Neues Projekt

Oldtimer & Diverses jenseits des Karmann-Ghia Hobbies.
Benutzeravatar
Gerd Grebbin
Stammposter
Beiträge: 1263
Registriert: Mo Feb 26, 2007 11:39 pm
Wohnort: Goslar

Re: Neues Projekt

Beitragvon Gerd Grebbin » Mi Aug 13, 2014 11:36 pm

Hallo Jörn,

nein, den kannte ich noch nicht - obwohl ich bereits seit über 50 Jahren infiziert bin und den Ro 80 immer bewundert habe. Aber gut !!!

Gerd
Typ 34 "Carlos"

Benutzeravatar
Wolfgang Klinkert
Stammposter
Beiträge: 10945
Registriert: Mo Feb 26, 2007 8:30 am
Wohnort: D-57223 Kreuztal
Kontaktdaten:

Re: Neues Projekt

Beitragvon Wolfgang Klinkert » Do Aug 14, 2014 9:42 am

Gerd Grebbin hat geschrieben:... nein, den kannte ich noch nicht ...

Ich kannte auch nur den "RO80-Fahrer-Gruß", der mit der Anzahl der erhobenen Finger anzeigte, der wievielte Motor bereits verbaut ist. :P
Bild
VW KARMANN GHIA - einer der schönsten Wagen der Welt.
Mehr Informationen unter : http://www.wolfgangklinkert.de.tl

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8465
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Neues Projekt

Beitragvon Andreas Bergbauer » Do Aug 14, 2014 11:15 am

...und das ist alles Blödsinn. reine Unkerei von denjenigen, die selber nie so ein Auto besessen haben.

Es gab Probleme mit den Dichtleisten anfangs, weil die Motoren nicht für Kurzstrecke getestet wurden, das wurde behoben und weitere Kleinigkeiten und Benutzerschlampereien, es war ja später kein Ölwechsel vorgeschrieben, aber nachfüllen musste man natürlich schon...aber ist der Ruf erst mal ruiniert...

Ich sehe das so: Der Motor hat kaum bewegte Teile und dürfte deshalb rein technisch gesehen einfacher als ein Käfermotor sein-ich traue mir einen Neuaufbau einer solchen Maschine durchaus zu, das entsprechende Material und Einlesen in die Materie vorausgesetzt, meine Erfahrung ist, dass hinter vermeintlichen Geheimnissen oft nicht viel dahintersteckt, wenn man logisch denken kann und ein Gefühl für Technik hat.
Der RO80 steht und fällt mit der Karosseriesubstanz, aber auch nur, weil die Autos auch im guten Zustand nicht die Welt kosten und echte Kunstschweißungen wirtschaftlich unrentabel sind.
In den Kaufberatungen steht schon "Finger weg" bei durchgerosteten Schwellern...und DAS sollte für unsereinen kein Problem darstellen... :wink:
Wer aber mal einen Karmann hatte, dürfte auch vor größeren Blecharbeiten keine Scheu mehr haben.

Deshalb geht es momentan in die Richtung, ein komplettes Auto zu finden, welches ruhig eine rostige Karosserie haben kann, aber eine gute Innenausstattung und Anbauteile.
Aber, wie gesagt, das ist nur das Projekt, wann es zur Ausführung kommt, weiß ich noch nicht.

Benutzeravatar
Stephan Knecht
Stammposter
Beiträge: 383
Registriert: So Jan 09, 2011 11:44 am
Wohnort: Adlikon (Schweiz), nähe Schaffhausen

Re: Neues Projekt

Beitragvon Stephan Knecht » Do Aug 14, 2014 1:07 pm

Andreas Bergbauer hat geschrieben:Ich sehe das so: Der Motor hat kaum bewegte Teile und dürfte deshalb rein technisch gesehen einfacher als ein Käfermotor sein-ich traue mir einen Neuaufbau einer solchen Maschine durchaus zu, das entsprechende Material und Einlesen in die Materie vorausgesetzt, meine Erfahrung ist, dass hinter vermeintlichen Geheimnissen oft nicht viel dahintersteckt, wenn man logisch denken kann und ein Gefühl für Technik hat.

Wenn ich mich daran erinnere wie Du beispielsweise Dein Getriebe repariert hattest kann ich nur sagen: Beide Daumen hoch :gut: :gut: . Ich fänd's schön wenn Du, falls das Projekt startet, Deine Erfahrungen mit uns teilen würdest, respektive mitteilst wo Du allenfalls sonst schreibst..es gibt mit Sicherheit auch ein RO80-Forum?
====================================
"Untersteuern ist, wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst. Übersteuern ist, wenn Du ihn nur hörst." - Walter Röhrl

Andrea Sitzwerkstatt
Stammposter
Beiträge: 229
Registriert: Mi Okt 01, 2008 2:56 pm
Wohnort: 60386 Frankfurt am Main im Stadtteil Fechenheim-Nord
Kontaktdaten:

Re: Neues Projekt

Beitragvon Andrea Sitzwerkstatt » Do Aug 14, 2014 5:48 pm

Hallo Rene,

sehr schöne Form. Das Rückenlehnengestell ist gebrochen.

Hoffentlich hast Du noch alle Hoheitszeichen und auch sonst alles komplett, da wird es sonst bestimmt schwierig sowas aufzutreiben. Man wächst mit seinen Aufgaben. Hat wirklich nicht jeder und ist sehr schön. Hast Du Bilder vom Innenraum?

Wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß und erfolg bei dem 70-S-Projekt. Autos sind sowieso viel schöner als Handtaschen und es paßt auch viel mehr rein.

http://www.carpictures.com/vehicle/05LPF382505574/Weidner-S-70-Condor-Coupe-1957
Bitte keine PN's - Kontakt bitte über Forum oder per e-Mail - idealer Weise mit aussagekräftigem Bildmaterial + KFZ-Daten - vielen Dank

Mittelmäßigkeit ist der Tod der Perfektion

Mit freundlichen Grüssen aus der Sitzwerkstatt
Andrea Büsgen

rene van hulzen
Stammposter
Beiträge: 369
Registriert: So Jan 31, 2010 10:30 am

Re: Neues Projekt

Beitragvon rene van hulzen » Fr Aug 29, 2014 10:35 am

Leider sieht es mit dem Weidner Projekt im Moment schlecht aus.
Der Verkäufer möchte 15000 Euro haben :cry: :cry: :cry: . Damit habe ich ein Problem - weil viel mehr als eine Vorlage sind die Autos nicht.
Die Kunststoff- Karosse kann man reparieren- aber fast alles andere am Auto muss nachgebaut werden, weil nicht mehr restaurierbar.
Was meint ihr?

Grüsse
René
VW Rometsch Lawrence coupe
Fiat 1200 TV Trasformabile
Brezelkäfer
Fiat 500 Barchetta

Benutzeravatar
Andreas Dierkes
Stammposter
Beiträge: 2110
Registriert: So Jun 08, 2008 11:57 pm
Wohnort: Wuppertal

Re: Neues Projekt

Beitragvon Andreas Dierkes » Fr Aug 29, 2014 11:02 am

rene van hulzen hat geschrieben:... Der Verkäufer möchte 15000 Euro haben :cry: :cry: :cry: . Damit habe ich ein Problem - weil viel mehr als eine Vorlage sind die Autos nicht. ....
Was meint ihr? ...

Hallo Rene,

na für deutlich weniger als 15.000 bekommst Du einen kompletten und fahrbereiten TC. Und davon gibt es auch nur sechs Stück (in Deutschland). :wink:

Mit den Preisen ist es wie immer so:
Ein Oldtimer ist immer so viel wert, wie ein anderer bereit ist auszugeben.
Es ist eagl was man siecrbht, Hsaphcutae bei jdeem Wrot simtmt der Afanngs- und der Ednbscuhtabe, jeedr knan dnan das Ghicesresbel lseen. Das ist enie Tsactahe und brueht auf eneir Uvniersitätsfruoshcng.

Andrea Sitzwerkstatt
Stammposter
Beiträge: 229
Registriert: Mi Okt 01, 2008 2:56 pm
Wohnort: 60386 Frankfurt am Main im Stadtteil Fechenheim-Nord
Kontaktdaten:

Neues Projekt ACHTUNG Resto-Virus ist nicht tödlich

Beitragvon Andrea Sitzwerkstatt » Fr Aug 29, 2014 12:54 pm

Hallo Andreas,

der Weidner in dem Zustand und zu dem Preis, da wäre wohl wirklich etwas anderes zu finden. Auch wenn ich glaube, daß es hier nicht um etwas fahrbereites geht.

Rene hat wohl auch eher das Resto-Fieber oder doch eher den etwas schwerwiegenden Resto-Virus gepackt als das reine Auto-besitzen im Kopf. Nur kaufen wäre für ihn wohl auch nur der halbe Spaß (schätze jetzt mal eher nur so 10% als 50%). Auch die Suche mit Herzpochen hat ja so ihren Reiz, denn jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.
Hatte auch letztens wieder einen neuen Kunden hier in meiner Werkstatt stehen, der auch dreckige Fingernägel hatte, so etwas finde ich überaus sympathisch. Hätte noch stundenlang mit ihm weiterquatschen können. Andere denken vielleicht, ohh der ist aber ungepflegt, nein ist er nicht, er schraubt und das mit Leib und Seele, toll.

Habe auch so ein überaus liebenswertes Exemplar zu Hause, er würde wohl jedes Abendessen verpassen, sucht und recherchiert wirklich unermütlich, überabeitet liebevoll alle möglichen Teile mit so viel Hingabe, Motor, Motorverblechungen, Anlasser, Verteiler, ist mit jeder Schraube wirklich per Du usw.. Obwohl ich mit Sicherheit keine uninteressierte und schon garkeine uninteressante Gesprächspartnerin bin und zwei bequeme Sofas haben wir auch. Es ist also keine Wohnzimmerflucht, die ich so bei einigen Leuten auch mal raushöre. Es muß also auch bei ihm ein Virus sein. Er plant aber auch Ausfahren, sein Werk oder unser Gesamtwerk wird also auch bewegt werden und ich darf mit.

Habe seine andere Rometsch-Resto leider auch nicht verfolgt.

Bin sehr gespannt wie es bei Rene ausgeht und wünsche dem Rene viel Glück bei Suche und Finden. Drücke ihm auf jeden Fall die Daumen, daß er etwas findet was ihn glücklich macht.
Bitte keine PN's - Kontakt bitte über Forum oder per e-Mail - idealer Weise mit aussagekräftigem Bildmaterial + KFZ-Daten - vielen Dank

Mittelmäßigkeit ist der Tod der Perfektion

Mit freundlichen Grüssen aus der Sitzwerkstatt
Andrea Büsgen

Benutzeravatar
Andreas Dierkes
Stammposter
Beiträge: 2110
Registriert: So Jun 08, 2008 11:57 pm
Wohnort: Wuppertal

Re: Neues Projekt ACHTUNG Resto-Virus ist nicht tödlich

Beitragvon Andreas Dierkes » Fr Aug 29, 2014 3:46 pm

Andrea Sitzwerkstatt hat geschrieben:Hallo Andreas,
...
Rene hat wohl auch eher das Resto-Fieber oder doch eher den etwas schwerwiegenden Resto-Virus gepackt als das reine Auto-besitzen im Kopf. Nur kaufen wäre für ihn wohl auch nur der halbe Spaß ...

Hallo Andrea,

das siehst Du genau richtig. Ich habe Rene vor einem Jahr auf unserem Treffen in Haan kennengelernt und sehr bedauert, dass er von Köln weggezogen ist.

Aber in einem Punkt liegst Du leider daneben. Der TC muss nämlich auch restauriert werden und passt somit durchaus ins Beuteschema. :wink:

Grüße in meine alte Heimat
Andreas
Es ist eagl was man siecrbht, Hsaphcutae bei jdeem Wrot simtmt der Afanngs- und der Ednbscuhtabe, jeedr knan dnan das Ghicesresbel lseen. Das ist enie Tsactahe und brueht auf eneir Uvniersitätsfruoshcng.

Andrea Sitzwerkstatt
Stammposter
Beiträge: 229
Registriert: Mi Okt 01, 2008 2:56 pm
Wohnort: 60386 Frankfurt am Main im Stadtteil Fechenheim-Nord
Kontaktdaten:

Re: Neues Projekt

Beitragvon Andrea Sitzwerkstatt » Sa Aug 30, 2014 12:01 pm

Hallo Andreas,

fahrbereit hatte ich überlesen, hätte ich aber an Hand des niedrigen Preises auch wissen müssen, klar.

Wohin hat es denn den Rene verschlagen? Oder hat er sich hier mal vorgestellt? Seine Resto habe ich auch noch nicht gelesen, mache ich mal wenn es terminlich vielleicht mal etwas entspannter ist.

Vielleicht liest er ja mit?

Neugierig wie Frauen nun mal sind, Männer sind manchmal aber auch nicht besser.
Bitte keine PN's - Kontakt bitte über Forum oder per e-Mail - idealer Weise mit aussagekräftigem Bildmaterial + KFZ-Daten - vielen Dank

Mittelmäßigkeit ist der Tod der Perfektion

Mit freundlichen Grüssen aus der Sitzwerkstatt
Andrea Büsgen

Benutzeravatar
Andreas Dierkes
Stammposter
Beiträge: 2110
Registriert: So Jun 08, 2008 11:57 pm
Wohnort: Wuppertal

Re: Neues Projekt

Beitragvon Andreas Dierkes » Sa Aug 30, 2014 1:01 pm

Hallo Andrea,

damit Du nicht so lange suchen musst:
rene van hulzen hat geschrieben:...

Ich bin inzwischen umgezogen und wohne und arbeite jetzt in der Nähe von Stuttgart. Meine Familie wohnt noch in Köln und ich pendele jedes Wochenende hin und her :(
daher habe ich im Moment wenig Zeit für das Auto.
Der Rometsch und mein Fiat stehen schon bei mir, der Rest des Umzugs findet dann Mitte Februar (2014) statt.

...

Danach aber suche ich im Prinzip ein neus Projekt :D :D :D sonst wird es langweilig.
Wenn irgendjemand ein Tipp hat kann er sich gerne melden :) :) :) 8) ??
Ich suche alles was VW Coachbuild ist, oder besondere Karmann oder VWs, frühe Modelle...? :?: :?: :?:
...
Es ist eagl was man siecrbht, Hsaphcutae bei jdeem Wrot simtmt der Afanngs- und der Ednbscuhtabe, jeedr knan dnan das Ghicesresbel lseen. Das ist enie Tsactahe und brueht auf eneir Uvniersitätsfruoshcng.

Andrea Sitzwerkstatt
Stammposter
Beiträge: 229
Registriert: Mi Okt 01, 2008 2:56 pm
Wohnort: 60386 Frankfurt am Main im Stadtteil Fechenheim-Nord
Kontaktdaten:

Re: Neues Projekt

Beitragvon Andrea Sitzwerkstatt » Sa Aug 30, 2014 2:01 pm

Hallo Andreas,

danke.
Bitte keine PN's - Kontakt bitte über Forum oder per e-Mail - idealer Weise mit aussagekräftigem Bildmaterial + KFZ-Daten - vielen Dank

Mittelmäßigkeit ist der Tod der Perfektion

Mit freundlichen Grüssen aus der Sitzwerkstatt
Andrea Büsgen

rene van hulzen
Stammposter
Beiträge: 369
Registriert: So Jan 31, 2010 10:30 am

Re: Neues Projekt

Beitragvon rene van hulzen » So Aug 31, 2014 3:15 pm

Hi Andrea,

du hast das schon richtig gesehen :) Ich suche etwas zum Basteln, idealerweise dann auch noch selten.

Ich bin nur inzwischen etws frustriert, weil man - wenn man vorsichtig interesse in ein Auto zeigt - automatisch die Dollar-Zeichen erscheinen. Die "Besitzer" haben die Autos irgendwann gekauft um es zu restaurieren - Jahrzehnten lang nichts hinbekommen oder überhaupt irgendetwas gemacht und die Auto nur vergammeln lassen um dann noch zu hoffen am Schluss groß abzukassieren :?

Ich habe hier nur ein Auszug aus den gefundenen Projekten berichtet. Ich hatte insgeamt 4 interessante Autos (VW Coachbuilds) an der leine - immer das gleiche Spiel.
Die Verkäufer wollten nicht dass ich die Daten weitergebe, daher kann ich keine Details preisgeben.

Die Weidner waren in einem sehr schlechten Zustand - für den Preis eines Porsches. Unklar was die dann später auch Wert sind? Da man quasi alles neubauen muss - kostet das mehrere 10.000 Euros - auch wenn man vieles selber macht. Autos mit Kleinserien-Kunststoff-Karossen haben immer den "Geruch" eines Kitcar Autos und werden normalerweise daher immer etwas niedriger im Marktpreis gehandelt als vergleichbare Autos aus Blech oder Alu.
Ausserdem hatte ich ein logistisches Problem 2 Autos unterzubringen. Aber vielleicht wird es irgendwann doch noch etwas.

Der TC ist durchaus auch interessant. Ich muss mal in mich gehen was ich eigentlich genau haben möchte.

VG
René
VW Rometsch Lawrence coupe
Fiat 1200 TV Trasformabile
Brezelkäfer
Fiat 500 Barchetta

Benutzeravatar
Jürgen Klein
Stammposter
Beiträge: 1599
Registriert: Sa Jan 08, 2011 3:51 pm
Wohnort: 24796 BOVENAU
Kontaktdaten:

Re: Neues Projekt

Beitragvon Jürgen Klein » Mo Sep 01, 2014 11:09 pm

Ich fände das Weidner-Projekt schon sehr interessant . Ist aber , wie du schon schreibst , natürlich erstmal eine Preisfrage .
Allerdings sind die Dinger sooo selten - da lohnt sich - glaube ich - jede Mühe . Wenn man denn die Ausdauer und den Willen ( neben der Erfahrung) dazu hat .
Man sieht ja an anderen seltenen VW-Coachbuilt-Cars wie das Interesse daran ist , wenn sie erstmal fertig sind . In Zeitungen , Foren , anderen Medien , auf Messen und Ausstellungen .
Und Weidner ist in der Scene ja wenigstens etwas bekannt . Es sind ja keine wirklichen Einzelstücke von Bastlern .
Wieviele haben davon überlebt ?....... Eben !
Ich kenne das mit den Kunststoff-Karossen - mein TVR und meine Suleica haben ja auch eine Solche . Aber warum ist das eigentlich so ?

Mir ist das Material doch egal - auf die Form kommt es an .

Vielleicht wird ja doch noch was draus . Ich drücke die Daumen und würde mich für dich UND den/die Wagen freuen .
Jürgen
Typ 34 EZ 2/65 blau weiß zum Glück 6 Volt !
1600 L Stufe rot/weiß 1/69
1600 L Stufe grün `68
1600 Variant L in Arbeit `72
318i `87
Schäfer Suleica F 430 `67
Yamaha 500 SR `78
Puch M 50 Racing `74
TVR 3000M Taimar `79

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8465
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Neues Projekt

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mo Sep 15, 2014 12:03 pm

Habe gerade dieses Bild hier gefunden, ich hoffe, in 2-3 Jahren ein ähnliches Bild präsentieren zu können:

Bild

Quelle: http://www.ro80club.org

Man sieht schon im Vergleich, dass es mir diesmal um Komfort, Größe und Außergewöhnlichkeit geht...


Zurück zu „Über den Tellerrand geschaut...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast