Resto: 1973 Radlauf und die Änderungen der Baujahre

Jonas_Kessler
Stammposter
Beiträge: 187
Registriert: Mi Jan 21, 2015 8:38 am
Wohnort: 83... Oberbayern

Resto: 1973 Radlauf und die Änderungen der Baujahre

Beitragvon Jonas_Kessler » Sa Feb 25, 2017 8:19 pm

Leute,

heute am Radlauf gearbeitet. Und wieder etwas gelernt. Unser geschätzter Blechkünstler Wolfgang Paulsen hat mal geäußert, man baue sich die Radläufe am besten selber, weil sie bei jedem Auto anders seien. Das ist noch nicht ausdiskutiert, aber immerhin scheint es mindestens 4 verschiedene Radlaufformen über die Baujahre zu geben. Die letzte Änderung war wohl 1971.

Ich habe für mein 73er Modell einen Radlauf von WAGNER gekauft, der tatsächlich perfekt auf die originale Rundung passt. Für den Innenradlauf hatte ich das bekannte Reperaturblech aus Dänemark, das es bei jedem Händler gibt, auf Lager. Erkenntnis: Es mag für frühere Baujahre passen, für den späten Eisenbahnschienen-Karmann aber definitiv nicht. Sagt halt kein Händler dazu, dass es für späte Karmänner nicht passt. Nicht nur die Rundung ist falsch, sondern auch der Aufbau des Innenkotflügels ist deutlich anders. Satte 80EUR für ein Blech, das meinem Wagen nichts nutzt. Bei Wagner hätte es um 50 EUR ein passendes Stück Innenradlauf, handgedengelt, gegeben, wie ich jetzt weiß. Ich habe mir zum Preis von 30 Minuten Arbeit dann am Ende selbst geholfen, war also noch billiger und außerdem aus feinverzinktem Blech.

Meine Theorie zu den Radlauf-Änderungen: a) vor 59 b) 59 bis 66 c) 66 bis 71 d) nach 71

J.


Die Ausgangslage: Nur leicht angerostete Radlaufkante, im Jahre 1985 vom Vorbesitzer großflächig und ohne Not mit großzügigem Reparaturblech-Überzieher sauber aufgedoppelt. Ohne Konservierung zwischen den Blechen. Deswegen (nur deswegen) Seitenteil jetzt verrostet. Überzieher hier schon entfernt.
Bild

Radlauf ausgetrennt. Reparaturblech (schwarz) mal drunter angehalten: Die Höhe der "Vorwölbung" ist total anders: Beim 73er am obersten Punkt des Radlaufs: 2cm / Beim Rep.Blech ca 6 cm. Passt NICHT.
Bild

WAGNER Radlauf außen: Passt perfekt. Respekt, Herr Wagner!
Bild

Vergleich Innen- und Außenradlauf: Ausschnitt deutlich anders. PASST NICHT. Könnte man anpassen, aber wegen Höhe der Vorwölbung ein unsinniges Unterfangen, zumal das Blech 80 Frösche gekostet hat. Dann lieber ganz lassen und für 50 weiterverticken...
Bild

Weil ich im freihändig dengeln schlecht bin: Holzschablone ausgesägt, Form per Abtaster (DINOSAURIER) übertragen und Kante mit Flex verrundet. Áchtung: denken nicht verboten, man kann sehr leicht ein spiegelverkehrtes Teil fertigen. Wäre nicht das erste mal.
Bild

Kante mit Kugelhammer zum dehnen und balliger Handfaust zum glätten umgelegt. Bei einem Sichtblech müsste man den Kugelhammer etwas sauberer zielen, hier war's mir egal
Bild

Na also! Geht doch auch exakt passend. Und auch noch viel billiger...
Bild

Blech eingeschweißt. Da hier (durch die geprägten Blechkanten) keine Verzüge drohen, kann man einigermaßen beherzt durchschweißen.
Bild

Jonas_Kessler
Stammposter
Beiträge: 187
Registriert: Mi Jan 21, 2015 8:38 am
Wohnort: 83... Oberbayern

Re: Resto: 1973 Radlauf und die Änderungen der Baujahre

Beitragvon Jonas_Kessler » Mo Feb 27, 2017 12:23 pm

...Vielleicht sitzt der Radausschnitt beim 73er ja auch höher, als früher? Das würde den schmaleren "Wulst" am Innenradlauf erklären.

Will mal jemand beim 66 bis 71er die Oberkante des Radlaufs messen, wohl am besten vom höchsten Punkt senkrecht nach Oben bis zur Kante der angedeuteten "Heckflosse" - am Blech entlang mit dem Bandmaß?

Beim 73er messe ich da 28,5 cm

Danke.
J.

Benutzeravatar
Rolf Stein
Stammposter
Beiträge: 1658
Registriert: Mo Feb 22, 2010 8:52 pm
Wohnort: 55767 Rinzenberg
Kontaktdaten:

Re: Resto: 1973 Radlauf und die Änderungen der Baujahre

Beitragvon Rolf Stein » Mo Feb 27, 2017 5:10 pm

32 cm über Radnabe zur Kante gemessen 69 er .
Rolf
Karmann- Servicestation. [/img][/url]
https://plus.google.com/photos/10848987 ... 9527174993

]Einen Karmann Ghia besitzen oder daran arbeiten ist besser als ein Therapeut !

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8462
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Resto: 1973 Radlauf und die Änderungen der Baujahre

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mo Feb 27, 2017 5:59 pm


Jonas_Kessler
Stammposter
Beiträge: 187
Registriert: Mi Jan 21, 2015 8:38 am
Wohnort: 83... Oberbayern

Re: Resto: 1973 Radlauf und die Änderungen der Baujahre

Beitragvon Jonas_Kessler » Mo Feb 27, 2017 6:29 pm

Rolf, danke!

Damit haben wir's: Der Radlauf beim 73er sitzt höher als bei den früheren Wagen. Das sind dann auch ziemlich genau die erwarteten 3,5 cm Unterschied zum Reparaturblech. Das Rep-Blech ist also nicht für (wahrscheinlich) Nach-71er-Karmänner.

Wenn ich mir die Fotos von RSBs 70er nochmals so ansehe, dann sieht man es auch tatsächlich, dass die späteren Hinterkotflügel anders ausgeschnitten sind. Aber man sieht halt nur, was man weiß...

Grüße
Jonas

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8462
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Resto: 1973 Radlauf und die Änderungen der Baujahre

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mo Feb 27, 2017 6:32 pm

Ja, man sieht es tatsächlich, ich habe immer gemeint, dass das eine Täuschung wegen der wuchtigen Rückleuchten ist !
Oder eben eine Designänderung genau deswegen.

Egentlich müsste das doch der Herr Wagner wissen, er hat ja ein passendes Reparaturblech für außen im Angebot, das passt dann ja bei den älteren Modellen nicht, oder?

Jonas_Kessler
Stammposter
Beiträge: 187
Registriert: Mi Jan 21, 2015 8:38 am
Wohnort: 83... Oberbayern

Re: Resto: 1973 Radlauf und die Änderungen der Baujahre

Beitragvon Jonas_Kessler » Mo Feb 27, 2017 8:12 pm

Wagner unterscheidet tatsächlich 4 verschiedene Radläufe.

Nur die anderen Nasen verkaufen das Radhaus-Rep.Blech als universell passend ohne Baujahrsangabe...

j.


Zurück zu „Aufbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Felix Blomen und 3 Gäste