Ab wann wurde umgerüstet?

Häufig gestellte Fragen und übliche Antworten
Andreas Rode
Beiträge: 2
Registriert: Sa Jul 23, 2016 8:31 pm
Wohnort: Bielefeld

Ab wann wurde umgerüstet?

Beitragvon Andreas Rode » Mi Aug 10, 2016 8:13 am

Hallo Karmann Ghia Freunde,
Mein Name ist Andreas Rode und ich bin seit zwei Monaten stolzer Besitzer eines 67er Karmann ghia Typ14
Ich hab da mal ne frage bezüglich der Strom Spannung!
Ab wann wurde bei Karmann Ghia von 6V auf 12V umgerüstet ?
Der Hintergrund ist nämlich folgender der Vorbesitzer hat meinen Karmann schon von 6V auf 12V umgebaut doch alle elektronischen Aggregate und anzeigen sprich Scheibenwischmotor, Uhr, Tachometer, Tankanzeige sind noch auf 6V und werden mit einen kleinen Spannungswandler von 12V auf 6V mit Strom versorgt !
Kann man das so lassen oder ist das eher schlecht denn wenn der Spannungswandler mal ausfällt mache ich mir doch die ganzen 6V Aggregate kaputt oder ?
Gibt es noch andere Möglichkeiten wie Umbau der Sachen auf 12V ?
Für diesbezügliche konstruktive antworten wäre ich euch sehr dankbar !
MfG
Andreas Rode

Benutzeravatar
Stephan Knecht
Stammposter
Beiträge: 385
Registriert: So Jan 09, 2011 11:44 am
Wohnort: Adlikon (Schweiz), nähe Schaffhausen

Re: Ab wann wurde umgerüstet?

Beitragvon Stephan Knecht » Mi Aug 10, 2016 9:44 am

Hi Andreas - herzlich willkommen im Karmann Forum und Glückwunsch zum neuen alten Auto!

Deine Tankanzeige müsste mechanisch sein, also mit Seilführung vom Schwimmer zur Anzeigenadel - siehe die immer wieder gute Auflistung unter
http://www.vwoldtimerfreunde-kl.de/was- ... mann-ghia/

Du meinst mit 12V Umrüstung wohl kaum die Beleuchtung der Instrumente, oder Denn dort lassen sich mit k(l)einem Aufwand 12V Birnchen einsetzen.

Der Tacho ist ebenfalls mechanisch. Bei der Uhr sind 12V unter Umständen kein Problem und beim Scheibenwischermotor sind die Meinungen geteilt.

Hier etwas Hintergrund:
http://www.vw-kaeferclub.com/technik/ti ... -volt.html

Persönlich würde ich versuchen, den 6V Scheibenwischermotor mit einem Vorwiderstand zu betreiben, der etwas überschüssige Spannung verheizt. Da der Motor einen einigermassen gleichmässigen Strom zieht ist das hier gangbar. Bei der Uhr ist es heikler, da die eingebaute elektrische Zugfeder alle 2 Minuten mal einen Stoss macht, während dem impulsförmig Strom gezogen wird. Ich glaube ich würde hier experimentieren mit einem Vorwiderstand sowie einer Zener-Diode, welche oberhalb 7 Volt die überschüssige Spannung ableitet...oder einfach mal alles so lassen wie es ist :-)

Viele Grüsse,
Stephan
====================================
"Untersteuern ist, wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst. Übersteuern ist, wenn Du ihn nur hörst." - Walter Röhrl

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3211
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Ab wann wurde umgerüstet?

Beitragvon Michael Bär » Mi Aug 10, 2016 11:33 am

Stephan Knecht hat geschrieben:...
Deine Tankanzeige müsste mechanisch sein, also mit Seilführung vom Schwimmer zur Anzeigenadel - siehe die immer wieder gute Auflistung unter
http://www.vwoldtimerfreunde-kl.de/was- ... mann-ghia/


Nope, sie ist elektrisch, denn sie hat die gleiche Anzeige wie spätere Modelle bis zur Eisenbahnschiene, die hatte ja wieder 2 große Pötte.

Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8479
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Ab wann wurde umgerüstet?

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mi Aug 10, 2016 6:16 pm

Erst mal muss geklärt werden:
Modelljahr '67 oder Baujahr '67?

Also zwei große Rundinstrumente (Modelljahr 66, gebaut bis zu den Werksferien '67) oder das Zwischenmodell mit kleiner Tankuhr, großem Tacho und kleiner Zeituhr, aber Zündschloss im Armaturenbrett?

Für das Zwischenmodell sollte eine Umrüstung mit anderer Tankuhr (+Tankgeber!) und anderer Zeituhr und Scheibenwischermotor + neuen Glühlampen kein Problem sein, weil das bis einschließlich Modelljahr '69 austauschbar ist.

Ab Modelljahr 68 wurde der Karmann serienäßig mit 12V augeliefert.

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3211
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Ab wann wurde umgerüstet?

Beitragvon Michael Bär » Mi Aug 10, 2016 6:44 pm

Andreas Bergbauer hat geschrieben:Erst mal muss geklärt werden:
Modelljahr '67 oder Baujahr '67?

Also zwei große Rundinstrumente (Modelljahr 66, gebaut bis zu den Werksferien '67) oder das Zwischenmodell mit kleiner Tankuhr, großem Tacho und kleiner Zeituhr, aber Zündschloss im Armaturenbrett?



Tippfehler, Andi ?

Ab Werksferien 66 (also ab August 66) gab es das (meine) Zwischenmodell 67 mit den genannten Features (kleine Uhr etc.).
Und auf Wunsch auch schon mit 12V (SA schlag mich tot).
Das waren auch die ersten Scheibenbremsen- und Vierlochfelgenmodelle.

Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3211
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Ab wann wurde umgerüstet?

Beitragvon Michael Bär » Mi Aug 10, 2016 6:55 pm

Gab es thematisch schon mal:

viewtopic.php?f=5&t=8986 :

Oliver Brendle hat geschrieben:
Andreas Bergbauer hat geschrieben:
udo dreisoerner hat geschrieben:herrlich.......kopfkino.... :grinseval:


Hä? Steh' ich jetzt auf dem Schlauch ? :?: :?:

Zum Thema:

12V gabs erst ab Modelljahr 68, meine ich, also wird es keine 12V Lichtschalter der alten Generation mit passendem Potentiometer für die Armaturenbrettbeleuchtung geben.

Rein von der elektrischen Seite her ist es aber unrelevant, man kann halt nicht so stark abdimmen, die Hitzenentwicklung bei einer vergleichbar zu 6V eingestellten Helligkeit ist identisch.

Denn: Man "verbrät" in dem Lichtschalter lediglich die Leistung, die die Lämpchen nicht brauchen. Und die Leistung ist bei 6V und 12V praktisch gleich.

Es ist sogar so, dass bei ganz heruntergedrehtem 6V-Poti bei Betrieb mit 12V der Schalter WENIGER HEIß wird als beim 12V-Poti !

Wenn Du also mit dem helleren Max-Wert der Abdimmung zufrieden bist, lass den 6V-Schalter drin.


Danke Andreas,

bei Elektrik biste halt die erste Adresse!
...wahrscheinlich hatte der Udo bei Wort "Rosette" etwas Phantasie :unbekannt:

..Noch eine kleine Klugscheisser Info 12Volt gab es ab 05/67 (Sonderausstattung M610)
Gruß Oli




Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Andreas Rode
Beiträge: 2
Registriert: Sa Jul 23, 2016 8:31 pm
Wohnort: Bielefeld

Re: Ab wann wurde umgerüstet?

Beitragvon Andreas Rode » Mo Aug 15, 2016 12:32 pm

Hallo Jungs,
Erst mal danke für die zahlreichen Tipps und Tricks hat mir weiter geholfen danke!
Also noch mal zum Verständnis mein Karmann Ghia ist Modell 1967 Erstzulassung 3.1.1967 die leuchtmittel habe ich alle schon auf 12V, das einzige was über den Spannungswandler von 12V auf 6V gespeist wird ist die Tankanzeige, die Uhr und der Scheibenwischermotor alles andere ist auf 12V wobei ich mir beim Anlasser noch nicht sicher bin müsste ich mal bei Gelegenheit kontrollieren !
Den Scheibenwischermotor samt Gestänge habe ich letzte Woche mal zerlegt gereinigt und gefettet aber trotzdem ist das ganze ein bisschen müde jetzt weis ich aber nicht ob das an den 6V Spannung liegt oder doch an Altersschwäche da würde ich auch mal ganz gerne von euch einen Rat haben wollen ob ich auf 12V Scheibenwischmotor umbauen soll oder nicht?
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Rode


Zurück zu „Fragen & Antworten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast