Rep. Blech Motorhaube

Benutzeravatar
Harald Krause
Beiträge: 91
Registriert: So Mär 15, 2015 11:18 am

Rep. Blech Motorhaube

Beitragvon Harald Krause » So Apr 09, 2017 5:55 pm

Hallo,
gibt es das Innenblech von der Motorhaube als Rep. Blech ?

Gruß Harald

Jonas_Kessler
Stammposter
Beiträge: 188
Registriert: Mi Jan 21, 2015 8:38 am
Wohnort: 83... Oberbayern

Re: Rep. Blech Motorhaube

Beitragvon Jonas_Kessler » Mo Apr 10, 2017 8:51 pm

...es gab vor einigen Jahren ein Reproblech des unteren Bereichs in USA, leider heute nicht mehr lieferbar. Du wirst selber dengeln müssen.

http://www.mamotorworks.com/VW/product/ ... ame_379829

Da es ja immer den unteren Teil des Rahmens erwischt - Wasserführung *im* Deckel sei Dank - ist man mit einem Stück Tafelblech ganz gut dabei. Bei meinem Wagen habe ich gar den oberen Teil des unteren Rahmens stehen lassen und angeflickt. In zwei Hälften, damit man sich nicht im Raum verliert, sondern immer eine Hälfte als Referenz hat. Mein eigenes Blech ist abgekantet und dann zwecks Rundung eingeschnitten und auf dem Altrahmen aufliegend verschweißt, damit die Krümmung stimmt. Die angedeuteten Schweißpunkte auf dem alten Rost sind nur die Stellen, auf denen ich das Neuteil aufliegend verschweißt habe.

Schraubergrüße
Jonas
(der heute den ganzen Tag am Golf-IV geschweißt hat - Unfall durch den werten Nachwuchs. Blech kann man ja zum Glück heilen!)


Davon träumen wir:
Bild

Das ist die Realität nach dem Dosenöffner:
Bild

Blech neu gebogen, in 2 Hälften abschnittsweise eingearbeitet
Bild

Rahmen wiederhergestellt, seitliche Rundungen durch Sandstrahlen noch mal gerettet...
Bild

von Innen
Bild

Feddich für die Außenhaut...
Bild

Jonas_Kessler
Stammposter
Beiträge: 188
Registriert: Mi Jan 21, 2015 8:38 am
Wohnort: 83... Oberbayern

Re: Rep. Blech Motorhaube

Beitragvon Jonas_Kessler » Mo Apr 10, 2017 9:11 pm

... und um die Sache zu vervollständigen:

Außen das übliche Repblech eingekürzt und eingeschweißt, nach innen sauber umgelegt - "und die Wunden sind verschwunden!" (Karl Valentin)

Da man das Stück Außenhaut in diesem Fall von unten aufschieben kann, lässt sich das Kante-Umlegen wunderbar vorher auf der Werkbank vorbereiten. Ordentlich Zinkspray in den zukünfgtigen Falz - und diesmal wird dann noch alles am Schluss in Owatrol gebadet, damit der Kantenrost ein Ende hat.

UND: Die Naht wird NICHT verzinnt - auch wenns schwerfällt - sondern mit Epoxy-Spachtel versiegelt und fein-geglättet, denn beim Verzinnen zieht man nur wieder Verzüge in die so schön glatt gedengelte Haube. Epoxy hat genügend Haftvermögen und Elastizität, so dass auf Zinn verzichtet werden kann (und dabei verzinne ich doch so gerne...). Spachtelschicht geschätzte 1mm stark. Alles wird gut.


Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Harald Krause
Beiträge: 91
Registriert: So Mär 15, 2015 11:18 am

Re: Rep. Blech Motorhaube

Beitragvon Harald Krause » Di Apr 11, 2017 8:04 pm

Danke für die Bilder :respekt: ,ich hatte gehofft das es das " Traumblech " gibt.

Gruß Harald


Zurück zu „Aufbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste