dann noch Gummidichtung dicht hinter die Filzdichtung kleben, aber was
ist dicht, mit kleiner Lücke oder ohne Lücke? Muß die Filzdichtung bündig mit der Dachkante oder steht die leicht über?
Hat den niemand mal son Dach abgelichtet? In der Dokumentation von Mösi ist ja fast alles zu sehen nur die Draufsicht auf´s Dach fehlt leider. Ist aber im Ganzen gesehen sehr hilfreich wenn man kein Profi ist. :respekt:
Mach ich halt erst was Anderes.
In diesem Sinne
Frank

Benutzeravatar
Götz Fastabend
Stammposter
Beiträge: 641
Registriert: Do Jun 21, 2007 6:27 pm
Wohnort: 48149 Münster

Re: Schiebedach

Beitrag von Götz Fastabend » Do Dez 13, 2012 5:49 pm

So wie ich das noch in Erinnerung habe, wird die Einbauposition der hinteren beiden Dichtungen am Deckel klar, wenn man alle Teile vor sich liegen hat.
Dichtung 5 (in der Skizze von Huber) kommt hinten direkt an die an den Ecken abgerundete Schiebedachhaut, in der Skizze dunkel dargestellt.
Dichtung 4 wird auf die dahinter liegende, gerade Abschlußkante gesetzt, etwa 1-2 cm hinter Dichtung 5.

Die Filzdichtung 5 wird genau wie die Filzdichtung 9 verklebt, bei geschlossenem SD ergeben diese beiden Dichtungen eine Einheit. Meine steht ganz leicht über, vlt. 1-2 mm oder so.

Gruß

Götz
06/69er Typ 34
11/73er 412 L Variant

Benutzeravatar
Jörg Fischer
Stammposter
Beiträge: 757
Registriert: Mo Feb 26, 2007 4:46 pm

Re: Schiebedach

Beitrag von Jörg Fischer » Fr Dez 14, 2012 8:35 am

chopper hat geschrieben:Gummidichtung dicht hinter die Filzdichtung kleben, aber was ist dicht, mit kleiner Lücke oder ohne Lücke? Muß die Filzdichtung bündig mit der Dachkante oder steht die leicht über?
"Die lange Dichtung (Velvetleiste) wird im dachausschnitt vorn und seitlich, die kurze am Schiebedachdeckel hinten angeklebt. Es ist darauf zu achten, dass die kurze Dichtung bis zum Auslauf der hinteren Deckelradien geklebt wird. Die lange Dichtung muss so gekllebt werden, dass bei geschlossenem Schiebedach zwischen beiden Dichtungen kein Zwischenraum entsteht.

Außerdem ist auf das hintere Deckelprofil dicht hinter der kurzen Dichtung ein zusätzlicher Abdichtgummi angeklebt. Ein Erneuern der kurzen Dichtung und des Abdichtgummis ist nur bei ausgebautem Schiebedachdeckel möglich."

Gruß Jörg

Antworten