Eisgestrahlt - und nun...???

Häufig gestellte Fragen und übliche Antworten
Thomas Möller
Stammposter
Beiträge: 130
Registriert: Mo Feb 16, 2015 8:40 pm
Wohnort: Herford

Eisgestrahlt - und nun...???

Beitragvon Thomas Möller » So Mär 01, 2015 5:48 pm

Hallo an alle!

Ich heiße Thomas und bin ganz neu hier... Sowohl im Forum, als auch mit einem KG.


Ich habe einen Karmann Ghia '68 Coupé gekauft in sehr gutem, unrestaurierten Zustand.

Dann wurden der Unterboden und die Radhäuser eisgestrahlt und es war einfach wundervoll: kein Rost, nichts geschweißt, alles Original, nur der Originallack sichtbar!

So weit so toll, aber was jetzt?

Ich will den Wagen ja nicht wegstellen, sondern fahren, zumindest im Sommer. Ich will aber auch nicht alles wieder vollkleistern lassen mit Fett... Es sieht einfach zu toll aus untendrunter und in den Radhäusern.

Ich weiß, es ist eine Luxusfrage, aber sie beschäftigt mich wirklich. Gibt es nicht einen guten Schutz, den man kaum sieht??? Wer hat einen Tipp? Oder soll ich es so lassen? Völlig ohne Schutz?

Vielen Dank für die Entscheidungshilfe... Thomas
Jede Fahrt ein Ausflug...

Benutzeravatar
Andreas Ostermeir
Stammposter
Beiträge: 1342
Registriert: Mi Jan 20, 2010 8:02 pm
Kontaktdaten:

Re: Eisgestrahlt - und nun...???

Beitragvon Andreas Ostermeir » So Mär 01, 2015 6:18 pm

Hi Thomas

Glückwunsch zum Kauf deines Schätzchens... es kommt nicht mehr so häufig vor, dass man solche rostfreien Schätzchen bekommt.
Hab meinem Karmann nach dem Strahlen eingewachst. Man sieht auf der einen Seite den Lack und kann auch erkennen wenn sich etwas in die falsche Richtung entwickelt aber es ist auch ein Schutz für den Lack da vor Witterung und Steinschlag

Grüsse Osti

Thomas Möller
Stammposter
Beiträge: 130
Registriert: Mo Feb 16, 2015 8:40 pm
Wohnort: Herford

Re: Eisgestrahlt - und nun...???

Beitragvon Thomas Möller » So Mär 01, 2015 6:37 pm

Andreas Ostermeir hat geschrieben:Hi Thomas

Glückwunsch zum Kauf deines Schätzchens... es kommt nicht mehr so häufig vor, dass man solche rostfreien Schätzchen bekommt.
Hab meinem Karmann nach dem Strahlen eingewachst. Man sieht auf der einen Seite den Lack und kann auch erkennen wenn sich etwas in die falsche Richtung entwickelt aber es ist auch ein Schutz für den Lack da vor Witterung und Steinschlag

Grüsse Osti






Hallo und danke für das schnelle Feedback!

Hast du das mit Dinitrol/Dinol machen lassen? Nur den Unterboden und die Radhäuser oder auch die Hohlräume? Ich tue mich sehr schwer damit, die Schweller etc. aufbohren zu lassen?!?!?!

Grüße Thomas
Jede Fahrt ein Ausflug...

Benutzeravatar
Christian Klein
Stammposter
Beiträge: 811
Registriert: So Aug 08, 2010 12:53 pm
Wohnort: Raum Vorderpfalz
Kontaktdaten:

Re: Eisgestrahlt - und nun...???

Beitragvon Christian Klein » So Mär 01, 2015 8:17 pm

Hallo Thomas,

Thomas Möller hat geschrieben:Nur den Unterboden und die Radhäuser oder auch die Hohlräume? Ich tue mich sehr schwer damit, die Schweller etc. aufbohren zu lassen?!?!?!


benutze mal die Suchfunktion hier im Forum.
Das Thema "Wachs" wurde schon mehrfach behandelt.
Auch wo und wie und vor allem mit welchem Wachs. Stichwort: Mike Sanders

Die Sucherei ist vielleicht am Anfang etwas mühsam, aber man entdeckt auf diesem Weg noch viele andere Dinge, die sehr interessant sind...

Liebe Grüße
Christian

Jürgen Holewa
Stammposter
Beiträge: 251
Registriert: Mo Jan 10, 2011 1:33 pm

Re: Eisgestrahlt - und nun...???

Beitragvon Jürgen Holewa » So Mär 01, 2015 8:56 pm

Hallo Thomas,
ich habe mir in Bremen auf der Messe Anfang Februar auf dem Stand der Firma TIMEMEX mal deren transparenten, und auch farbigen Unterbodenschutz angesehen, sah sehr überzeugend aus
Schau Dir mal auf der Internetseite der Firma die verschiedenen Möglichkeiten an, die wissen genau, was bei Oldtimern an Problemen auftauchen kann, und können Dich auch gut beraten. (Nein, ich bekomme keine Provision :D :D )
Ansonsten wie schon geschrieben, die Suchfunktionen hier im Forum bemühen, es sind viele "alte"Hasen hier unterwegs, die an Ihren Autos schon jede Menge Erfahrungen gemacht haben, und diese auch gerne weitergeben.
Gruß von der Ostsee
Jürgen

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 2903
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Eisgestrahlt - und nun...???

Beitragvon Rolf-Stephan Badura » Mo Mär 02, 2015 8:04 am

Hallo Thomas,

habe untenrum Unterbodenschutzwachs Teroson Terotex Ultra drunter. Frische ich alle 3-5 Jahre etwas auf.
Ich habe mir aber als Vielfahrer überlackierbaren Unterbodenschutz in die Radhäuser gespritzt (sieht aus wie Raufaser - etwas elastisch) und überlackiert. Bin so seit 13 Jahren unterwegs und habe es am anderen Oldie wieder so gemacht...
Bleibt natürlich nicht so schön glänzend - nimmt etwas Staub und Dreck auf. Man sieht aber noch die Grundfarbe. Mit Waschbenzin holt man das Zeug wieder runter.

Bild

Bitte kein Fett wie Mike Sanders in die Nähe der Räder :schlaumeier:
bei Sonnenschein wird das Zeug zu flüssig und tropft -
ein Tropfen auf die Reifen oder Bremsen und man schmiert ab in den nächsten Graben - spätestens bei Regen.

Es gab auch hier mal jemand, der hat sich Lokari Innenkotflügel montiert.
Kann man machen, aber bei einem wenig bewegtem Oldie bedingt sinnvoll,
dahinter muss man auch schützen und weiterhin überprüfen.

Und dann gibt es noch die Option der Wagen immer brav per Anhänger zu Treffen und Ziel zu kutschieren... :wink:

Grüße,

Benutzeravatar
Rolf Stein
Stammposter
Beiträge: 1662
Registriert: Mo Feb 22, 2010 8:52 pm
Wohnort: 55767 Rinzenberg
Kontaktdaten:

Re: Eisgestrahlt - und nun...???

Beitragvon Rolf Stein » Mo Mär 02, 2015 11:12 am

https://lh6.googleusercontent.com/-BhPq ... CN4682.JPG
https://lh4.googleusercontent.com/-t9ai ... CN3411.JPG https://lh6.googleusercontent.com/-GR77 ... CN3856.JPG https://lh5.googleusercontent.com/-ottr ... CN3859.JPG https://lh3.googleusercontent.com/-W-4g ... CN4485.JPG Diesen Luftkanal von oben prüfen !! sind oft durch gerostet !dies ist nur mit der Hand und Spiegel zu prüfen !!!
Hallo Thomas , wurden bei deinem Karmann die Schottwandbleche vor dem Eisstrahlen ausgebaut ??

Das ist wichtig !! darunter sammelt sich viel Schmutz mit den Jahren und die A-Säule rostet.

Grüße Rolf .bei bedarf mehr Bilder.
Karmann- Servicestation. [/img][/url]
https://plus.google.com/photos/10848987 ... 9527174993

]Einen Karmann Ghia besitzen oder daran arbeiten ist besser als ein Therapeut !

Thomas Möller
Stammposter
Beiträge: 130
Registriert: Mo Feb 16, 2015 8:40 pm
Wohnort: Herford

Re: Eisgestrahlt - und nun...???

Beitragvon Thomas Möller » Di Mär 03, 2015 11:26 pm

Danke für die Antworten. Ich habe viel im Forum nachgelesen und meine folgendes Fazit zu haben, um guten Schutz bei gleichzeitigem Erhalt der tollen Optik zu haben:

- Wachs für Radhäuser, lackierten Unterboden und Stoßstangeninnenseiten (sehr gut: Dinitrol/Dinol oder Teroson Terotex).
- Fett für Hohlräume und auf gar keinen Fall in die Radhäuser! (z.B. "Mike Sanders Korrosionsschutzfett", oder alles von TimeMax, da inzwischen besser als Mike Sanders???)

Wenn alles von TimeMax, dann:
1. TimeMax UBS clear für den Unterbodenschutz
2. TimeMax Body Matt-transparent für die Radhäuser
3. TimeMax 200 Protect WAX für die Hohlräume

Alles richtig? Wer kennt einen Dienstleister dafür im Raum Bielefeld/Hannover/Herford???
Jede Fahrt ein Ausflug...

Benutzeravatar
Gerd Grebbin
Stammposter
Beiträge: 1266
Registriert: Mo Feb 26, 2007 11:39 pm
Wohnort: Goslar

Re: Eisgestrahlt - und nun...???

Beitragvon Gerd Grebbin » Mi Mär 04, 2015 10:22 am

Hallo Thomas,

ich habe mir vor Jahren das Mike Sanders Fett für die Hohlräume bei Fa. Auto-Müller in Alfeld machen lassen (ist von Sanders empfohlen).
War sehr zufrieden.

Gruß - Gerd
Typ 34 "Carlos"

Benutzeravatar
Frank Schneider
Stammposter
Beiträge: 1334
Registriert: Di Okt 14, 2008 11:03 am
Wohnort: 95326 Kulmbach

Re: Eisgestrahlt - und nun...???

Beitragvon Frank Schneider » Fr Mär 06, 2015 7:46 am

Hallo Thomas,

ich hatte anfänglich auch Wachs in den Radhäusern, habe es dann aber nach der ersten Saison wieder mühevoll sauber gemacht da die klebrige Masse in erster Linie als Dreckfänger funktionierte. Mich hat das einfach nur gestört. Die Radkästen habe ich, ähnlich wie RSB mit Grundierung, Steinschlagschutz, Grundierung und Lack behandelt. Da nun nix mehr klebt kann man es sehr schön sauber halten und sieht direkt ob mal ein wenig Farbe abgeplatzt ist was man dann gut mit einem Pinsel und etwas Farbe behandeln kann.
Alle Hohlräume habe ich mit Wachs geflutet. Kannst du auch auf meiner Seite gut sehen.

VG
Frank
Mit sonnigen Grüssen
Frank Schneider
Die Kulmbacher Blech-Schneiderei
http://www.karmann-typ14.de

Benutzeravatar
Markus Meindl
Stammposter
Beiträge: 281
Registriert: Sa Okt 02, 2010 10:18 pm
Wohnort: Ensdorf, LK Amberg-Sulzbach

Re: Eisgestrahlt - und nun...???

Beitragvon Markus Meindl » Mi Mär 11, 2015 5:34 pm

Hi Thomas.
Willkommen im "Club".
Kann mich dem Frank nur anschließen. Hab Bodenplatte nur lackiert, da sieht man Beschädigungen gleich und kann sie behandeln, außerdem legte bei mir der TÜV viel Wert drauf. Hatte auch mal nen Pirelli Golf und den hab ich richtig dick unten rum eingepinselt, da machte der TÜVer damals a bissl Stress.
Die Radhäuser hab ich auch grundiert, aber danach mit schwarzem Steinschlagschutz rausgesprüht.
Hab bisher keine Beschädigungnen festgestellt, muß aber zugeben das ich kein Vielfahrer wie RSB bin.
Gruß Markus
Und ich hab ihn doch wieder zum Laufen gebracht :-)


Zurück zu „Fragen & Antworten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast