Seite 1 von 3

ROtation 80

Verfasst: Di Jun 25, 2019 10:28 am
von Andreas Bergbauer
Hallo zusammen,

wie versprochen eine kleine Bestandsaufnahme meines Neuerwerbs in Bildern.
Verglichen mit dem Karmann ist der RO blechtechnisch ein Witz. Man kann ja fast alles abschrauben bzw. ohne Frame-Off schweißen.
So wie es aussieht, muss ich vorerst nicht mal die Schweller öffnen. Einmal mit der Zopfbürste rum, nötige Stellen schweißen und versiegeln.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Re: ROtation 80

Verfasst: Di Jun 25, 2019 10:40 am
von Werner Meiswinkel
Geiles Auto, Andreas. Mit dem könnteste ja auch schon sofort so "ROtieren", wenn es ein müsste.

Gruß nach Rott am Inn
von Werner M.

Re: ROtation 80

Verfasst: Di Jun 25, 2019 10:45 am
von Michael Mösinger
Perfektes Auto für dich. :respekt:

Glückwunsch nochmal,
waren echt spannende Tage mit dem Einkauf unserer zwei :bier: Fahrzeuge... :shock:
Gehofft, gezittert, gewartet, gekauft :gut:

Re: ROtation 80

Verfasst: Di Jun 25, 2019 11:06 am
von Jochen von Alberti
Glückwunsch zum Neuerwerb!
Kaum zu glauben, dass diese Form schon vor über 50 Jahren entstand. Ein wahrlich zeitloser Klassiker.

Grüße,
Jochen

Re: ROtation 80

Verfasst: Di Jun 25, 2019 11:32 am
von Jürgen Klein
Türaufsteller aus dem Schwellerbereich - komplizierter und unzugänglicher hätte man das ja kaum lösen können …
Der Zustand ist ja echt gut ! Und der alte Schriftzug am Heck …

Re: ROtation 80

Verfasst: Di Jun 25, 2019 1:24 pm
von Andreas Bergbauer
Jürgen Klein hat geschrieben:
Di Jun 25, 2019 11:32 am
Türaufsteller aus dem Schwellerbereich - komplizierter und unzugänglicher hätte man das ja kaum lösen können …
Aber sie funktionieren auch nach 45 Jahren noch. Sag das mal bei einem 14er...bei dem tauscht sich das Fangband auch nicht so einfach aus.
Und der RO-Schweller ist nur mit den Edelstahlblechen verkleidet. Wenn man die abschraubt, ist es toll zugänglich.

Was ich zum Auto noch sagen wollte: Er ist verdammt klein!
Der RO80 hat in etwa den Radstand eines BMW E39, 2860mm, aber nicht dessen Heck-Überhang.
Der Innenraum ist bei einem aktuellen Golf größer...aber der RO hat eine perfekte Rundumsicht ohne störende Balken und vor allem keinen merklichen Mitteltunnel.

Re: ROtation 80

Verfasst: Di Jun 25, 2019 1:37 pm
von Michael Bär
Andreas Bergbauer hat geschrieben:
Di Jun 25, 2019 1:24 pm
...aber der RO hat eine perfekte Rundumsicht ohne störende Balken und vor allem keinen merklichen Mitteltunnel.
Jepp, das hatte ich seinerzeit beim (Schwester-)Modell K70, das dann zu VW mutierte, so schätzen gelernt, da brauchte es keine Einparkhilfen wie für diese heutigen Schießscharten...

Rainer Günzlers (kennt ihn noch wer der jüngeren hier?) Autotest wies sogar damals noch die Rubrik "Umrisserkennung" auf, da würde die A-Klassen-Schießscharten-Gülle von heute noch weit unterhalb der Fußnote stehen, da brächten auch die schwarzen Felgen nix... Bild :mrgreen: :lol:


Michael
GLÜCKWUNSCH ZUR DESIGN- UND TECHNIKIKONE!

Re: ROtation 80

Verfasst: Di Jun 25, 2019 11:00 pm
von Jürgen Klein
Rainer Günzlers K 70-Test kann man ja von Schallplatte jederzeit nach"lesen" ......

Re: ROtation 80

Verfasst: Do Jun 27, 2019 6:58 am
von Jörn Beutel
Hallo Andreas,
Glückwunsch! SIeht doch toll aus! Was macht der Motor?

Re: ROtation 80

Verfasst: Do Jun 27, 2019 8:32 am
von Andreas Bergbauer
Jörn Beutel hat geschrieben:
Do Jun 27, 2019 6:58 am
Hallo Andreas,
Glückwunsch! Sieht doch toll aus! Was macht der Motor?
Das Aussehen ist wie beim Karmann trügerisch. Die Schweller sind ebenfalls doppelkanalig mit Heizungskanal innen und haben ab Werk und auch nachträglich keine Hohlraumversiegelung gesehen. Innen blättert es schon, es ist aber noch nichts durch. Reparaturbleche gibt es keine, der Schweller ist gebogen ("Hängebauch"), Abkantbank ist nicht. :mrgreen:
Der Vorteil ist allerdings, dass man von unten einfach aufschneiden kann, man kommt überall hin.
Sonst ist es rostmäßig im Rahmen, keine Großbaustellen, auch nichts Verdecktes, da der Wagen nirgendwo gespachtelt ist.
Ein absolut ehrliches Auto zum ehrlichen Preis. Er hat in etwa so viel wie zwei NOS Stoßstangenecken für den Karmann gekostet. :nighty:

Im Prinzip wird das weitere Vorgehen vom Zustand des Motors abhängen, diesen werde ich die Tage mal versuchen ins Leben zurückzurufen.
Sollte er laufen, ist TÜV auch nur mit einer Instandsetzung möglich. H-Zulassung mache ich vorerst nicht, warum auch? Nach München fahre ich nicht mit dem Auto und die Steuer ist regulär zugelassen billiger, 106 EUR im Jahr.

Mich juckt es sowas in den Fingern, aber zuerst muss der Karmann wieder laufen und danach wird erst ein Carport gebaut. Ich bekomme diese Woche die neue, feingewuchtete Kurbelwelle samt Schwungscheibe von Ahnendorp, dann gehts ans erneute Zusammenbauen des Motors.

Re: ROtation 80

Verfasst: Do Jun 27, 2019 11:35 am
von Jörn Beutel
...sicher eine gute Entscheidung, nicht nur die FG Kurbelwelle!

Re: ROtation 80

Verfasst: Fr Jun 28, 2019 10:28 am
von Andreas Bergbauer
Hihi, für den RO gibt es praktisch keine Reparaturbleche mehr....der Schweller ist gebogen (Hängebauch, Jahrzehnte vor dem ersten. 1er BMW),
Abkantbank ist also nicht. Der Radlauf hinten muss auch selber gebastelt werden. Oder man kauft gleich einen ganzen hinteren NOS Kotflügel, kostet weniger, als ein NOS Stoßstangeneck am Karmann. Wird noch interessant werden...

Re: ROtation 80

Verfasst: Mo Jul 01, 2019 7:25 am
von Andreas Bergbauer

Re: ROtation 80

Verfasst: Mo Jul 01, 2019 9:11 am
von Wolfgang Klinkert
Servus Andi,

das machst du aber bitte mit dem "ROlf" nicht nach :!:
Schlimm genug, dass dein Karmann Ghia so etwas schon erleben musste ... :steine:

Re: ROtation 80

Verfasst: Do Jul 04, 2019 9:07 am
von Andreas Bergbauer