Besichtigung KG Coupé 08/1965

Für den Neuling
Dietmar_Paul
Beiträge: 16
Registriert: Mi Dez 16, 2015 8:41 pm
Wohnort: A-7521

Besichtigung KG Coupé 08/1965

Beitragvon Dietmar_Paul » Fr Jan 06, 2017 5:26 pm

Hallo zusammen,
habe vor kurzem einen KG Bj. 08/65 angesehen.
Das Fahrzeug sieht optisch gut aus, hat aber bei genauerem hinsehen leider sehr viele Macken.
Lt. Besitzer wurde das Fahrzeug in Deutschland restauriert und es wurde vor kurzem ein neuer Moter(1.6er) verbaut.
Es wurde 2007 auch ein Wertgutachten erstellt, in dem der KG als sehr guter Originalzustand/sehr gut restauriert beschrieben wurde. Wurde mir gezeigt.

Vielleicht kennt jemand den KG, Gutachten wurde von Salomon und Kollegen aus Brühl/Schwadorf erstellt! Wert damals 15tsd €

Nun zum Fahrzeug: im Schwellerbereich fehlen die Sicken bzw. die Öffnung(Deckel) zu den Drehstäben. Es ist auch keine schöne Linie bzw. Der Schweller ist oben recht uneben! Ich weiß nicht ob das bei der Restaurierung so schlampig gemacht wurde oder ob sich hier etwas "ankündigt"! Es ist auch der Lack am linken hinteren Kotflügel leicht gerissen und auch bei der Wagenheberaufnahme.
Bei der rechten Tür fehlt der Türgummi, die beiden Türen passen auch nicht optimal und müssten nachgestellt werden. Schrauben sind in diesem Bereich überlackiert und Türen haben Streifspuren.
Im Innenraum sind ein paar Zusatzinstrumente und Schalter verbaut.
Fahrersitz ist ziemlich durch und müsste gemacht werden.

Ich habe viele Fotos gemacht und habe die Problemstellen mit Magneten getestet. Hat eigentlich überall gehalten...

Der KG hat leider viele Fehler, gefällt ,ihr von der Optik und vor allem vom BJ(außen und innen) gut. Mich stört vor allem der schlampig gemachte Bereich an den Schwellern und auch die Zierleisten haben keine schöne Linie. Außenspiegel ist glaube ich auch nicht passend zum Bj.

Bitte um ein paar Kommentare zu den Fotos.
Zuletzt geändert von Dietmar_Paul am Fr Jan 06, 2017 5:31 pm, insgesamt 2-mal geändert.

Dietmar_Paul
Beiträge: 16
Registriert: Mi Dez 16, 2015 8:41 pm
Wohnort: A-7521

Re: Besichtigung KG Coupé 08/1965

Beitragvon Dietmar_Paul » Fr Jan 06, 2017 5:29 pm

Weitere Fotos

Dietmar_Paul
Beiträge: 16
Registriert: Mi Dez 16, 2015 8:41 pm
Wohnort: A-7521

Re: Besichtigung KG Coupé 08/1965

Beitragvon Dietmar_Paul » Fr Jan 06, 2017 5:34 pm

Noch ein paar!
Startpreis war übrigens 22.500,- :shock:

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Besichtigung KG Coupé 08/1965

Beitragvon Michael Bär » Fr Jan 06, 2017 6:04 pm

Mit Verlaub, der linke Schweller/Längsträger ist sowas von gemauert...
Daher die Risse, wenn es nicht schon von vornherein einfach nur besch... gespachtelt wurde.

Da sind die üblichen unteren 20 - 30 cm ringsrum fällig.

Das Gutachten ist von daher mehr als wertlos ("sehr gut restauriert" ist wohl eher wortgetreu ein "salomonisches" Urteil - zumindest aber kein fachkundiges, die Spachtelorgie ist doch meterweit erkennbar)

Da "Pigalle" aus 66 wegen der Beliebtheit als Restobasis max 10 kOcken...

Just my 2 Cents

Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Dietmar_Paul
Beiträge: 16
Registriert: Mi Dez 16, 2015 8:41 pm
Wohnort: A-7521

Re: Besichtigung KG Coupé 08/1965

Beitragvon Dietmar_Paul » Fr Jan 06, 2017 7:04 pm

Das ist mein Gebot 8)

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3204
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: Besichtigung KG Coupé 08/1965

Beitragvon Michael Bär » Fr Jan 06, 2017 7:42 pm

Richtig so!
Mit dem entsprechenden Aufwand kann's ein schöner Pigalle werden...

Michael

Gesendet von meinem LG-H525n mit Tapatalk
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Gerhard Meier
Stammposter
Beiträge: 371
Registriert: Mi Jun 25, 2014 11:42 am
Wohnort: Freiburg

Re: Besichtigung KG Coupé 08/1965

Beitragvon Gerhard Meier » Fr Jan 06, 2017 7:53 pm

Ich weiß nicht ob das bei der Restaurierung so schlampig gemacht wurde oder ob sich hier etwas "ankündigt"!

Schweller: erinnert mich an meine studentische "Restauration" Anfang der 70er, da hatte ich eine Blechdose (Erbsen/ Bohnen) mit der Blechschere in Streifen geschnitten und in den durchgerosteten Schweller als Grundlage für den Spachtel gesteckt. Die Öffnung beim Drehstabdeckel wurde ebenfalls zugespachtelt, da rundherum alles etwas rostmäßig ausgefranst war. Beim Probeanheben an der Wagenheberaufnahme knirschte es jedoch mächtig und ich mußte vor dem Lackieren nachspachteln. In der Folge kam ein hydraulischer Wagenheber zum Einsatz, an anderer Stelle angesetzt. Es sah aber besser aus als bei dem zum Verkauf stehenden Fahrzeug! Auch TÜV war kein Problem.


Im Ernst: wenn der "Lack" im Bereich der Wagenheberaufnahme derart reißt, zusätzlich die Sicken und der Drehstabdeckel fehlen, dann deutet das für mich auf eine (schlecht) geschminkte Leiche hin, die deutliche Defizite bei der Blechgüte zumindest im unteren Teil (mit Spachtel) überdecken soll. Blech reist ja eher nicht so ein auf der Fläche! Und ich wette, der Unterboden/Radkästen sind - werterhöhend- mit schwarzem Unterbodenschutz "geschützt" !

Also, mit einem Fachmann den Ersatz untenrum durchkalkulieren, darauf gut 20 -30 % aufschlagen und dann hat man die Gesamtkosten (für das, was man sieht).

Gerhard

Benutzeravatar
Wolfgang Paulsen
Stammposter
Beiträge: 281
Registriert: Fr Feb 27, 2015 6:53 pm
Wohnort: 24358 Bistensee

Re: Besichtigung KG Coupé 08/1965

Beitragvon Wolfgang Paulsen » Fr Jan 06, 2017 8:18 pm

Hallo Dietmar
Man kann viel über diese Fahrzeuge schreiben.Aber leider kosten die gut restaurierten Fahrzeuge viel Geld oder sie werden erst garnicht verkauft.
Die Mehrzahl von Fahrzeugen werden schnell hingehübscht und verkauft.
Denn wenn sie gut restauriert werden .Kostet es viel Zeit und Geld.
Doch es gibt sie noch.Zeit und Geduld.Und Kontakte.
Hier habe ich mal ein paar Bilder wie er ohne Lack aussehen wurde. :?
Gruß aus Bistensee
Wolfgang Paulsen
Dateianhänge
DSC_2689 (800x450).jpg
DSC_2684 (800x450).jpg
DSC_2371 (800x450).jpg
DSC_2370 (800x450).jpg
DSC_2337 (800x450) (2).jpg

Benutzeravatar
Markus Luidl
Stammposter
Beiträge: 158
Registriert: Mo Apr 21, 2014 10:12 pm
Wohnort: Friedrichshafen

Re: Besichtigung KG Coupé 08/1965

Beitragvon Markus Luidl » Sa Jan 07, 2017 12:27 am

Hallo Wolfgang,

lustig, die gleichen Bilder hab ich auch. nur das Auto ist blau...
Ich vermute, so wie die meisten anderen hier auch, dass das hübsche Pigalle Coupé schön mit Spachtel und grobem Rep-Blech hergehübscht wurde.

Um da was ordedliches draus zu machen braucht es viel Zuneigung und einen Fachmann.

Einer der noch nicht verpfuscht ist, wäre wahrscheinlich günstiger. Schließlich wollen die Spachtelmeister auch bezahlt werden, auch wenn die Arbeit nichts wert ist. Zum Glück bekommt man Spachtelmasse mit einem Heißluftföhn ohne viel Aufwand runter. Kaputt wurde also nichts gemacht.

10t€ wäre ein angemessener Preis.

Gruß
Markus
Typ 14 Cabrio, Baujahr / Modelljahr 1964

Benutzeravatar
Gerhard Meier
Stammposter
Beiträge: 371
Registriert: Mi Jun 25, 2014 11:42 am
Wohnort: Freiburg

Re: Besichtigung KG Coupé 08/1965

Beitragvon Gerhard Meier » Sa Jan 07, 2017 3:08 pm

..zum Vergleich, was für 12.250,- bis 24.500,- z.B. bei den Nachbarn noch am Markt steht. Der grüne Karmann hat das seltene SD !

http://www.marktplaats.nl/z.html?query= ... distance=0

Dietmar_Paul
Beiträge: 16
Registriert: Mi Dez 16, 2015 8:41 pm
Wohnort: A-7521

Re: Besichtigung KG Coupé 08/1965

Beitragvon Dietmar_Paul » Sa Jan 07, 2017 3:55 pm

Ist halt für mich nicht gleich um die Ecke!
Da ich dann auch noch einen "Fachmann" mitnehmen möchte, wird eine Reise nach Holland mind. zu einem 2 Tagesausflug.
Der grün-weiße mit SD schaut gar nicht schlecht aus!
Der weiße mit schwarzem Dach um 22.500 wurde mir schon empfohlen, meiner Meinung passen bei dem auf dem ersten Blick die Zierleisten(Abstand) nicht.

Gruss Dietmar

Benutzeravatar
Gerhard Meier
Stammposter
Beiträge: 371
Registriert: Mi Jun 25, 2014 11:42 am
Wohnort: Freiburg

Re: Besichtigung KG Coupé 08/1965

Beitragvon Gerhard Meier » Sa Jan 07, 2017 9:49 pm

Ist halt für mich nicht gleich um die Ecke!


Tja, um die Ecke wirst du kaum dein Traumauto finden, es sei denn, du kaufst ein Fabrikneues beim Händler. Ich bin für 2 Besichtigungen vom äußersten Südwesten über Belgien in die NIederlande gefahren mit dem 50:50 Risiko, ohne Auto nach Hause zu kommen. An einem Samstag früh um 4:30 Uhr los, spät nach Hause. Der Erste in Belgien war schon Schrott. Den Zweiten in Holland (Terminabsprache) auf der Bühne gecheckt, Probefahrt, Mängel aufgelistet, Preis verhandelt, Bedenkzeit über´s Wochenende erbeten, dann am Sonntag am Telefon gekauft.

Beim Weißen mit dem schwarzen Dach sehe ich den Drehstabdeckel nicht so richtig, kann aber auch an der schlechten Auflösung liegen. Der Grüne mit weißem Dach scheint insgesamt besser dazustehen, richtige Spiegel, Chromleisten gerade, und ein Ölthermometer ist wohl nachträglich angebracht, also Vorbesitzer hat auf Öltemperatur geachtet :D . Ps-Zahl 50, falls Serienmotor, stimmt nicht mit dem Hubraum 1500 überein, aber das halte ich für zweitrangig, vielleicht Schreibfehler . Der Preis, na ja, muß jeder für sich selbst entscheiden. Die Classic data Preise liegen bei Beiden etwas tiefer im Zustand 2, wobei der 1963 derzeit etwas höher notiert....und der 1500 mit dem kräftigeren Motor etwas besser fährt .....

In jedem Fall Bilder von den Sicken/Drehstabdeckel (von Beiden) schicken lassen, falls wie es scheint, vorhanden hinfahren und anschauen (Wenn es zu weit weg wäre für beide an einem Tag, würde ich mit dem Grünen anfangen (als Cabrio-Fan gäbe bei mir bei gleicher Substanz ein SD den Ausschlag, wenn die Sitzhöhe dann noch stimmt! ).

Falls Reinfall bei der Besichtigung, in Ruhe weitersuchen, nicht drängen lassen.

viele Erfolg
Gerhard

Dietmar_Paul
Beiträge: 16
Registriert: Mi Dez 16, 2015 8:41 pm
Wohnort: A-7521

Re: Besichtigung KG Coupé 08/1965

Beitragvon Dietmar_Paul » So Jan 08, 2017 1:33 pm

Danke vorerst mal für die Antworten!

@Gerhard
Ich hab da mal bei Google Maps die Wegstrecke nach z.B. Eindhoven verglichen!
Von mir sind es knapp 1200km, von dir ist es knapp die halbe Wegstrecke.

Wer ist den hier aus Norddeutschland oder sogar aus Holland, der mich da eventuell mal begleiten möchte/könnte?

Gruss Dietmar


Zurück zu „Kauftipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast