Prominent, aber kein Karmann...

Oldtimer & Diverses jenseits des Karmann-Ghia Hobbies.
Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Prominent, aber kein Karmann...

Beitragvon Michael Bär » Mi Feb 22, 2017 5:27 pm

..., dennoch eine begeisternde Story mit eindrucksvollen Bilderserien und einem Video:

Der BMW 507 von Elvis Presley:

https://www.bmwgroup-classic.com/de/elvis-507.html

Bild

Sehenswert!
Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Wolfgang Klinkert
Stammposter
Beiträge: 10945
Registriert: Mo Feb 26, 2007 8:30 am
Wohnort: D-57223 Kreuztal
Kontaktdaten:

Re: Prominent, aber kein Karmann...

Beitragvon Wolfgang Klinkert » Mi Feb 22, 2017 7:19 pm

Hallo Michael,

zunächst habe ich den Beitrag mal in die Rubrik "Über den Tellerrand geschaut" verschoben - eben weil es kein Karmann Ghia ist. :wink:

Udo D. aus V. sandte mir kürzlich einen Zeitungsausschnitt mit Foto von 1959 zu, auf dem Elvis Presley und Vera Tschechowa gemeinsam in einem Karmann Ghia sitzen. :thumb:

Ich habe dann ein wenig im Netz zu Elvis Presley recherchiert und gelangte so u. a. auch zu dieser Dokumentation seines BMW. :P

Aus meiner Sicht hätte man den Wagen jedoch lieber erhalten sollen, wie er gefunden wurde. :motz:
Bild
VW KARMANN GHIA - einer der schönsten Wagen der Welt.
Mehr Informationen unter : http://www.wolfgangklinkert.de.tl

Benutzeravatar
Markus Luidl
Stammposter
Beiträge: 158
Registriert: Mo Apr 21, 2014 10:12 pm
Wohnort: Friedrichshafen

Re: Prominent, aber kein Karmann...

Beitragvon Markus Luidl » Do Feb 23, 2017 12:35 am

Hallo,
Wolfgang Klinkert hat geschrieben:... Aus meiner Sicht hätte man den Wagen jedoch lieber erhalten sollen, wie er gefunden wurde. :motz: ...


Du sprichst mir aus der Seele.
Um eine 110% Restauration zu machen, hätte es irgendein 08/15 fünf-null-sieben auch getan.
Dafür hätte man nicht ein Stück Zeitgeschichte zerstören müssen.

Noch dazu wo die historische Umlackierung des Wagens in rot einfach zu dessen Charakter gehörte. Geschmacklos .

Demnächst kommt das Heeresgeschichtliche Museum in Wien und flickt die Löcher im Gräf & Stift Doppelphaeton oder Ford kauft den V8 von Bony und Clyde zurück und spachtelt die Löcher zu.
Sieht doch dann viel besser aus, oder?

Und was kommt danach? Ich hätt da schon noch ein paar Ideen. In Pisa gäb es nen Turm der ist ganz schief und in Ägypten eine Sphinx ohne Nase. Bissele Beton...

Mann oh Mann, wie blind und borniert manche durchs Leben laufen...

Gute Nacht

Markus
Typ 14 Cabrio, Baujahr / Modelljahr 1964

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8465
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Prominent, aber kein Karmann...

Beitragvon Andreas Bergbauer » Do Feb 23, 2017 9:40 am

Von dem Wagen gab es nur 254 Stück.
Einen "08/15" 507 zu restaurieren dürfte schwer sein, da wohl schon fast der gesamte Restbestend restauriert ist.

Trotzdem stimme ich zu, der Wagen hätte nicht restariert werden dürfen.

Aber was hätte BMW dann in Pebble Beach vorzeigen sollen?
Passt jedenfalls zum elitären Getue der Marke.... :unbekannt:

Berthold Flurer
Stammposter
Beiträge: 577
Registriert: So Feb 27, 2011 9:57 pm

Re: Prominent, aber kein Karmann...

Beitragvon Berthold Flurer » Do Feb 23, 2017 11:21 pm

Hallo,

ich hab hier nen 507 in Kundschaft, meines Wissens ohne prominenten Vorbesitzer.

Auch schon paar mal umlackiert, und das ohne Demontage der Schachtleisten etc., dazu falsche Rückleuchten usw.

Den hätten die Bayrischen sicher auch unter 1 Mio. erstehen und dann auf Neuwagen frisieren können......


Gruß Berthold
Da kam dann das Elfmeterschießen. Wir hatten alle die Hosen voll, aber bei mir lief's ganz flüssig. (Paul Breitner)

Benutzeravatar
Markus Luidl
Stammposter
Beiträge: 158
Registriert: Mo Apr 21, 2014 10:12 pm
Wohnort: Friedrichshafen

Re: Prominent, aber kein Karmann...

Beitragvon Markus Luidl » Fr Feb 24, 2017 12:10 am

Hallo,

egal wie selten ein Auto ist, wenn Geld keine Rolle spielt bekomme ich es auch.
BMW macht zur Zeit über 80 Milliarden Umsatz per anno bei mehr als 9% EBIT! (Mehr Gewinn geht nur mit illegalem Glückspiel, Drogen oder Huren!)

Da wird sich doch noch ein unrestaurierter 507er auftreiben lassen?
Und wenn nicht, dann könnte man ja einen durch die Schrottpresse jagen, nur damit man nachher was zum restaurieren hat.

Gute Nacht
Typ 14 Cabrio, Baujahr / Modelljahr 1964

Jochen von Alberti
Beiträge: 69
Registriert: Mi Aug 19, 2015 6:03 pm
Wohnort: 91325 Adelsdorf

Re: Prominent, aber kein Karmann...

Beitragvon Jochen von Alberti » Fr Feb 24, 2017 10:05 am

Es gab da wohl noch ein paar andere Gründe für den Neuaufbau:

Zitat:
„Der Deal mit dem 2014 leider verstorbenen Jack Castor war, dass wir das Auto nur bekommen, wenn wir es absolut originalgetreu wieder aufbauen“, sagt BMW Classic Sprecher Benjamin Voss. „Denn Castor war auch ein großer Stuck-Fan - die Elvis Connection spielte für ihn eher die geringere Rolle!“ Angesichts dieses Briefings erübrigt sich die Frage, warum BMW das Auto nicht in Rot beließ. Zumal eine bei BASF in Auftrag gegebene Farbspektrenanalyse ergeben hatte, dass der Elvis-507 in seinem bewegten Autoleben insgesamt achtmal neu lackiert worden war. Zwischenzeitlich sogar in Schwarz, am Ende dann wieder in Rot. Ende Zitat.

Quelle:
https://www.classicdriver.com/de/articl ... es-bmw-507

Und auch wenn man damit aktuell in einer Minderheit ist, ich finde, dass auch makellos aufgebaute Fahrzeuge durchaus ihren Reiz haben :versteck:

Von der "Elvis Substanz" war ja ohnehin nicht mehr viel übrig.

Gruß,
Jochen
1970er Karmann Ghia
1987er 911 Carrera
2001er Impreza WRX

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8465
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Prominent, aber kein Karmann...

Beitragvon Andreas Bergbauer » Fr Feb 24, 2017 10:28 am

Jochen von Alberti hat geschrieben:Es gab da wohl noch ein paar andere Gründe für den Neuaufbau:


Was wieder beweist, dass eine gründliche Recherche immer von Vorteil ist bei Argumentationen.... :gut: :gut:

Die Grundsatzfrage bleibt ja davon unberührt, aber zumindest BMW ist damit "entlastet"... :mrgreen:

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Prominent, aber kein Karmann...

Beitragvon Michael Bär » Fr Feb 24, 2017 10:57 am

Jochen von Alberti hat geschrieben:...Und auch wenn man damit aktuell in einer Minderheit ist, ich finde, dass auch makellos aufgebaute Fahrzeuge durchaus ihren Reiz haben :versteck:
Von der "Elvis Substanz" war ja ohnehin nicht mehr viel übrig. ...



Eben.

Kommt immer auf den Ausgangsfall an.


Hier wäre ich auch für den Erhalt der vorgefundenen Substanz... :mrgreen:

die-neckar-pagode-versenkt-versumpft-aber-nicht-vergessen-eine-sicherlich-einzigartige-mercedes-benz-pagode-230-sl-41489.jpg

(die "Neckar-Pagode")
https://www.google.de/search?q=mercedes ... GTXL8d7FQM:



Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Jürgen Klein
Stammposter
Beiträge: 1599
Registriert: Sa Jan 08, 2011 3:51 pm
Wohnort: 24796 BOVENAU
Kontaktdaten:

Re: Prominent, aber kein Karmann...

Beitragvon Jürgen Klein » Fr Feb 24, 2017 12:20 pm

Na ja - ich hätte eine - sagen wir mal behutsame-Restaurierung vorgezogen .
Auf der einen Seite möchte , kann und muß man ein funktionierendes Auto vorzeigen (können) ; auf der anderen Seite hat so ein Auto ja auch seine eigene Geschichte , hier sogar eine besondere , weil ein sehr prominenter Vorbesitzer im Stammbuch steht .
Ein Fahrzeug lebt , es wird abgenutzt , hat Unfälle , wird umgebaut , neu lackiert usw .
Würdet ihr euer altes Haus im original Bauzustand heute haben wollen ? Gut , in dem Wagen muß man nicht leben , aber trotzdem hätte man dem Wagen vielleicht ein bischen seiner im Laufe der Jahre zusammengetragenen Identität belassen können , wie eben zum Beispiel die rote Farbe - zur Not eben auch nachlackiert nach abschluß der anderen Arbeiten .
Also nicht Schrott aufheben und auch keinen Neuwagen herstellen . Das hat BMW ja mit einem 02 gemacht und muß nun (noch fast) 30 Jahre warten bis zum H-Kennzeichen .....
Ich möchte nicht mit einem gammelig ausssehenden Karmann durch die Gegend fahren , nur weil ich ihn so gekauft habe . Aber muß er unbedingt aussehen wie frisch ab Werk ?? Ein Auto sammelt Gebrauchspuren mit seinen Fahrern zusammen . Ohne sie wäre sein Zweck ja nicht erfüllt . Und die darf es gerne auch Zeigen , wenn es sich nicht gerade um Unfälle und faustgroße Löcher handelt .

Im übrigen gibt es für die Pagode oben sicherlich alle Teile - ganz im Gegensatz zum BMW... :D
Typ 34 EZ 2/65 blau weiß zum Glück 6 Volt !
1600 L Stufe rot/weiß 1/69
1600 L Stufe grün `68
1600 Variant L in Arbeit `72
318i `87
Schäfer Suleica F 430 `67
Yamaha 500 SR `78
Puch M 50 Racing `74
TVR 3000M Taimar `79


Zurück zu „Über den Tellerrand geschaut...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste