Brauche 6V Batterie

Tobias Ebner
Stammposter
Beiträge: 693
Registriert: Mo Feb 26, 2007 1:12 pm
Wohnort: Südhessen

Brauche 6V Batterie

Beitragvon Tobias Ebner » Do Apr 22, 2010 9:12 pm

Hallo zusamen,
leider hat meine Karmannbatterie den Winter nicht überlebt.. 3,7V sind dann doch zu wenig zum starten. Da ich gerade meine Unterlagen nicht zur Hand habe und auf der Batterie nix drauf steht - was für eine Kapazität sollte sie haben? Habe den ganz originalen 1500er Motor. Ich vermute, es müßte eine 66AH werden, wiehier.
Bestätigung oder Widerspruch?

Danke & Gruß,
Tobias
akakraft-darmstadt.de

Ghia Typ 34 1500 Bj. '63
Ghia Typ 34 1600 Bj. '69 (Rest.-Obj.)
Fiat 500 Bj. '74
VW T3 Vanagon GL original Westfalia, Bj. '85

CarstenKlein
Stammposter
Beiträge: 6275
Registriert: Di Jan 29, 2008 1:36 pm
Wohnort: Bergisches Land
Kontaktdaten:

Re: Brauche 6V Batterie

Beitragvon CarstenKlein » Do Apr 22, 2010 9:57 pm

so eine habe ich auch im 34 er
CarstenKlein

Benutzeravatar
Jörg Fischer
Stammposter
Beiträge: 755
Registriert: Mo Feb 26, 2007 4:46 pm

ATV Pöthig

Beitragvon Jörg Fischer » Do Apr 22, 2010 9:58 pm

66Ah ist schon OK, original waren 77Ah, aber die ist nicht mehr ganz so gängig und meistens signifikant teurer.

Gehst nach Weiterstadt zum ATV Pöthig Autoteile. Allerbestes Preis-Leistungsverhältnis, wenn Du da bist wirst Du sehen, warum (und ggf. öfters dort kaufen).

Da hab ich meine Berga (-> Empfehlung) auch geholt. Anrufen, damit er sie bestellt, ist dann meistens noch am gleichen Tag nachmittags da.

Grüße Jörg
Bild ---> VW-Stammtisch jeden 1. Freitag im Monat im Rhein-Main-Gebiet
nächster Termin: Freitag, 6.5.2016 - Infos direkt bei mir. Aktuelles Lokal bitte bei mir erfragen!

Tobias Ebner
Stammposter
Beiträge: 693
Registriert: Mo Feb 26, 2007 1:12 pm
Wohnort: Südhessen

Re: Brauche 6V Batterie

Beitragvon Tobias Ebner » Do Apr 22, 2010 10:22 pm

Den kenne ich gar nicht... werde ich gleich morgen testen, zumal ich noch was für meinen Golf benötige.
Danke!

Tobias
akakraft-darmstadt.de

Ghia Typ 34 1500 Bj. '63
Ghia Typ 34 1600 Bj. '69 (Rest.-Obj.)
Fiat 500 Bj. '74
VW T3 Vanagon GL original Westfalia, Bj. '85

Tobias Ebner
Stammposter
Beiträge: 693
Registriert: Mo Feb 26, 2007 1:12 pm
Wohnort: Südhessen

Er läuft!

Beitragvon Tobias Ebner » Fr Apr 23, 2010 7:33 pm

So,
Dank neuer Batterie konnte mein Karmann heute endlich aus dem Winterschlaf geweckt werden. 40ml frisches Benzin in den Vergaser gespritzt, 5 Umdrehungen georgelt, dann sofort angesprungen.
Wenn ich jetzt noch meine Nebelscheinwerfer zum Leuchten bringe, kann ich endlich meinen fälligen TÜV machen...
Habe übrigens doch eine 77Ah genommen, da diese die gleiche Gehäusegröße wie meine alte hatte. Ist also anzunehmen, dass die alte auch 77Ah hatte, was aber leider nirgends draufstand. Inkl. Säure hat sie mich 120,-€ gekostet. Die 66Ah wäre von den Abmessungen zu klein gewesen...

Gruß Tobias
akakraft-darmstadt.de

Ghia Typ 34 1500 Bj. '63
Ghia Typ 34 1600 Bj. '69 (Rest.-Obj.)
Fiat 500 Bj. '74
VW T3 Vanagon GL original Westfalia, Bj. '85

Benutzeravatar
Jörg Fischer
Stammposter
Beiträge: 755
Registriert: Mo Feb 26, 2007 4:46 pm

Re: Brauche 6V Batterie

Beitragvon Jörg Fischer » Fr Apr 23, 2010 7:45 pm

Es ist egal, die 66er paßt auch. Dann steht der Deckel links und rechts einen Zentimeter (oder so) über. 77Ah ist "original", aber eben schwerer zu bekommen (aber beim Pöthig bekommst du alles...) Und auch schwerer vom Gewicht als die 66er - ich schleppe ja die Batterie von Auto zu Auto (und es ist was dran an dem Spruch "man wird nicht jünger"...)

Gruß Jörg
Bild ---> VW-Stammtisch jeden 1. Freitag im Monat im Rhein-Main-Gebiet
nächster Termin: Freitag, 6.5.2016 - Infos direkt bei mir. Aktuelles Lokal bitte bei mir erfragen!

Benutzeravatar
Lutz Gaas
Stammposter
Beiträge: 885
Registriert: Mi Nov 28, 2007 3:43 am
Wohnort: Gifhorn, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Brauche 6V Batterie

Beitragvon Lutz Gaas » Mi Jun 30, 2010 11:46 pm

(O = i = O) Karmann Ghia rassig und charmant [O o\ i /o O]

Benutzeravatar
Marcus Plonsker
Stammposter
Beiträge: 251
Registriert: Sa Nov 19, 2011 9:32 am
Wohnort: 22397 Hamburg

Re: Brauche 6V Batterie

Beitragvon Marcus Plonsker » So Aug 26, 2012 3:29 pm

Meine 6V 66Ah Bosch Batterie ist 14 Jahre alt und zeigt so langsam einige Schwächen.
Jetzt möchte ich eine neue einbauen, möglichst im alten Bakelit-Look, wie z.B. bei den Oldie-Batterien von Panther.

http://www.panther-batterien.de/deutsch ... timer.html

Original war eine 6V 77Ah Batterie verbaut.

Allerdings habe ich Schwierigkeiten eine solche Batterie mit den passenden Abmessungen zu finden.
Damit das Ding noch unter die Abdeckung passt, darf sie maximal L 190 B 150 und H 200mm groß sein.

Bild

Hat jemand einen Tip???
Marcus Plonsker
Der Norden taut auf!

Benutzeravatar
Rolf Stein
Stammposter
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Feb 22, 2010 8:52 pm
Wohnort: 55767 Rinzenberg
Kontaktdaten:

Re: Brauche 6V Batterie

Beitragvon Rolf Stein » So Aug 26, 2012 4:16 pm

Marcus Plonsker hat geschrieben:Meine 6V 66Ah Bosch Batterie ist 14 Jahre alt und zeigt so langsam einige Schwächen.
Jetzt möchte ich eine neue einbauen, möglichst im alten Bakelit-Look, wie z.B. bei den Oldie-Batterien von Panther.

http://www.panther-batterien.de/deutsch ... timer.html

Original war eine 6V 77Ah Batterie verbaut.

Allerdings habe ich Schwierigkeiten eine solche Batterie mit den passenden Abmessungen zu finden.
Damit das Ding noch unter die Abdeckung passt, darf sie maximal L 190 B 150 und H 200mm groß sein.

Bild

Hat jemand einen Tip???

http://www.csp-shop.de/cgi-bin/cshop/fr ... ort=0&all=

schau mal hier, Rolf.
Karmann- Servicestation. [/img][/url]
https://plus.google.com/photos/10848987 ... 9527174993

]Einen Karmann Ghia besitzen oder daran arbeiten ist besser als ein Therapeut !

Benutzeravatar
Marcus Plonsker
Stammposter
Beiträge: 251
Registriert: Sa Nov 19, 2011 9:32 am
Wohnort: 22397 Hamburg

Re: Brauche 6V Batterie

Beitragvon Marcus Plonsker » Mi Sep 19, 2012 10:02 pm

Jau, die passt!

Bild

Bild

Vielen Dank an Rolf für den Tipp! :gut: :gut: :gut:

Habe übrigens oben einen Fehler gemacht: Original war eine 66Ah Batterie verbaut!
Marcus Plonsker
Der Norden taut auf!

Benutzeravatar
Jörg Fischer
Stammposter
Beiträge: 755
Registriert: Mo Feb 26, 2007 4:46 pm

Re: Brauche 6V Batterie

Beitragvon Jörg Fischer » Do Sep 20, 2012 6:05 pm

Marcus Plonsker hat geschrieben:Habe übrigens oben einen Fehler gemacht: Original war eine 66Ah Batterie verbaut!

Glaub' ich nicht...

Gruß Jörg

Benutzeravatar
Jürgen Klein
Stammposter
Beiträge: 1604
Registriert: Sa Jan 08, 2011 3:51 pm
Wohnort: 24796 BOVENAU
Kontaktdaten:

Re: Brauche 6V Batterie

Beitragvon Jürgen Klein » Do Sep 20, 2012 6:25 pm

Jo , original war ein 6 Volt- 77AH - Akku .
Da mein Akku im Ghia noch etwas größer ist ( baulich ) paßt die Blechabdeckung nur nach geringer Änderung . Und da ich mit einem Blechdeckel ( wenn auch mit erneuerter Isolierpappe im Deckel ) über blanken Polbrücken nicht wirklich ruhig schlafen kann , habe ich zusätzlich den Deckel innen mit Gummi ausgeklebt .
Das Masseband war zuerst eine Zeit lang gegen den Deckel gekommen und dort hatte sich sofort ein ansehnlicher Sulfitklumpen gebildet .
Also die Kabel gut isolieren und den Deckel auch . Gibt es diese Deckel eigentlich auch aus Bakelite ?
Jürgen
Typ 34 EZ 2/65 blau weiß
1600 L Stufe rot/weiß 1/69
1600 L Stufe grün `68
BMW 318i `87
Schäfer Suleica F 430 `67
Yamaha 500 SR `78
Puch M 50 Racing `74
TVR 3000M Taimar `79
Astra F Caravan 1995 Erbstück rot
Astra G 1.6l Ecotec 2001 Winterauto silber

Benutzeravatar
Marcus Plonsker
Stammposter
Beiträge: 251
Registriert: Sa Nov 19, 2011 9:32 am
Wohnort: 22397 Hamburg

Re: Brauche 6V Batterie

Beitragvon Marcus Plonsker » Do Sep 20, 2012 8:28 pm

Aha!
Gibt es denn eine 77 Ah Batterie mit den notwendigen Maßen und möglichst auch im Oldie-Outfit???

Werde auf jeden Fall den Deckel noch weiter isolieren! :idea:
Marcus Plonsker
Der Norden taut auf!

Benutzeravatar
Jürgen Klein
Stammposter
Beiträge: 1604
Registriert: Sa Jan 08, 2011 3:51 pm
Wohnort: 24796 BOVENAU
Kontaktdaten:

Re: Brauche 6V Batterie

Beitragvon Jürgen Klein » Do Sep 20, 2012 9:06 pm

Na ja , aktuell weiß ich das gar nicht ; ich brauchte da letztes Jahr zur Inbetriebnahme meiner 24-Jahre-Langzeirestaurierung nicht nach suchen . Ich hatte schon seit ca 18 Jahren einen Bleisammler bei meinen Karmann-Teilen auf Lager . Trocken natürlich .
Damals hat die Bundesmarine die Notfunkanlagen auf den alten Lenkwaffenzerstörern erneuert und dazu gab es auch andere Reservebatterien . Alle an Bord befindlichen schwarzen Akkus wurden kurzerhand weggeworfen . Das habe ich natürlich mitbekommen und alle verfügbaren Hartgummiklötze mitgenommen zum Gesamtschrottpreis 5 Deutsche Mark pauschal . Das waren so 15-20 Akkus .
Die Meisten davon habe ich an Freunde weitergegeben , 3 Stück für mich aufbewahrt . Die eine davon habe ich letztes Jahr dann aus ihrem etwas zerfledderten Wellpappkarton geholt , mir 3 Liter Batteriesäure gekauft , eingefüllt und am nächsten Tag den Motor damit angeschmissen ....
Also am Dienstag sprang der Wagen nach ein paar Umdrehungen nach 5 Wochen klaglos an , mußte nur wieder etwas Sprit ansaugen ...Der Akku versieht seinen Dienst bislang klaglos ...
Gruß
Jürgen
Typ 34 EZ 2/65 blau weiß
1600 L Stufe rot/weiß 1/69
1600 L Stufe grün `68
BMW 318i `87
Schäfer Suleica F 430 `67
Yamaha 500 SR `78
Puch M 50 Racing `74
TVR 3000M Taimar `79
Astra F Caravan 1995 Erbstück rot
Astra G 1.6l Ecotec 2001 Winterauto silber


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste