Fahrzeugbewertung - Marktwerte

Oldtimer & Diverses jenseits des Karmann-Ghia Hobbies.
Benutzeravatar
Werner Meiswinkel
Stammposter
Beiträge: 131
Registriert: Mo Jul 15, 2013 5:41 pm
Wohnort: 57234 Wilnsdorf

Fahrzeugbewertung - Marktwerte

Beitragvon Werner Meiswinkel » Do Jul 16, 2015 1:15 pm

Ich habe Anfang dieser Woche von meinem Karmann-Ghia Coupe "Willem" für Versicherungszwecke eine Fahrzeugbewertung machen lassen. In diesem Gutachten werden die Marktwerte für die einzelnen Noten, Stand 07/2015, aufgelistet. Demnach belaufen sich die Marktwerte für diese Fahrzeugkategorie Coupe, Baujahr 1973, bei einer Note 1 auf € 20.000; Note 2 auf € 14.000; Note 3 auf € 9.700; Note 4 auf € 4.300 und Note 5 auf € 1.300 und letztlich orientiert sich dann auch der Wiederbeschaffungswert an diesen Preisnotierungen.

Wenn ich mir aber mal so die bei Mobile / Ebay / Autoscout23 angebotenen Fahrzeuge ansehe, dann liegen die Preisvorstellungen in den meisten Fällen deutlich höher als die angegebenen Marktwerte / Wiederbeschaffungswerte. Das bedeutet aber auch, im Falle eines Schadens, dann einen entsprechenden finanziellen Verlust hinnehmen zu müssen.

Hat jemand eine Idee, wie man den möglichen finanziellen Verlust absichern kann?
Salat schmeckt am besten, wenn man ihn kurz vor dem Verzehr durch ein saftiges Steak ersetzt!

Opel Olympia (Oly 38) -4-türig- 1939
VW Karmann-Ghia Coupé Automatik 1973

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 2896
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeugbewertung - Marktwerte

Beitragvon Rolf-Stephan Badura » Do Jul 16, 2015 1:34 pm

Hallo Werner,

Du hast wahrscheinlich nur ein billiges Kurzgutachten (so um 200 Euro) à la Classic Data machen lassen.
Dient nur zur groben Einschätzung der Verischerungsprämien, hat im Schadenfall kaum Relevanz.
Bei einem Unfall wird ein neues Gutachten erstellt (so um die 1500 Euro) - Vorwert, Istwert, Reparaturkosten, wirtschaftlicher-Totalschaden...

Es gibt auch andere Gutachten für Versicherungen (z.B. individuelle Wohnmobile), die dann ma so um 500 Euro kosten können,
wo dann auch nicht nur der Marktwert sondern das Geld was Du reingesteckt hast beachtet wird (sofern belegbar).
Dabei fallen dann aber auch höhrer Versicherungsprämien und Kosten für Dich an...
wollen wenige, meist geht es heute um Geiz-ist-geil... deshalb sind dies Kurzgutachten eher üblich.

Sprich mit Deinen Versicherungen... Stichwort "Wiederherstellungswert":
http://www.occ.eu/de/versicherungen/loesungen/werte/wiederherstellungswert.html

Grüße,

Benutzeravatar
Werner Meiswinkel
Stammposter
Beiträge: 131
Registriert: Mo Jul 15, 2013 5:41 pm
Wohnort: 57234 Wilnsdorf

Re: Fahrzeugbewertung - Marktwerte

Beitragvon Werner Meiswinkel » Do Jul 16, 2015 1:53 pm

Hallo Rolf-Stephan,

ja es ist ein Kurzgutachten von classic-analytics -Kostenpunkt € 130- (auch hier spielt Geiz eine Rolle). Im Falle eines Unfalls kann ich deine Ausführungen nachvollziehen. Aber wie ist es bei Brand oder Diebstahl? Da sind eben dann viele wertverbessernden Massnahmen in nicht allen Fällen nachweisbar!
Salat schmeckt am besten, wenn man ihn kurz vor dem Verzehr durch ein saftiges Steak ersetzt!

Opel Olympia (Oly 38) -4-türig- 1939
VW Karmann-Ghia Coupé Automatik 1973

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 2896
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeugbewertung - Marktwerte

Beitragvon Rolf-Stephan Badura » Do Jul 16, 2015 2:11 pm

Jo, so ist das dann...
musst Du selbst wissen, wie wichtig das für Dich ist bzw. wie hoch Du das Risiko dazu einschätzt
und ob Dir Merhkosten für eine "Wiederherstellungswert" Versicherung das wert sind.

Luftgekühlte brenen ja gerne auch selbst ab. Hier in Berlin brennen häufiger Fahrzeuge fremdverschuldet...
erst vor einem Monat wurde ein schöner T2 von einem Bekannten angezündet auf einem abgesperrten Firmenparkplatz. :evil:
Diebstahl ist bei den Oldies in meinem Umfeld eher seltener... (dafür sind letztes Jahr 5 Neuwagen verschwunden bei Freunden :roll: )

Grüße,

Benutzeravatar
Werner Meiswinkel
Stammposter
Beiträge: 131
Registriert: Mo Jul 15, 2013 5:41 pm
Wohnort: 57234 Wilnsdorf

Re: Fahrzeugbewertung - Marktwerte

Beitragvon Werner Meiswinkel » Do Jul 16, 2015 2:31 pm

Rolf-Stephan danke für die objektive Beurteilung des Sachverhaltes. Nur ist für mich nicht klar, wenn Fahrzeuge mit einer Zustandsnote 1 mit € 20.000 bewertet werden, wo kommen dann Preisvorstellungen her, bei Angeboten von € 35.000 bis € 40.000 oder mehr, teilweise sogar bei Zustand etwas besser als 2? Wie soll denn da ein Nachweis geführt werden, wenn ja Zustandsnote 1 mit 20' T€ eigentlich nicht zu toppen ist?
Salat schmeckt am besten, wenn man ihn kurz vor dem Verzehr durch ein saftiges Steak ersetzt!

Opel Olympia (Oly 38) -4-türig- 1939
VW Karmann-Ghia Coupé Automatik 1973

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 2896
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeugbewertung - Marktwerte

Beitragvon Rolf-Stephan Badura » Do Jul 16, 2015 2:39 pm

a) die Marktwertdaten sind immer veraltet - mindestens aus dem letzten Jahr - teilweise über viele Jahre gemittelt...
b) nicht alles bei eBay & Co wird zu dem Preis verkauft, der da zu sehen ist
c) jeder Oldtimer ist ein Unikat nach 30 Jahren und selten miteinander vergleichbar
d) viele überschätzen den Marktwert ihres Oldies - und kennen gar nicht wirklich die Bedingungen für die Zustandsnoten
e) Marktwert ist nicht gleich Wiederherstellungswert - viele haben ihren Oldie sehr individuell hergerichtet und wenig original...
f) nicht jeder hat interesse den echten Marktwert zu nennen (spart den Versicherungen ja auch Geld im Auszahlungsfalle)
...

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8465
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Fahrzeugbewertung - Marktwerte

Beitragvon Andreas Bergbauer » Do Jul 16, 2015 2:43 pm

Ich habe mich anno 1993 dazu entschlossen, eine reine Haftpflicht abzuschließen.
Die Kiste war damals selbst nach der Restaurierung keine 15000 DM (!) wert...keiner wollte einen Karmann, es war die Zeit des 356er Porsche und 190 SL Hype.

Inzwischen sind 22 Jahre vergangen, der Wagen ist laut Classic Data immer noch keine 10000 EUR Wert (3er Zustand) und ich fahre immer noch mit Haftpflicht...die gesparten Beiträge stecken als Teile im Auto. :mrgreen:

Benutzeravatar
Werner Meiswinkel
Stammposter
Beiträge: 131
Registriert: Mo Jul 15, 2013 5:41 pm
Wohnort: 57234 Wilnsdorf

Re: Fahrzeugbewertung - Marktwerte

Beitragvon Werner Meiswinkel » Do Jul 16, 2015 3:41 pm

Wenn ich mir die derzeitigen aktuellen Werte (Stand 07/2015) ansehe, dann frage ich mich allen Ernstes, wer kauft denn dann ein Fahrzeug mit Zustand 4 oder 5, das jahrelang restauriert wird und viele Euros in die Teileversorgung steckt, um am Ende, selbst bei einer Toparbeit mit Zustandsnote 1, gerade mal einen Marktwert von 20 T€ bescheinigt zu bekommen? Der läuft ja dann noch Gefahr wegen Unterschreiten des "Mindestlohnes" Ärger mit dem Zoll zu bekommen. Also ist das doch die Art der Geldvernichtung schlecht hin!
Salat schmeckt am besten, wenn man ihn kurz vor dem Verzehr durch ein saftiges Steak ersetzt!

Opel Olympia (Oly 38) -4-türig- 1939
VW Karmann-Ghia Coupé Automatik 1973

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8465
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Fahrzeugbewertung - Marktwerte

Beitragvon Andreas Bergbauer » Do Jul 16, 2015 3:59 pm

Werner Meiswinkel hat geschrieben:Also ist das doch die Art der Geldvernichtung schlecht hin!


Kaum ein Karmann-Fahrer hat sein Auto als Geldanlage gekauft oder restauriert.

Hier geht es um andere Werte, warum meinst Du, habe ich mein Auto schon so lange?
Nur, um in 22 Jahren mehr als 50000 EUR zum Erhalt reinzubuttern, um am Ende mit 10000 EUR Wert dazustehen? :mrgreen:

Warum gibts denn am öffentlichen Markt fast nur Grotten zu kaufen oder Autos zu total überzogenen Preisvorstellungen?

Weil man sich eh nicht mehr freiwillig von so einem Auto trennt.....außer, man macht Gewinn bei der Sache oder braucht das Geld oder hat sich bei der Modellwahl vertan...

Gute Autos findet man, aber man muss lange suchen, bis eben ein Scheidungs-Notverkauf oder ein Erbstück hergeht, bei dem die Verkäufer den wahren Wert nicht kennen...

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 2896
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeugbewertung - Marktwerte

Beitragvon Rolf-Stephan Badura » Do Jul 16, 2015 4:17 pm

Werner Meiswinkel hat geschrieben:...Also ist das doch die Art der Geldvernichtung schlecht hin!

macht aber mehr Spaß, als das Geld aus dem Fenster werfen :wink: mach ich nun seit 18 Jahren...

Geht aber vielen Oldtimer-Besitzern so. Der Hype um Oldtimer als Investition ist eher Mediengewäsch...
Aber gute Arbeit an einem Porsche ist genauso teuer wie an einem Karmann. Man könnte also Verluste optimieren.
Der Karmann ist im Wert aber auch ganz schön niedrig - ist eben nur ein kleiner Käfer im Sonntagskleid -
nur kleiner Kreis an alternden Kaufinteressierten mit dicker Brieftasche.... das wird kaum besser werden.

Bulli Modelle sind da deutlich vielfältiger einsetzbar und begehrter...
und nach T1 und T2 zieht langsam auch der T3 mit Sondermodellen am Karmann vorbei... wer hätte das gedacht vor 15 Jahren :shock:


Zurück zu „Über den Tellerrand geschaut...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste