ROtation 80

Oldtimer & Diverses jenseits des Karmann-Ghia Hobbies.
Benutzeravatar
Jürgen Klein
Stammposter
Beiträge: 1818
Registriert: Sa Jan 08, 2011 3:51 pm
Wohnort: 24796 BOVENAU
Kontaktdaten:

Re: ROtation 80

Beitrag von Jürgen Klein »

Zum Verbrauch :
Wenn ich mit meinem VW 1600 die Verbrauchswerte tatsächlich hätte , die VW damals im Prospekt angegeben hat , dann würde ich sofort den Motor , die Zündung und die Vergaser zerlegen , weil er 3-4 Liter Zuviel verbraucht . Kann ich mit Tankbüchern der letzten gut 30 Jahre belegen . Auch die Testverbräuche von damals kann ich nicht bestätigen . Viel zu hoch . Die müssen nur im obersten Drehzahlbereich unterwegs gewesen sein .
Ein Reporter einer Oldiezeitung , der mal ca 40 Kilometer hinter mir her fuhr zur nächsten Location , meinte zu mir , daß ich meinen Wagen ja "ziemlich engagiert" bewegen würde . Also nicht so schleichen würde …
Typ 34 EZ 2/65 blau weiß
1600 L Stufe 1/69 rot/weiß
1600 L Stufe grün `68
1600 Variant L schlüpferblau 4/66
BMW 318i `87
Schäfer Suleica F 430 `67
Yamaha 500 SR `78
Puch M 50 Racing `74
TVR 3000M Taimar `79
Astra F Caravan 1995
Astra G 1.6l Ecotec 2001

Benutzeravatar
Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9601
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: ROtation 80

Beitrag von Andreas Bergbauer »

Beim Karmann kann ich da wegen dem getunten Motor nicht mitreden, fakt ist aber, dass er nach dem kompletten Neuaufbau zwischen 8-10,5 Liter braucht. Und ich bewege den mehr als zügig an der Fahrwerksgrenze, weil er einfach so Spaß macht. :unbekannt:
Ich habe mich schon verleiten lassen, bei 90 km/h im 3. Gang zu überholen und den bis 130 auszudrehen. Mit der feingewuchteten Kurbelwelle ein Gedicht.

Der RO ist aber komplett anders zu betrachten. Dort ist vieles ab Werk damals nicht optimiert worden, teils sogar verschlimmert.
Der Abgasreaktor und die damit eingeführte Einrohr-Auspuffanlage ab 1971 haben den Verbrauch gleich mal um 1-2 Liter verschlechtert. Aber die Abgaswerte im Leerlauf waren besser, hahaha.
Die Zündung ist auch so ein Ding, zuerst zwei Kerzen pro Trochoide, das gab aber dauernd Probleme mit der damaligen Kontaktzündung, dann eine Kerze pro Läufer und Thyristorzündung, keine Zündungsprobleme mehr, aber höherer Verbrauch....

Deshalb laufen modifizierte Vierkerzen-Motoren mit moderner Zündung am besten. Hab ich aber nicht.

Die Kerze liegt ja in einem Schusskanal, sie kann ja nicht in den Brennraum hineinragen. Es gibt einen, der mit einem Adapter auf stinknormale Motorradkerzen umbaut, soll besser laufen als original und dann kann man noch eine Doppelzündung einbauen (also zwei Funken hintereinander), das soll ebenfalls den verbrauch senken...

Ihr seht, am RO gibt es viel Möglichkeiten zu basteln und zu verbessern... :mrgreen:
Schrauber-Nachwuchs vor!

VW Typ 14 Coupé, 1968
NSU RO80, 1974
Skoda Octavia 1.9 TDI L&K 1999
BMW E39 525d Touring, 2000
Skoda Octavia 1.6i Classic, 2003
Skoda Octavia 1.9 TDI Elegance, 2003

Benutzeravatar
Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9601
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: ROtation 80

Beitrag von Andreas Bergbauer »

Heute bin ich zum Rangieren ein paar Meter gefahren!

Vorher aber musste ich noch finden, warum der frisch überholte Vergaser übergelaufen ist und deswegen die erste Scheibe nicht lief.
Richtig, schlechtes Repro-Schwimmerkammernadelventil! Das 45 Jahre alte Original eingebaut, läuft.

Nur jetzt geht der Motor teils plötzlich aus und wieder an. Da setzt die Zündung komplett aus. Interessant, was in 16 Jahren so alles nur durch Herumstehen verrecken kann. :mrgreen: Wahrscheinlich ist das Zündschloss defekt.
Merke: Autos müssen gefahren werden. Jeder Stillstand macht sie unzuverlässiger.
Schrauber-Nachwuchs vor!

VW Typ 14 Coupé, 1968
NSU RO80, 1974
Skoda Octavia 1.9 TDI L&K 1999
BMW E39 525d Touring, 2000
Skoda Octavia 1.6i Classic, 2003
Skoda Octavia 1.9 TDI Elegance, 2003

Benutzeravatar
Gerd Grebbin
Stammposter
Beiträge: 1428
Registriert: Mo Feb 26, 2007 11:39 pm
Wohnort: Goslar

Re: ROtation 80

Beitrag von Gerd Grebbin »

Hallo Andreas,
das ist ja alles sehr spannend! Und für die meisten von uns ja auch ein fremdes Geläuf. Ich verfolge Deinen Thread mit großem Interesse - bitte weiter so und vor allem gute Fortschritte!
Die ersten gefahrenen Meter waren ja sicher schon ein Erlebnis!

Grüße aus Goslar
Gerd
Typ 34 "Carlos"

Benutzeravatar
Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9601
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: ROtation 80

Beitrag von Andreas Bergbauer »

Ja Gerd, öfter mal was neues!
Wobei der 74er RO ja schon ein Audi-NSU ist und zumindest der Ersatzteilkatalog dem des Karmanns stark ähnelt.

Ich musste z.B. lernen, was eine HKZ ist. Das Zündmodul ist deswegen so komplex, weil es einen Hochspannungsfunken bis in hohe Drehzahlen erzeugt. Wurde ansonsten nur in Sportwagen wie dem 911er verbaut. TSZ reicht dem RO nicht, er ist sehr empfindlich auf die Zündanlage.

Und genau diese habe ich mir wahrscheinlich gestern geschrottet, weil wegen dem überlaufenden Vergaser eine Kammer nicht lief, habe ich zur Vergewisserung das Zündkabel abgezogen. Das mag die HKZ gar nicht. Zum Glück ist da nur diskrete Elektronik drin und ein defektes Kasterl fand ich unter der Rückbank. :nighty:
Schrauber-Nachwuchs vor!

VW Typ 14 Coupé, 1968
NSU RO80, 1974
Skoda Octavia 1.9 TDI L&K 1999
BMW E39 525d Touring, 2000
Skoda Octavia 1.6i Classic, 2003
Skoda Octavia 1.9 TDI Elegance, 2003

Benutzeravatar
Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9601
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: ROtation 80

Beitrag von Andreas Bergbauer »

Es war der Unterbrecherkontakt! Hochohmig, 130 Ohm. Nach einer Schleifpapierkur geht er wieder und ich kenne mich jetzt mit der HKZ aus.
Das defekte Modul von unter der Rückbank habe ich auch repariert, nun habe ich schon mal Ersatz für das seltene und euere Teil. :mrgreen:
Schrauber-Nachwuchs vor!

VW Typ 14 Coupé, 1968
NSU RO80, 1974
Skoda Octavia 1.9 TDI L&K 1999
BMW E39 525d Touring, 2000
Skoda Octavia 1.6i Classic, 2003
Skoda Octavia 1.9 TDI Elegance, 2003

Benutzeravatar
Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9601
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: ROtation 80

Beitrag von Andreas Bergbauer »

Update:
Der Wagen ist ein Nebelwerfer.
Über die Unterdruckpumpe kommt Öl in den Brennraum. Eine neue Membran ist bestellt, ein Gleichteil mit der Vakuumpumpe der ersten VW-Diesel.

Interessant: Die Vakuumpumpe ist in Reihe zum Ansaugstutzen geschaltet. Sollte sie defekt sein, ist immer noch etwas Unterstützung für den Bremsservo etc. vorhanden. Der Nachteil: Wenn die Membran undicht wird, saugt der Motor Öl aus dem Pumpenfuß in den Brennraum an... :mrgreen:

Da oben am Kühlwasser Öl schwamm, habe ich das Kühlwasser gewechselt und dann per Spritze die übrige Emulsion abgesaugt. Sollte es wieder mehr Ölwerden, muss der Motor doch mal raus und zerlegt werden. Ich vermute aber eine schlampige Reinigung bei irgendeinem Mororausbau.

Die Überholung der Bremssättel ist die Nächste Aufgabe.
Schrauber-Nachwuchs vor!

VW Typ 14 Coupé, 1968
NSU RO80, 1974
Skoda Octavia 1.9 TDI L&K 1999
BMW E39 525d Touring, 2000
Skoda Octavia 1.6i Classic, 2003
Skoda Octavia 1.9 TDI Elegance, 2003

Benutzeravatar
Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 9601
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: ROtation 80

Beitrag von Andreas Bergbauer »

Nebelwerfer bleibt. Der Motor verbrennt Öl und etwas Öl ist im Kühlwasser. Damit ist es klar, der Motor muss raus und überholt werden.
Damit ist das Projekt erst mal gestoppt, zuerst muss die Hebebühne her. Aber egal, es war ja so geplant.
Schrauber-Nachwuchs vor!

VW Typ 14 Coupé, 1968
NSU RO80, 1974
Skoda Octavia 1.9 TDI L&K 1999
BMW E39 525d Touring, 2000
Skoda Octavia 1.6i Classic, 2003
Skoda Octavia 1.9 TDI Elegance, 2003

Antworten