Motoröl für den 34er

Benutzeravatar
hans-josef pintz
Stammposter
Beiträge: 129
Registriert: Mi Jan 25, 2012 7:48 am
Wohnort: 53340Meckenheim,Deutschland

Motoröl für den 34er

Beitragvon hans-josef pintz » Mi Jun 13, 2012 6:51 pm

Hallo Kollegen.
Bin an dem Thema Ölwechsel, für den 34erBaujahr68 1600L, dran.Bisher wurde Mehrbereichs-Motoröl 15W40 verwendet.Bei dem Öl sind Zusätze drin,bei dem
die Schwebstoffe besser transportiert werden damit diese durch einen Ölfilter gelangen.Bei unserem motor sollen sich die Schwebstoffe doch besser ablagern. Ist es nicht besser die in der Bedienungsanleitung stehenden einbereichsöle zu verwenden?
Wie sind eure Erfahrungen und besonders interessiert mich eure Meinung zu diesem Thema.
Freue mich über Rückinfo.

Luftgekühlte Grüße aus Meckenheim.

Hans-Josef Pintz

Benutzeravatar
Jörg Fischer
Stammposter
Beiträge: 755
Registriert: Mo Feb 26, 2007 4:46 pm

Re: Motoröl für den 34er

Beitragvon Jörg Fischer » Mi Jun 13, 2012 7:01 pm

Ein Ölthread, prima! Chips und Bier her.

My 2 cents: egal. Er läuft mit 15W-40 wie 20W-50 wie mit SAE 30. Und auch mit 10W-40 und 5W-40 (beides teilsynthetisch). 1x im Jahr wechseln, und gut ist.

Was im jeweiligen Öl drin ist oder nicht weiß außer dem Hersteller eh niemand. Und nicht vergessen, der (Original-)Motor ist 40...50 Jahre alt, beim (eventuellen) Motorschaden liegt's nicht an der Qualität des Motoröls.

Gruß Jörg
Bild ---> VW-Stammtisch jeden 1. Freitag im Monat im Rhein-Main-Gebiet
nächster Termin: Freitag, 6.5.2016 - Infos direkt bei mir. Aktuelles Lokal bitte bei mir erfragen!

Benutzeravatar
Jürgen Klein
Stammposter
Beiträge: 1599
Registriert: Sa Jan 08, 2011 3:51 pm
Wohnort: 24796 BOVENAU
Kontaktdaten:

Re: Motoröl für den 34er

Beitragvon Jürgen Klein » Mi Jun 13, 2012 8:02 pm

Jörg Fischer hat geschrieben:Ein Ölthread, prima! Chips und Bier her.
Gruß Jörg

:grinseval: :grinseval: :grinseval:
Typ 34 EZ 2/65 blau weiß zum Glück 6 Volt !
1600 L Stufe rot/weiß 1/69
1600 L Stufe grün `68
1600 Variant L in Arbeit `72
318i `87
Schäfer Suleica F 430 `67
Yamaha 500 SR `78
Puch M 50 Racing `74
TVR 3000M Taimar `79

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8464
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Motoröl für den 34er

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mi Jun 13, 2012 8:32 pm

Im 14er Bereich gabs die Diskussion auch schon öfeter. Fazit: Jedes billige Baumarktöl tuts. Die API Spezifikation muss stimmen, fertig.

Die niedrigen Wechselintervalle kommen vom fehlenden Ölfilter her.

Benutzeravatar
Heiko Thum
Stammposter
Beiträge: 196
Registriert: Di Feb 27, 2007 1:33 pm
Wohnort: Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Motoröl für den 34er

Beitragvon Heiko Thum » Di Jun 19, 2012 10:21 pm

Also ich fahre das billige 15W40 aus dem Baumarkt, die 5 Liter Pulle für 9,95 € und hatte noch nie Probleme. Ich wechsele das Öl so alle 2 Jahre, denn auf die 5000 km komme ich sowieso nie ! In meinen Käfer fahre ich das gleiche Öl und das schon 15 Jahre lang (natürlich im 2-jährigen Wechselintervall 8) ) und bisher läuft das Motörchen noch. Ich denke einfach auch die billigsten Öle, die heute auf dem Markt sind, sind besser als diejenigen die es vor 50 Jahren und mehr auf dem Markt gab.
Es ist halt eine Philosophie für sich und jeder muss selbst entscheiden, was ihm ein gutes Gefühl macht. Manche haben das gute Gefühl halt mit einem klassischen Öl vom Markenhersteller zu einem horenten Preis andere freuen sich, dass der Motor mit einem günstigen NoName-Öl genau so gut läuft :)
Heiko Thum
1964 Typ 34
1959 Käfer Export
1986 Mercedes R107

Benutzeravatar
Götz Fastabend
Stammposter
Beiträge: 641
Registriert: Do Jun 21, 2007 6:27 pm
Wohnort: 48149 Münster

Re: Motoröl für den 34er

Beitragvon Götz Fastabend » Mi Jun 20, 2012 10:19 am

Guter Satz, Heiko!
Öl ist wirklich eine Philosophie mit 100 Meinungen bei 100 Leuten, jeder hat seine eigenen Erfahrungen und Vorlieben.
Ich nehm seit Jahren das 15W40 von Liqui Moly in beiden Luftgekühlten und bin bestens zufrieden. Mein Benz bekommt 10W40, der Engländer meiner Frau 20W50, alles seit Jahren eingespielt, alles tutti!

Gruß

Götz
06/69er Typ 34
11/73er 412 L Variant

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8464
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Motoröl für den 34er

Beitragvon Andreas Bergbauer » Do Jun 21, 2012 5:04 pm

Glasperlen gehen auch ganz gut für 'ne Zeit lang.

Benutzeravatar
Götz Fastabend
Stammposter
Beiträge: 641
Registriert: Do Jun 21, 2007 6:27 pm
Wohnort: 48149 Münster

Re: Motoröl für den 34er

Beitragvon Götz Fastabend » Do Jun 21, 2012 5:47 pm

Es gab mal irgendwo vor einigen Jahren einen Test, wie lange ein Motor gänzlich ohne Öl läuft.
Ich glaube, das war ein alter Passat. Das Maschinchen hielt 7 Minuten, nicht schlecht!

Gruß

Götz
06/69er Typ 34

11/73er 412 L Variant

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Motoröl für den 34er

Beitragvon Michael Bär » Do Jun 21, 2012 8:29 pm

Götz Fastabend hat geschrieben:Es gab mal irgendwo vor einigen Jahren einen Test, wie lange ein Motor gänzlich ohne Öl läuft.
Ich glaube, das war ein alter Passat. Das Maschinchen hielt 7 Minuten, nicht schlecht!


Die AutoBild hatte so schon einmal einen Golf II verheizt.


Michael (dem es bei solchen Tests immer kalt den Rücken hinab läuft....)
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Josef Eberhard

Re: Motoröl für den 34er

Beitragvon Josef Eberhard » Fr Jun 22, 2012 10:58 pm

Götz Fastabend hat geschrieben:Es gab mal irgendwo vor einigen Jahren einen Test, wie lange ein Motor gänzlich ohne Öl läuft.
Ich glaube, das war ein alter Passat. Das Maschinchen hielt 7 Minuten, nicht schlecht!

Gruß

Götz



mein Luftkompressor läuft schon einige Jahre ohne Öl...


Zurück zu „Motor & Getriebe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste