Welche Weisswandringe ?

Antworten
Benutzeravatar
Gerhard Garant
Beiträge: 52
Registriert: Di Apr 27, 2021 11:09 am
Wohnort: Mainz

Welche Weisswandringe ?

Beitrag von Gerhard Garant »

Servus,
ich würde gerne mal Weisswandringe an meinem Auto sehen.
Bin nicht 100%ig davon überzeugt, deshalb habe ich bei meinen neuen Vredestein Reifen auf die normalen gesetzt.
Würde jetzt gerne Weisswandringe optisch testen.
Es gibt da wohl verschiedene Ausführungen in der Breite.
Kann mir jemand eine Empfehlung geben welche Ringe (Breite/Marke)auf dem Musterbild sein könnten ?
Merci
Gerhard
213945530_10218809395814936_66889500472692383_n.jpg

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 3543
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Welche Weisswandringe ?

Beitrag von Rolf-Stephan Badura »

Hallo Gerhard,

Breite der Ringe sollte passend zum Modell-/Baujahr gewählt werden.
Bis Mitte der 60er breite 4cm - danach eher schmale 2cm mit schwarzen Abstand zur Felge.

Das Bild ist aus den USA - nicht alles was die machen, ist technisch gut.
Von einfachen/alten Ringen (z.B. "Atlas" o.ä.) ist oft abzuraten,
da sie gefährlich an den Reifenflanken scheuern und Gummi abtragen (schon live gesehen).
Mancher Anbieter schreibt auch ehrlich dazu: "Dekorationsware für Oldtimer-Autos, nur für Ausstellungszwecke geeignet".
Es sieht aber auf dem Bild auch nach einfachen Weißwandringen aus (Hersteller? kaum erkennbar),
gehalten oft durch einen Chromring.

Auf meinem langsameren T2 Bulli (vmax 140 km/h) bin ich mit günstigen RAVUS Ringen sehr zufrieden.
Siehe https://www.ravus.de.
Set für 4 Räder heutzutage um die 140 €. (ich hatte damals mal 80 € bezahlt )
Die Ravus Ringe sind zweilagig um das Scheuern zu verhindern, gehalten durch einen Chromring mit Metallkrampen, die sich in die lackierte Felge krallen (hinterlassen deutliche Kratz-Spuren) - ich bin aber seit 10 Jahren damit in der Wüste und im Schnee unterwegs mit Bulli: top. :gut: aber eben nur Fake.


Auf dem flotten Karmann habe ich lieber echte Weißwandreifen.
Derzeit Vredestein mit aufvulkanisierten Ringen von Reifen Möller. Vorsicht mit Billigreifen aus USA oder Fernost bei Nässe.
Siehe https://oldtimerreifen-moeller.de - gibt es aber auch bei MOR https://www.oldtimer-reifen.com
Set dann aber für 4 Räder heutzutage um 1000 €. (ggf plus Ersatzrad).

Weißwandreifengrüße,
früher auch mal mit meinem ex-'63er Benz auch mit breiten Weißwandreifen
Bild

Antworten