Haubenzug Motorhaube - Draht ist rausgerutsch ...

Christian Wilke
Stammposter
Beiträge: 198
Registriert: Mo Nov 04, 2013 7:27 pm

Haubenzug Motorhaube - Draht ist rausgerutsch ...

Beitragvon Christian Wilke » Sa Jul 29, 2017 2:23 pm

Hallo,

als ich gestern den Haubenzug für die Motorhaube einbauen wollte, ist beim zweiten Ziehen an dem Knopf der Draht aus der Halterung rausgerutscht. Das Schloss hatte ich vorher eingefettet, damit es leicht gangbar ist. Die Haube ist zum Glück offen (wäre wohl bei gerissenem Draht aufgegangen). Den Haubenzug habe ich bereits vor drei Jahren gekauft. Daher wird ein Umtausch schwierig.

Kann man den Draht wieder an der Halterung befestigen oder soll ich gleich einen neuen kaufen?
Vermutlich muss ich das Loch aufbohren, da der Draht sich so nicht einfach reinstecken lässt.
Wie kann man die Halterung so quetschen, dass der Draht hält und dass die Haltung rund bleibt?

Hat jemand so etwas schon mal gemacht?


Viele Grüße
Christian
Dateianhänge
KG_Restauration_2556x.jpg
Haubenzug Motorhaube

Benutzeravatar
Gerhard Meier
Stammposter
Beiträge: 372
Registriert: Mi Jun 25, 2014 11:42 am
Wohnort: Freiburg

Re: Haubenzug Motorhaube - Draht ist rausgerutsch ...

Beitragvon Gerhard Meier » So Jul 30, 2017 11:49 am

Ja, eine nicht mehr zu öffnende Haube ist ein öfter auftauchendes Problem, bei mir war der Handschuhkasten, an dem die Halterung befestigt ist, "weich" und gab bei Herunterdrücken des Haubenöffners nach. Öffnen konnte ich nur noch mit einer Zange, nachdem ich den Handschuhkasten in Höhe des Drahtes durchlöcherte. Mittlerweile ist der Handschuhlkasten mit Polyestermatten mit Stahleinlage an dieser Stelle verstärkt.

Aber in so einem Fall beschädigt man nicht gleich die Haube, sondern versucht zuerst über die Hupenausschnitte von unten durch die Gummibälge sein Glück, wie mich ein alter Karmannspezialist informierte.

Ich habe das Problem zum Anlaß genommen, eine Notentriegelung einzurichten. Dazu habe ich am Schloßzug beim Schloß einen Draht (ummantelter Elektrodraht 2mm) angebracht und ihn unsichtbar an eine zugängliche Stelle geführt, die ich auch bei geschlossenem Kofferraum erreiche. Ein Zug und die Haube öffnet sich (vorausgesetzt, das Schloß funktioniert). Wahrscheinlich werde ich die Notentriegelung niemals mehr benötigen, aber es beruhigt ungemein.

Für die Motorhaube "übe" ich noch für eine Notentriegelung oder hat jemand im Forum das schon gelöst ?

Wie der Draht neu eingepreßt werden kann, keine Ahnung, vielleicht nach leichtem Aufbohren mit einer Werkstattpresse. Oder den Draht mit einem Schweißpunkt fixieren, falls die Halterung aus Metall ist.

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Haubenzug Motorhaube - Draht ist rausgerutsch ...

Beitragvon Michael Bär » So Jul 30, 2017 12:09 pm

Den Knebel ordentlich mit Dremel innen unter sich gehend asymmetrisch. (nicht kugelrund) ausbohren und dann den Zug mit Autopolymerisat aus der Zahntechnik in den Hohlraum ausgießen. Nach fünf Minuten strengen Fixierens sitzt der für alle Zeit bombenfest.

Michael

Gesendet von meinem LG-H525n mit Tapatalk
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Haubenzug Motorhaube - Draht ist rausgerutsch ...

Beitragvon Michael Bär » So Jul 30, 2017 12:12 pm

So sitzt seit fünfzehn Jahren mein Holzschaltknauf mit ausgegurktem, ehemals in Weichkunststoff gefertigtem Gewinde wie angeschweißt...

Gesendet von meinem LG-H525n mit Tapatalk
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8465
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Haubenzug Motorhaube - Draht ist rausgerutsch ...

Beitragvon Andreas Bergbauer » So Jul 30, 2017 5:46 pm

Das hintere Haubenschloss ist selbst entriegelnd, wenn der Draht reißt.
Außer man baut es falsch ein, aber da nützt dann auch die Notentriegelung nichts.
Aber hier wird ja nach einer Reparaturmöglichkeit für den Haubenzug gefragt.
Ein NOS Teil kaufen und Ruhe ist.

Jürgen Holewa
Stammposter
Beiträge: 251
Registriert: Mo Jan 10, 2011 1:33 pm

Re: Haubenzug Motorhaube - Draht ist rausgerutsch ...

Beitragvon Jürgen Holewa » So Jul 30, 2017 9:05 pm

Für die Motorhaube "übe" ich noch für eine Notentriegelung oder hat jemand im Forum das schon gelöst ?


Hallo Gerhardt,

ich habe zu diesem Thema bei mir die 4 Schrauben, die das Schloß hinten halten, durch Madenbolzen (Bolzen mit eingepresstem Innensechskant und Mutter von oben ,ersetzt.
Jetzt kann ich im Notfall von unten mit einem Inbussschlüssel die Bolzen in den Motorraum drehen, und damit das komplette Schloß vom Trägerblech lösen, und die Haube öffnen.
Gruß von der Ostsee

Jürgen

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8465
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Haubenzug Motorhaube - Draht ist rausgerutsch ...

Beitragvon Andreas Bergbauer » So Jul 30, 2017 10:22 pm

Nochmal:
Das hintere Haubenschloss ist selbstentriegelnd und braucht nur ab und zu einen Tropfern Öl an die im Schmierplan vorgeschriebene Stelle.
Notentriegelung ist unnötig.
Mir wäre im Falle des Falles das Gefummel von unten mit dem Auspuff im Weg zu doof, regelmäßig ölen ist einfacher, das muss eh sein, weil die Haube sonst nicht mehr verriegelt.

Christian Wilke
Stammposter
Beiträge: 198
Registriert: Mo Nov 04, 2013 7:27 pm

Re: Haubenzug Motorhaube - Draht ist rausgerutsch ...

Beitragvon Christian Wilke » So Aug 27, 2017 7:15 pm

Hallo,

ich habe es mit Pluracem (vom Zahnarzt) geklebt.
Ob es hält, konnte ich noch nicht prüfen (hatte noch keine Zeit).


Viele Grüße
Christian
Dateianhänge
KG_Restauration_2600x.jpg
KG_Restauration_2603x.jpg

Christian Wilke
Stammposter
Beiträge: 198
Registriert: Mo Nov 04, 2013 7:27 pm

Re: Haubenzug Motorhaube - Draht ist rausgerutsch ...

Beitragvon Christian Wilke » So Sep 03, 2017 1:47 pm

Hallo,
der geklebte Haubenzug hält sehr gut.
Allerdings ist das Schloss wohl zu schwergängig.
Ich hatte es schon gereinigt und gefettet, aber ich muss es wohl mal zerlegen.


Viele Grüße
Christian

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Haubenzug Motorhaube - Draht ist rausgerutsch ...

Beitragvon Michael Bär » So Sep 03, 2017 4:03 pm

Hi, prüfe auch, ob alles richtig fluchtet und ob das Schlossgehäuse nicht verzogen ist. Oft ist auch die Zughülle in zu engen Radien verlegt. Möglichst große Bögen machen...

Michael

Gesendet von meinem LG-H525n mit Tapatalk
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Christian Wilke
Stammposter
Beiträge: 198
Registriert: Mo Nov 04, 2013 7:27 pm

Re: Haubenzug Motorhaube - Draht ist rausgerutsch ...

Beitragvon Christian Wilke » Mi Okt 04, 2017 5:17 pm

Hallo,

ich habe das Schloss geprüft: Es ist sehr leichtgängig, wenn ich die Feder aushänge. Die Feder ist ziemlich stark. Vielleicht zu stark?
Außerdem habe ich beobachtet, dass sich die Hülle des Bowdenzugs verformt. Sie ist wahrscheinlich zu weich.
Wenn ich den Knopf ca. 3cm rausziehe, bewegt sich der Bügel am Schloss noch nicht.

Hat jemand einen Tipp, wo ich eine stabile Haubenzughülle kaufen kann?


Viele Grüße
Christian

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8465
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Haubenzug Motorhaube - Draht ist rausgerutsch ...

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mi Okt 04, 2017 5:26 pm

Christian Wilke hat geschrieben:Hat jemand einen Tipp, wo ich eine stabile Haubenzughülle kaufen kann?


Ich hab seit 25 Jahren eine Fahrrad-Bowdenzughülle drin. Ist dünner und nicht original, aber hält bewiesenermaßen... :mrgreen:

Jonas_Kessler
Stammposter
Beiträge: 188
Registriert: Mi Jan 21, 2015 8:38 am
Wohnort: 83... Oberbayern

Re: Haubenzug Motorhaube - Draht ist rausgerutsch ...

Beitragvon Jonas_Kessler » Mi Okt 04, 2017 7:23 pm

...beim 1303 hatte ich zeitweise eine Kunifer-Bremsleitung als Außenrohr, weil die Haube sonst nicht aufzukriegen war. Bei den Repro-Zügen sind die Außenrohre definitiv viel zu weich... Fabrikneuer Müll.

Aber der Fahrradzug imponiert mir. Kopierwürdig.
j.

(Heute entriegele ich übrigens meist über eine Notenriegelung im Kotflügel und nutze die nur mäßig taugliche 1303 Innenentriegelung fast noch im Notfall (wenn im Kotflügel alles nass und matschig ist).)

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8465
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Haubenzug Motorhaube - Draht ist rausgerutsch ...

Beitragvon Andreas Bergbauer » Do Okt 05, 2017 6:50 am

Jonas_Kessler hat geschrieben:Aber der Fahrradzug imponiert mir. Kopierwürdig.


Freut mich, dass meine Lösung Deinem kritischen Blick standhält.

Beim vorderen Haubenzug hält noch das originale Plastikrohr, hier musste ich aber die Blechlasche an der Schlossfalle, in der das Rohr endet, zusätzlich mit einem eingeschweißten Blechlein fixieren, weil es sonst die Lasche verbogen hatte anstelle die Haube zu öffnen. Ist vor allem wichtig, wenn der Ersatzreifen gegendrückt.

Christian Wilke
Stammposter
Beiträge: 198
Registriert: Mo Nov 04, 2013 7:27 pm

Re: Haubenzug Motorhaube - Draht ist rausgerutsch ...

Beitragvon Christian Wilke » So Okt 08, 2017 8:24 am

Hallo,

ich habe jetzt einen Bowdenzug vom Motorrad (Meterware) eingebaut. Der Unterschied ist wie Tag und Nacht. Im Gegensatz zu der "Original"-Hülle vom Karmann-Spezialisten funktioniert er sehr gut. Mit seiner grauen Hülle sieht er fast so aus wie das Original.

Die Blechlasche an der Schlossfalle vorne ist tatsächlich ziemlich weich und verbiegt sich beim Ziehen.
Andreas, hast du ein Foto von deiner Verstärkung?


Viele Grüße
Christian
Dateianhänge
KG_Restauration_2699x.jpg
Haubenzug hinten
KG_Restauration_2700x.jpg
Haubenschloß vorne


Zurück zu „Aufbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast