Karmann Ghia restauriert

Für den Neuling
Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Karmann Ghia restauriert

Beitragvon Michael Bär » Fr Nov 21, 2014 9:30 am

Philipp Reuter hat geschrieben:.., muss wieder das ganze Auto restauriert werden. Dann werden aus den jetzt 16500 vielleicht 26500... :(



Eher (deutlich) mehr. Auch wenn du selbst schweißen würdest.

Daher, wenn der Verdacht auf Spachtelbombe besteht (was ein Magnet bestätigen könnte) - Finger weg, oder sich des Aufwandes bewusst sein..
So schön auch der erste Eindruck ist, die Farbkombi und der Innenraum beeindrucken mögen, der Kalvarienhügel liegt im Blech!


Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Wolf Kurz
Stammposter
Beiträge: 1661
Registriert: Do Jun 10, 2010 12:14 am

Re: Karmann Ghia restauriert

Beitragvon Wolf Kurz » Fr Nov 21, 2014 9:34 am

Philipp Reuter hat geschrieben: Aber wenn unter dem schönen Kleid die Braune Pest lauert und sich nach 2 Jahren blicken lässt, muss wieder das ganze Auto restauriert werden. Dann werden aus den jetzt 16500 vielleicht 26500....ich bin einfach nicht sicher was ich von den Schwellern halten soll aber es deutet doch alles auf Spachtel und Pfusch :(



Wenn der Rost kommt und das Auto komplett restauriert werden muss, werden 10000 Euro nicht reichen. Denke dran, was allein eine Lackierung kostet.
Ende gut, alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es auch noch nicht zu Ende.
(Frei nach William Shakespeare)

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8464
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Karmann Ghia restauriert

Beitragvon Andreas Bergbauer » Fr Nov 21, 2014 9:52 am

Wolf Kurz hat geschrieben:
Philipp Reuter hat geschrieben: Aber wenn unter dem schönen Kleid die Braune Pest lauert und sich nach 2 Jahren blicken lässt, muss wieder das ganze Auto restauriert werden. Dann werden aus den jetzt 16500 vielleicht 26500....ich bin einfach nicht sicher was ich von den Schwellern halten soll aber es deutet doch alles auf Spachtel und Pfusch :(



Wenn der Rost kommt und das Auto komplett restauriert werden muss, werden 10000 Euro nicht reichen. Denke dran, was allein eine Lackierung kostet.


Bei geringem Anspruch genügt für die Lackierung ein gutes Essen, ein paar Kisten Bier, das Material und eine Garage..... :unbekannt: :unbekannt:

Philipp Reuter
Beiträge: 23
Registriert: Di Nov 18, 2014 6:57 pm

Re: Karmann Ghia restauriert

Beitragvon Philipp Reuter » So Nov 23, 2014 6:26 pm

So Leute ich melde mich mal wieder,

habe einen weiteren Karmann besichtigt:

Baujahr 1966, komplett restauriert, nachweisbar original 38.000km.

Ich hatte etwas Zeit für die Besichtigung und konnte ein paar Bilder machen. Preis ist etwas über meinem Budget, etwa 23000 Euro aber dafür bin ich bereit, diese auszugeben.

Magnet hat an jedem Quadratzentimeter am Auto gehalten und er ist perfekt lackiert.

Die BIlder sind halt nur mit dem Handy gemacht, sorry für die schlechten Aufnahmen, mehr war nicht drin...und von aussen hab ich keins gemacht ich Depp :?

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild




Was meint ihr? Hab mich sofort verliebt in den Wagen und würde diesen kaufen.

Gruss Phil

Benutzeravatar
Andreas Dierkes
Stammposter
Beiträge: 2109
Registriert: So Jun 08, 2008 11:57 pm
Wohnort: Wuppertal

Re: Karmann Ghia restauriert

Beitragvon Andreas Dierkes » So Nov 23, 2014 7:58 pm

Philipp Reuter hat geschrieben:...
Die BIlder sind halt nur mit dem Handy gemacht, sorry für die schlechten Aufnahmen, mehr war nicht drin...und von aussen hab ich keins gemacht ich Depp :?

Was meint ihr? Hab mich sofort verliebt in den Wagen und würde diesen kaufen.

Hallo Philipp,

Du meinst es doch nicht wirklich ernst, dass man Dir mit diesen paar unscharfen Bildern, seriös zum Kauf dieses Wagens (der noch dazu 3.000 EUR über Deinem Limit liegt) zu- oder abraten kann?

Der Wagen hat nachweislich 38.000 km und ist komplett restauriert?
Aha! Also ist der patinierte Originalzustand unwiederbringlich zerstört.
Was ist denn alles gemacht worden, und wozu (z.B. Lackierung)?

Nimm zu Besichtigungen einen mit der Sache verständigen Freund (ohne rosarote Brille) mit, oder entscheide vor Ort selber mit dem Bauch. Du musst den Kauf nur Dir gegenüber verantworten, nicht der Szene.

Ansonsten kann ich Dir nur raten Dich mit den Links von Wolfgang K. intensiv zu beschäftigen:

Wolfgang Klinkert hat geschrieben:Hallo Philipp,

zunächst einmal herzlich willkommen bei den "Karmann Ghia Verstrahlten". :D

Spezifiere doch bitte mal etwas genauer, was du suchst (Typ 14 oder Typ 34, Cabrio oder Coupé u.s.w.) - ggf. auch in unserer Rubrik "Marktplatz": :thumb:
:arrow: http://www.vw-karmann-ghia.de/forum/viewforum.php?f=32


Für die Suche kommen hier mal wieder meine Standard-Empfehlungen für "Anfänger": :wink:

Um sich in die Thematik einzulesen, gibt es eine recht gut gemachte "Checkliste" und einen "Fragebogen" für den Kauf eines Karmann Ghia auf der Website des "Karmann Ghia Club Südhessen":

:arrow: http://www.kgcs.de/Homepage.htm
Dann "Fakten/Hilfen" auswählen.


Weitere nützliche Tipps findet man unter:

:arrow: http://www.typ14.de/index.php
Dann "Kaufberatung" auswählen.

Ebenfalls interessant sind die Hinweise von Rolf-Stephan Badura:
:arrow: http://www.vw-karmann-ghia.de/badura/index.php?de-tips

Ansonsten findest du auch auf meiner Homepage noch ein paar Informationen: :wink:
:arrow: http://www.wolfgangklinkert.de.tl/Infor ... ion%5D.htm


Gutes Gelingen. :gut:


Luftgekühlte Grüße
Andreas
Es ist eagl was man siecrbht, Hsaphcutae bei jdeem Wrot simtmt der Afanngs- und der Ednbscuhtabe, jeedr knan dnan das Ghicesresbel lseen. Das ist enie Tsactahe und brueht auf eneir Uvniersitätsfruoshcng.

Philipp Reuter
Beiträge: 23
Registriert: Di Nov 18, 2014 6:57 pm

Re: Karmann Ghia restauriert

Beitragvon Philipp Reuter » So Nov 23, 2014 9:31 pm

Naja ich wollte eigentlich nur mal den Innenradlauf zeigen und die Schwellersicken. Man kann denk ich auch mit scharfen Fotos kein Auto im Internet beurteilen.

Die zerstörte Patina ist mir nicht wichtig, ich suche ja ein Fahrzeug wo ich die nächsten Jahre keine Sorge mit Rost haben will und da ist ein restauriertes Fahrzeug defintiv die beste Wahl denke ich. Bei einem Frame off wird die Patina immer zerstört...

Ich habe bei diesem einfach ein wesentlich besseres Gefühl als bei dem andern.

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 2896
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Karmann Ghia restauriert

Beitragvon Rolf-Stephan Badura » So Nov 23, 2014 9:52 pm

Philipp Reuter hat geschrieben:Baujahr 1966, komplett restauriert...

Naja, warum hat die Bodenplatte Karosseriefarbe am Rand... und die Gummis :roll:
Also keine Frame-Off Restaurierung und für mich nicht wirklich "komplett" restauriert...

Bild

Mehr kann ich auf den "bescheidenen" Bildern nicht sehen...

Benutzeravatar
Hartmut Ramhold
Stammposter
Beiträge: 1755
Registriert: Mo Feb 26, 2007 8:48 pm
Wohnort: 23816 Bebensee

Re: Karmann Ghia restauriert

Beitragvon Hartmut Ramhold » So Nov 23, 2014 9:54 pm

Andreas Bergbauer hat geschrieben:
Wolf Kurz hat geschrieben:
Philipp Reuter hat geschrieben: Aber wenn unter dem schönen Kleid die Braune Pest lauert und sich nach 2 Jahren blicken lässt, muss wieder das ganze Auto restauriert werden. Dann werden aus den jetzt 16500 vielleicht 26500....ich bin einfach nicht sicher was ich von den Schwellern halten soll aber es deutet doch alles auf Spachtel und Pfusch :(



Wenn der Rost kommt und das Auto komplett restauriert werden muss, werden 10000 Euro nicht reichen. Denke dran, was allein eine Lackierung kostet.


Bei geringem Anspruch genügt für die Lackierung ein gutes Essen, ein paar Kisten Bier, das Material und eine Garage..... :unbekannt: :unbekannt:

So einen Lacker suche ich noch. Beim Essen und Bier kann ich noch einen drauflegen. :P

Philipp Reuter
Beiträge: 23
Registriert: Di Nov 18, 2014 6:57 pm

Re: Karmann Ghia restauriert

Beitragvon Philipp Reuter » So Nov 23, 2014 9:56 pm

Danke für den Hinweis, das ist mir noch gar nicht aufgefallen. Mir stellt sich nun die Frage ob die Radläufe später lackiert wurden was eigentlich keinen Sinn macht.

Bekommt man die Schweller auch ohne Frameoff so gut hin das der Magnet überall hält?

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 2896
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Karmann Ghia restauriert

Beitragvon Rolf-Stephan Badura » So Nov 23, 2014 9:58 pm

Philipp Reuter hat geschrieben:Bekommt man die Schweller auch ohne Frameoff so gut hin das der Magnet überall hält?

Aussen ja - aber innen... da ist auch nur dünnes Blech....

Bild

Philipp Reuter
Beiträge: 23
Registriert: Di Nov 18, 2014 6:57 pm

Re: Karmann Ghia restauriert

Beitragvon Philipp Reuter » So Nov 23, 2014 10:01 pm

Sagen wir's mal anders. Ist das Auto das Geld Wert wenn grundsätzlich kein Frame off gemacht wurde?

Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 2896
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Karmann Ghia restauriert

Beitragvon Rolf-Stephan Badura » So Nov 23, 2014 10:13 pm

Kann man nicht sagen... wenn alles top ist, ok - muss man sich sehr genau anschauen - immerhin verlangt er einen deftigen Preis.
Deine Bilder und Berichte sind nicht aussagekräftig genug bisher... musst Du dann selber wissen.

Innenraum (irgendein creme) passt nicht zur Aussenfarbe (irgendein rot)... Farbkombi gab es nicht, soweit ich das sehe:
http://www.karmann-ghia-archiv.de/farbarchivtyp14coupeinterior.html

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8464
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Karmann Ghia restauriert

Beitragvon Andreas Bergbauer » So Nov 23, 2014 11:01 pm

Philipp Reuter hat geschrieben:Sagen wir's mal anders. Ist das Auto das Geld Wert wenn grundsätzlich kein Frame off gemacht wurde?


Ich sage: Nein, wenn Du es auch fahren willst...

Praktisch JEDER Karmann rostet in den Schwellern, wenn diese noch original sind. Deshalb ist eine Frame-Off Restaurierung mit komplett neuem Unterbau die einzig haltbare Lösung, gut konservierte "Survivors" sind äußerst selten. Nur die rosten da drinnen trotzdem...wenn Du das Auto also wirklich auch benutzen willst, dann musst Du erstens mit dem Endoskop in die Schweller und Heizkanäle schauen und diese dann, falls nicht geschehen, professionell konservieren lassen. Das kostet dann noch mal einen vierstelligen Betrag.
Nur so wird das eine haltbare Beziehung...

Lass Dir Bilder von der "Restaurierung" geben, dann wirst Du schon sehen.

Das "irgendein Rot" scheint übrigens Kirschrot L554 zusein, das wird bei Handycams gerne falsch wiedergegeben.
Der Teppichsatz ist auch noch original. Das mit den 38000 km könnte schon stimmen.

Das Auto selber ist übrigens ein seltenes "Zwischenmodell" Modelljahr 66, das aber nur dann, wenn er wirklich noch den 1300er 40PS Motor hat.

Philipp Reuter
Beiträge: 23
Registriert: Di Nov 18, 2014 6:57 pm

Re: Karmann Ghia restauriert

Beitragvon Philipp Reuter » Mo Nov 24, 2014 6:33 am

Ok, dann werd ich den Wagen nochmal mit dem Endoskop ansehen.

Es ist definitiv der 1300er mit 40PS verbaut.

Also wenn ich mal ein Fazit ziehe, sollte ein Frame off gemacht worden sein ( die Farbe an der Bodenplatte kann ja viele Ursachen haben ) dann ist er sein Geld wert, wenn das nicht gemacht wurde, leider wieder Finger weg.

Die Farbnummer ist korrekt, allerdings hat das Modell ein weisses Dach was es wohl nicht original gab. Wäre mir aber eigentlich egal, da es mir optisch super gefällt

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8464
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Karmann Ghia restauriert

Beitragvon Andreas Bergbauer » Mo Nov 24, 2014 8:53 am

Philipp Reuter hat geschrieben:Also wenn ich mal ein Fazit ziehe, sollte ein Frame off gemacht worden sein ( die Farbe an der Bodenplatte kann ja viele Ursachen haben ) dann ist er sein Geld wert, wenn das nicht gemacht wurde, leider wieder Finger weg.


Bitte nagle uns hier nicht fest, mit den gebotenen Bildern ist eigentlich gar keine Aussage möglich, die einen Kaufentscheid beeinflussen kann.

Ich wollte nur darauf hinweisen, dass bei jedem Karmann ein äußerliches "Hui" ein innerliches "Pfui" sein kann, aber nicht unbedingt muss.
Das ist nur durch gründliche Nachforschungen, Bilder von der Restaurierung etc. festzustellen.

Führe Dir bitte unbedingt die Schwachstellen des Karmann Ghia vor Augen, das Bild des rostigen Schwellers von Rolf-Stephan sagt eigentlich alles, der Wagen hatte TÜV...

Philipp Reuter hat geschrieben:
Bekommt man die Schweller auch ohne Frameoff so gut hin das der Magnet überall hält?


Ja. Siehe mein Auto....ich musste 8 Jahre nach der Frame-Off Restaurierung die Außenschweller und das Innenleben bei aufgesetzter Karosserie machen (Zeitmangel, geldmangel, Frustration etc...).

Hält aber bis heute...aber nur, weil ich das Innenleben der Schweller mit verzinktem 1,0 er Blech gemacht habe... :mrgreen: :mrgreen: , und das macht kein vernünftiger Karosseriebauer, weil das Schweißen da nicht ganz so gesund ist.


Zurück zu „Kauftipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast