T3 - mal was anderes, als KG schweißen...

Oldtimer & Diverses jenseits des Karmann-Ghia Hobbies.
Jonas_Kessler
Stammposter
Beiträge: 188
Registriert: Mi Jan 21, 2015 8:38 am
Wohnort: 83... Oberbayern

T3 - mal was anderes, als KG schweißen...

Beitragvon Jonas_Kessler » So Nov 22, 2015 8:44 am

Der Blick über den Tellerrand: Das Winterauto muss mal wieder teil-restauriert werden. Ist ein 81er T3 Joker, den ich auch im Sommer als Lastwagen für die Baustellen und als Urlaubsauto für die ganze Familie fahre. Seit 15 Jahren als gnadenlose Ratte, wie man sieht. Der Wagen ist natürlich im ganzen Dorf bekannt...

Das Seitenteil konnte nun wirklich nicht mehr, schon Generationen haben daran geschweißt und die Verzüge mit viel Spachtel, direkt auf die serienmäßigen Aufkleber, geglättet. Natürlich lösen sich die Aufkleber nun mitsamt der Spachtelschicht...

Bild

Seitenteile gibt es nicht mehr auf dieser Welt. Höchstens irgendwo im Katalog, aber eben dann doch nicht mehr im Lager. Also den örtlichen Spengler und Dachdecker gefragt, ob er nicht sowas biegen kann. Und siehe da, der Mann hat gerade für seinen T4 ein Seitenteil gebogen und sagt: Kein Problem. Später wars dann doch nicht ganz so einfach und er musste eine Holzschablone bauen... Aber das Blech hat er super hingekriegt. Meinen großen Respekt! Ich wünschte, Käfer- und Karmann-Reparaturblechgedöns würden mal so gut passen...

Bild

Kleinflächige Austrennung links...

Bild

Blech passt, sitzt und ist einfach annähernd perfekt. Die leichte Wölbung in Fahrtrichtung kann man gut beim Einschweißen herstellen, damit das Blech unter Vorspannung steht. Braucht nur in den Sicken einen Hauch Spachtel, sonst nirgendwo. Von hinten muss noch der anti-dröhn-"Seitenaufprallschutz" neu gemacht und mit dem Seitenteil verklebt werden.
Natürlich wurde bei der Gelegenheit auch gleich die B-Säule restauriert, der vordere Kotflügel ausgebessert und die immer vergammelte Sicherheitsgurtbefestigung im Radlauf gerichtet. Der Bus hat so schön dickes Blech, dass sich verzugsfrei auf Stoß schweißen lässt.

Bild

Sehr befriedigende Aktion, wenn mal nicht Stundenlang angepasst, gedengelt und verzinnt werden muss, sondern in der Fläche was vorwärts geht.
Jetzt gehts mal wieder zum TÜV.
J.

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8465
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: T3 - mal was anderes, als KG schweißen...

Beitragvon Andreas Bergbauer » So Nov 22, 2015 12:07 pm

Super! :gut: :gut:
Jetzt schreib noch die Adresse von Deinem Spengler hin und er wird groß ins T3-Seitenwand-Reprogeschäft einsteigen ! :unbekannt:

Wätre ja nicht das erste mal, dass Dachdecker gute VW-Blechteile zustande bekommen !

Benutzeravatar
Wolfgang Klinkert
Stammposter
Beiträge: 10945
Registriert: Mo Feb 26, 2007 8:30 am
Wohnort: D-57223 Kreuztal
Kontaktdaten:

Re: T3 - mal was anderes, als KG schweißen...

Beitragvon Wolfgang Klinkert » So Nov 22, 2015 3:33 pm

Andreas Bergbauer hat geschrieben:... Wätre ja nicht das erste mal, dass Dachdecker gute VW-Blechteile zustande bekommen ! ...

Hi Andi,

sogar für Rometsch & Co. ... :roll:
Bild
VW KARMANN GHIA - einer der schönsten Wagen der Welt.
Mehr Informationen unter : http://www.wolfgangklinkert.de.tl


Zurück zu „Über den Tellerrand geschaut...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast