Türen Baujahre Änderungen

Benutzeravatar
Gerhard Meier
Stammposter
Beiträge: 369
Registriert: Mi Jun 25, 2014 11:42 am
Wohnort: Freiburg

Türen Baujahre Änderungen

Beitragvon Gerhard Meier » Di Feb 14, 2017 3:39 pm

Leider hat mein Lacker an meiner Beifahrertüre einen kleinen Riss im Lack entdeckt und meinte, das reißt nur, wenn zu dicke Schichten darunter sind. Er hatte recht, oberhalb der Zierleisten ist der Spachtel cm-dick aufgetragen, und darunter das Elend, war wohl mal eine größere Beule, die im Pfuschweg beseitigt wurde.

Version 1. Lack/Spachtel entfernen und Türe vom Blechner reparieren lassen = ein Faß ohne Boden, davon möcht ich absehen.
Version 2. Neue Außenhaut vom Blechner aufziehen lassen - gibts im Netz für ca 220,- € - + aufziehen vom Blechner....
Version 3: gebrauchte gute Türe ohne Spachtel und ohne/wenig Rost scheint mir die attraktivste Lösung.

Mein Auto ist Bj 1974, Amerikaausführung ( Die hatten wohl noch eine Verstärkung innen wegen Seitenaufpralls, es passen aber sicher auch die Europatüren)

Frage: ab welchem Baujahr passt eine gebrauchte Ersatztüre ?

Wer kann mir das sagen ?

Benutzeravatar
Wolfgang Klinkert
Stammposter
Beiträge: 10940
Registriert: Mo Feb 26, 2007 8:30 am
Wohnort: D-57223 Kreuztal
Kontaktdaten:

Re: Türen Baujahre Änderungen

Beitragvon Wolfgang Klinkert » Di Feb 14, 2017 3:56 pm

Hallo Gerhard,

laut Neuffer-Katalog sind die Türen ab Modelljahr 08/1971 nicht mehr geändert worden.


Es wird dort zu den Türen der letzten Serie angemerkt:

Die Türen ab 8/71 unterscheiden sich äußerlich kaum,
aber dennoch ganz entscheidend voneinander. Ab 8/71 ist, bedingt
durch die neue Schachtzierleiste mit Dichtung, der Türfensterschacht
um ca. 1 cm verbreitert worden. Ebenso fallen die Löcher
für die Schachtzierleistenklammern, auf dem Schacht außen, weg.
Eine Verwendung dieser Türen vor 8/71 ist nicht möglich, solange
die vorhandenen Schachtzierleisten und sonst. Material benutzt
werden.


Ob USA-Modelle Verstärkungen darin hatten, ist mir nicht bekannt - aber dennoch durchaus aufgrund der stetig steigenden Sicherheitsanforderungen im Ami-Land möglich.
Bild
VW KARMANN GHIA - einer der schönsten Wagen der Welt.
Mehr Informationen unter : http://www.wolfgangklinkert.de.tl

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Türen Baujahre Änderungen

Beitragvon Michael Bär » Di Feb 14, 2017 4:03 pm

Spontan würde ich sagen, alle ab Modell '72 (>/= 8/71), da auch die Griffmulden tiefer ausgeprägt waren wegen der längeren Zugtaste des Griffes...
Ansonsten hat Wolle ja schon die Unterschiede beschrieben.

Demzufolge nur Türen der "Eisenbahn" passend.

Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Gerhard Meier
Stammposter
Beiträge: 369
Registriert: Mi Jun 25, 2014 11:42 am
Wohnort: Freiburg

Re: Türen Baujahre Änderungen

Beitragvon Gerhard Meier » Di Feb 14, 2017 4:37 pm

Danke für die raschen Antworten.

Glück im Unglück: Habe soeben mit Frau Neuffer gesprochen und dort eine gebrauchte, aber als rostfrei angebotene (amerikanische) Türe ordern können ab Bj. 08/71, sollte also passen. :) .

Gerhard

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8462
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Türen Baujahre Änderungen

Beitragvon Andreas Bergbauer » Di Feb 14, 2017 4:49 pm

Ich würde die Türe sauber vom Blechner ausbeulen lassen, wenn sie ansonsten rostfrei ist.
Das ist lange nicht so viel Arbeit wie die Außenhaut wechseln.

Seitenaufprallschutztüren sind extrem selten und gesucht, also drinlassen, sie gehört zum Auto.

Außerdem streuen die Türen in der Serie enorm, eine Ersatztüre muss angepasst werden, das erfolgt beim Karmann durch Aufzinnen der B-Säule.
Das wird viel mehr Aufwand als die Originaltüre herzurichten.

Edit: Zu spät... :steine:

Benutzeravatar
Wolf Kurz
Stammposter
Beiträge: 1660
Registriert: Do Jun 10, 2010 12:14 am

Re: Türen Baujahre Änderungen

Beitragvon Wolf Kurz » Di Feb 14, 2017 6:35 pm

Alte Türe auf alle Fälle aufheben.
Ende gut, alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es auch noch nicht zu Ende.
(Frei nach William Shakespeare)

Jonas_Kessler
Stammposter
Beiträge: 187
Registriert: Mi Jan 21, 2015 8:38 am
Wohnort: 83... Oberbayern

Re: Türen Baujahre Änderungen

Beitragvon Jonas_Kessler » Mi Feb 15, 2017 8:50 am

...vielleicht ist die Neuffer-US Türe ja (auch) mit Seitenaufprallschutz?

Wäre schön, wenn Du beim Zerlegen mal das Türinnere öffentlich dokumentieren könntest, damit wir etwas über US-Türen lernen können.

Und btw: Das wäre eine großartige Gelegenheit, für MICH ein Foto von dem vorderen Ende des oberen Türfalzes (über dem Rückspiegel) zu machen, da ich kein Muster mehr für diese Stelle habe (alles weggerostet). DANKE!

Jonas

Benutzeravatar
Wolfgang Klinkert
Stammposter
Beiträge: 10940
Registriert: Mo Feb 26, 2007 8:30 am
Wohnort: D-57223 Kreuztal
Kontaktdaten:

Re: Türen Baujahre Änderungen

Beitragvon Wolfgang Klinkert » Mi Feb 15, 2017 10:58 am

Jonas_Kessler hat geschrieben:... US Türe ja (auch) mit Seitenaufprallschutz? Wäre schön, wenn Du beim Zerlegen mal das Türinnere öffentlich dokumentieren könntest, damit wir etwas über US-Türen lernen können. ...

:idea: :gut:
Bild
VW KARMANN GHIA - einer der schönsten Wagen der Welt.
Mehr Informationen unter : http://www.wolfgangklinkert.de.tl

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8462
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Türen Baujahre Änderungen

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mi Feb 15, 2017 11:30 am

Wolfgang Klinkert hat geschrieben:
Jonas_Kessler hat geschrieben:... US Türe ja (auch) mit Seitenaufprallschutz? Wäre schön, wenn Du beim Zerlegen mal das Türinnere öffentlich dokumentieren könntest, damit wir etwas über US-Türen lernen können. ...

:idea: :gut:



Nicht nötig.

Neuffer hatte bei einer Ebay-Auktion über eine NOS-Tür folgende Bilder eingestellt:

tür2.jpg


tür1.jpg


tür4.jpg


tür3.jpg

Jonas_Kessler
Stammposter
Beiträge: 187
Registriert: Mi Jan 21, 2015 8:38 am
Wohnort: 83... Oberbayern

Re: Türen Baujahre Änderungen

Beitragvon Jonas_Kessler » Mi Feb 15, 2017 1:54 pm

feine Bilder, danke! Das hilft.

(Dank auch an Meister Neuffer, fairerweise)
j.

Benutzeravatar
Gerhard Meier
Stammposter
Beiträge: 369
Registriert: Mi Jun 25, 2014 11:42 am
Wohnort: Freiburg

Re: Türen Baujahre Änderungen

Beitragvon Gerhard Meier » Mi Feb 15, 2017 2:39 pm

...die im ebay angebotene abgebildete neue Türe, die Andreas postete, war wohl schon weg. Aber "Meine" sieht auch nicht schlecht aus:
Dateianhänge
Türe rechts 2.jpg
Türe rechts.jpg

Benutzeravatar
Gerhard Meier
Stammposter
Beiträge: 369
Registriert: Mi Jun 25, 2014 11:42 am
Wohnort: Freiburg

Re: Türen Baujahre Änderungen

Beitragvon Gerhard Meier » Mi Feb 15, 2017 9:57 pm

...so sieht übrigens eine dicke Schicht Spachtel auf der Türe aus, zuerst bildet sich wegen des zu dicken Aufbaues i.V.mit den Vibrationen der Tür (Auf und zu) ein kleiner Riss im Lack, dann wird der Spachtel feucht, gefolgt von Lochfraß im Blech.

Gerhard
Dateianhänge
IMG_9250 - Kopie.JPG

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 2895
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Türen Baujahre Änderungen

Beitragvon Rolf-Stephan Badura » Mi Feb 15, 2017 10:08 pm

Hallo Gerhard,

hmm... und das kann man nicht sauber machen, ausbeulen, schweißen und verzinnen?
Lackierer sind selten Blechkünstler - und viele kennen nur Spaltmaße von Neuwagen und meine Austausch sei immer einfach.

Aber probier mal ob die neue Tür so einfach passt - vielleicht hast Du ja Glück -
wie andere schon geschrieben haben, kann sein, dass es mehr Arbeit ist die neue Tür anzupassen als Du/Ihr meinst/meint...
Macht die Anprobe, bevor irgendetwas lackiert wird :wink:

Viel Glück,

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8462
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Türen Baujahre Änderungen

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mi Feb 15, 2017 10:20 pm

Mit Epoxy-Spachtel passiert sowas nicht.

Benutzeravatar
Gerhard Meier
Stammposter
Beiträge: 369
Registriert: Mi Jun 25, 2014 11:42 am
Wohnort: Freiburg

Re: Türen Baujahre Änderungen

Beitragvon Gerhard Meier » Do Feb 16, 2017 1:35 am

Sobald die türe vor Ort ist, wird sie probeweise eingesetzt, dann sehe ich genauer, wo das größere Problem liegt und kann immer noch umschwenken. Problem bei der alten Türe: auch im vorderen Teil ist sie gespachtelt, und das platzt sicher auch ab, wenn der Blechner da ran geht. Letztlich wäre eine neue Außenhaut das Beste, aber von den verfügbaren Nachbauten hat man mir abgeraten, das umbördeln klappt wohl nicht sauber und die muss man wohl auch anpassen. Ich berichte, wie es läuft.
Gerhard


Zurück zu „Aufbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Felix Blomen und 3 Gäste