Dell'Ortos ultraschallgereinigt

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8464
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Dell'Ortos ultraschallgereinigt

Beitragvon Andreas Bergbauer » So Mai 04, 2014 9:20 pm

Ich habe meine Vergaser dieses Wochenende zerlegt und in Nachbars Ultraschallbad (30 Liter) gelegt, er hatte gerade eine Leichtmetall-Reinigungslösung drin.

Ich hatte die Gasfabriken erst vor ein paar Monaten vollkommen zerlegt, gereinigt und mit neuen Dichtsätzen versehen, die Symptrome blieben:
Unrunder Motorlauf im Teillastbetrieb bei warmem Motor, schlechter Leerlauf, vor allem im kalten Zustand, Aussetzen der Beschleunigerpumpe (Gasbildung?) bei heißem Motor.

Dann noch ein spezielles Dell'Orto Problem: Die Dinger pfeifen bei Vollgas im untersten Drehzahlbereich.
Heute habe ich die Vergaser (alter Dichtsatz !) wieder zusammengebaut und eingestellt.


Alle Probleme beseitigt !! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Die Gehäuse werden ihre schwarzen Stellen durch das Bad zwar nicht los, aber es ist jede Menge an Brösel herausgepurzelt...die Schwimmerkammern blinken wie neu.
Es gab noch ein Problem mit einer Dichtung an einer Beschleunigerdüse, aber dann war alles super.

Der erste Effekt: Bei gleicher Einstellung der Vergaser war der Leerlauf ca. 200 u/min höher !
Da mussen die Kanälchen schon ganz schön verkrustet gewesen sein!

Alle vier Zylinder ließen sich perfekt synchronisieren (nach Gehör) und alles ist total gleichmäßig, keine Beschleunigungs-Verzögerungen wegen der Beschleunigerpumpe mehr, hängt toll am Gas, zieht durch und hat einen stabilen Leerlauf.

Das Pfeifen habe ich durch Auffüllen des Einlasses des Choke-Kanals (den brauche ich nicht, geht auch ohne Kaltgemischanreicherung) mit Terostat abgestellt, da brach sich wohl das Gemisch wie in einer Flöte.


Hätte ich nicht gedacht, dass das so viel ausmacht.
Mag ja sein, dass ich beim Zusammenbau zufällig das eine oder andere Wehwehchen zufällig mit kuriert habe, aber trotzdem...ich bin sehr zufrieden !

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 850
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: Dell'Ortos ultraschallgereinigt

Beitragvon Jörn Beutel » So Mai 04, 2014 10:11 pm

Na Glückwunsch, Andreas. Dann war da doch irgendwo das ein oder andere ein Würmchen drin...

Ich habe übrigens kein Pfeifen, zumindest höre ich es nicht (wobei mein Schrauber immer meint, das ich die Flöhe husten höre :D )...
Sag dann mal was der Verbrauch macht!

Viele Grüße

Jörn
Viele Grüße

Jörn

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8464
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Dell'Ortos ultraschallgereinigt

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mo Mai 05, 2014 10:36 am

Jörn Beutel hat geschrieben:Ich habe übrigens kein Pfeifen, zumindest höre ich es nicht (wobei mein Schrauber immer meint, das ich die Flöhe husten höre :D )...


Das kommt nur dann, wenn man aus dem Drehzahlkeller vollgas beschleunigt, also z.B. 80 km/h im vierten Gang bergauf oder so.

Die passenden Dichtungen gibt es anscheinend wieder, man sieht deutlich das Hutzelchen, welches den Choke-Bypasskanal verschließt:

http://vwparts.aircooled.net/Dellorto-DRLA-Anti-Whistle-Base-Gaskets-PAIR-p/dellorto-whistle-gasket.htm

Hier gibt es relativ viele Infos u.a. zum "Pfeifthema" (TheSamba) :

http://www.thesamba.com/vw/forum/viewtopic.php?t=420319

Die Scharte, die das Pfeifen verursacht, kann man hier gut sehen:

Bild

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 850
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: Dell'Ortos ultraschallgereinigt

Beitragvon Jörn Beutel » Mo Mai 05, 2014 10:47 am

Hallo Andreas,

besten Dank für die Info! Ich werde das mal durchschauen.
Aber pfeiffen.. naja, die Karre ist so laut das da schon mal was untergeht. Ich werde mal darauf achten.

BEIM NÄCHSTEN TREFFEN MÜSSEN WIR DIE PFEIFFEN ABER MAL VERGLEICHEN!!!! :mrgreen:
Viele Grüße

Jörn

Benutzeravatar
Wolf Kurz
Stammposter
Beiträge: 1661
Registriert: Do Jun 10, 2010 12:14 am

Re: Dell'Ortos ultraschallgereinigt

Beitragvon Wolf Kurz » Mo Mai 05, 2014 11:25 am

Ich pfeife auch mit. Allerdings mit Weber-Pfeifen.
Ende gut, alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es auch noch nicht zu Ende.
(Frei nach William Shakespeare)

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8464
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Dell'Ortos ultraschallgereinigt

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mo Mai 05, 2014 12:12 pm

Was wollt Ihr denn?
Ich habe meine Pfeifen ja verschlossen, was kann ich dafür, wenn es bei Euch aus dem letzten Loch pfeift? :nighty:

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 850
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: Dell'Ortos ultraschallgereinigt

Beitragvon Jörn Beutel » Mo Mai 05, 2014 12:41 pm

Ja, meine schreiben sich ja mit 3f wie weiland der berühmte "PF.." in der Zuckerbowle oder wie der Film hieß :grinseval:
Viele Grüße

Jörn

Benutzeravatar
Wolf Kurz
Stammposter
Beiträge: 1661
Registriert: Do Jun 10, 2010 12:14 am

Re: Dell'Ortos ultraschallgereinigt

Beitragvon Wolf Kurz » Mo Mai 05, 2014 12:46 pm

Was ein Glück, dass meine Pfeife bei meinem Alter nicht verschlossen ist. :thumb:
Ende gut, alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es auch noch nicht zu Ende.
(Frei nach William Shakespeare)

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 850
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: Dell'Ortos ultraschallgereinigt

Beitragvon Jörn Beutel » Mo Mai 05, 2014 12:50 pm

Wart mal ab, alles eine Frage der Zeit! :twisted:
Viele Grüße

Jörn

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8464
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Dell'Ortos ultraschallgereinigt

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mo Mai 05, 2014 1:55 pm

Ich verpfeif Euch schon nicht.

Benutzeravatar
Wolf Kurz
Stammposter
Beiträge: 1661
Registriert: Do Jun 10, 2010 12:14 am

Re: Dell'Ortos ultraschallgereinigt

Beitragvon Wolf Kurz » Mo Mai 05, 2014 2:34 pm

Jörn Beutel hat geschrieben:Wart mal ab, alles eine Frage der Zeit! :twisted:
+

Nicht nett von Dir, besonders weil solch eine Verstopfung meistens bösartige Ursachen hat.
Ende gut, alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es auch noch nicht zu Ende.
(Frei nach William Shakespeare)

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8464
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Dell'Ortos ultraschallgereinigt

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mo Mai 05, 2014 5:17 pm

Darum muss alles zur Vorbeugung mit Ultraschall gereinigt werden.

Benutzeravatar
Jörn Beutel
Stammposter
Beiträge: 850
Registriert: So Mär 04, 2007 7:34 am
Wohnort: Marburg

Re: Dell'Ortos ultraschallgereinigt

Beitragvon Jörn Beutel » Mo Mai 05, 2014 7:49 pm

Nicht nett von Dir, besonders weil solch eine Verstopfung meistens bösartige Ursachen hat.


...wem sagst Du das, vor einem viertel Jahr ein Freund deswegen verloren, ging Ruck-Zuck - von der Diagnose bis Beerdigung 1,5 Jahre. Da blieb nur Galgenhumor.
Aber nach neueren Erkenntnissen (für mich jedenfalls "neuer") ist es wohl so, das wohl JEDER Manneine Prostatakrebs Veranlagung hat, nur bei dem einen kommt es zum Ausbruch, bei den anderen nicht bzw. so spät, das es nicht mehr relevant ist...
Aber wir sprachen hier ja von den empfindlichen Vergasern!

Also immer schön zum Ultraschall (wobei wir wieder bei Andreas sind :-) ) gehen bzw. PSA MONITOREN lassen!
Viele Grüße

Jörn

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8464
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Dell'Ortos ultraschallgereinigt

Beitragvon Andreas Bergbauer » Di Mai 06, 2014 7:22 am

Woha, vom ultraschallgereinigten Vergaser zum Prostatakrebs und zurück, das muss man erst mal hinbekommen... :unbekannt:

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8464
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Dell'Ortos ultraschallgereinigt

Beitragvon Andreas Bergbauer » Fr Mai 09, 2014 2:14 pm

Kurze Zwischeninfo:

Der Motor läuft so toll, wie er noch nie gelaufen ist !
Ich kann den 3. Gang bis max. 135 km/h hochdrehen, dass es eine reine Freude ist, die Übergänge stimmen, keine Verschluckereien, kein Auspuffknallen im Schiebebetrieb, immer rund und synchron, springt besser an, kein Benzingeruch nach dem abstellen uswusw.

Nur den Verbrauch habe ich noch nicht gemessen, aus zweierlei Gründen:

-Der momentane Betrieb ist wegen der freude am Motor kein Normbetrieb
-Der Tank war schon zu 40% mit den verdreckten Vergasern leergefahren.

Freu ! :grinseval: :grinseval:


Zurück zu „Tuning“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste