vw Karmann typ 14

Für den Neuling
Benutzeravatar
Rolf-Stephan Badura
Site Admin
Beiträge: 2930
Registriert: Mo Feb 26, 2007 12:09 am
Wohnort: 13503 Berlin
Kontaktdaten:

Re: vw Karmann typ 14

Beitrag von Rolf-Stephan Badura » Do Feb 08, 2018 7:36 am

Daniel Zaugg hat geschrieben:
Mi Feb 07, 2018 8:53 pm
ja aber da fehlen doch Luftschleuche oder?Hinten beim Lüftergehäuse sind ja die Stutzen verscchlossen worden :shock:
Wahrscheinlich hat er keine Wärmetauscher mehr (Heizung) sondern nur noch einfache J-Rohre zwischen Zylinderkopf und Auspuff...

Sehr verbastelt - soweit zwar auch machbar - aber meist ist der Rest dann nicht weniger verbastelt und improvisiert...
Wenn solche US Importe nicht als vermeintlich rostfrei für überzogene Preise angeboten würden, sondern für schmalen Thaler wäre es ja ok. Aber da wird eben heute auch viel Müll rübergeholt in der Hoffnung auf ein Schnäppchen und Gewinn.

Aber rostfrei? - Warum muss man dann eine Motorraum in matt schwarz pinseln, statt noch original gelber (Haubenfedern) Karosseriefarbe... und warum ist das Haubenschloss versetzt (ungenutztes Schraubgewinde) usw.

Viel Erfolg bei der Suche & Grüße,

Andreas Bergbauer
Stammposter
Beiträge: 8554
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: vw Karmann typ 14

Beitrag von Andreas Bergbauer » Do Feb 08, 2018 9:43 am

Rolf-Stephan Badura hat geschrieben:
Do Feb 08, 2018 7:36 am
Sehr verbastelt - soweit zwar auch machbar - aber meist ist der Rest dann nicht weniger verbastelt und improvisiert...
Wenn solche US Importe nicht als vermeintlich rostfrei für überzogene Preise angeboten würden, sondern für schmalen Thaler wäre es ja ok. Aber da wird eben heute auch viel Müll rübergeholt in der Hoffnung auf ein Schnäppchen und Gewinn.
Sag ich ja. Die Zeiten der erschwinglichen, guten US-Karmänner endeten bereits Mitte der 90er. Damals entdeckte man Kalifornien und Arizona als Quelle für gute, günstige Restaurationsobjekte mit guter Substanz.
Meiner war auch so ein Auto, total verbastelt, aber wirklich rostfrei. Kosten damals inkl. Verschiffung und Zoll: 5500 DM...

Inzwischen sind weitere 25 Jahre ins Land gegangen, die Autos sind inzwischen doppelt so alt, der US-Markt ist leergefegt und auch der letzte Hinterhofhändler versucht sich als Glücksritter.
Der Zug ist längst abgefahren.
Heute gilt es, entweder ein in Europa gut und mit Sachverstand restauriertes Exemplar aufzutreiben (was preislich auch beim Coupé schon an die 30000 EUR Grenze hinkommt) oder ein Restaurierungsobjekt aufzutreiben und selbst Hand anzulegen (was die Sache aber noch teurer wird, wenn man Karosserie, Lack und Sattlerarbeiten außer Haus gibt).

Und dann gibt es noch die Autos aus Kalifornien, die dort eine art Tageszulassung hatten und vormals aus einem vollkommen anderen Bundesstaat kamen. Falls das Kennzeichen das aktuelle Design hat, ist alles klar, nur Black oder Blue Plates sind wirkliche Kalifornier.

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3232
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: vw Karmann typ 14

Beitrag von Michael Bär » Do Feb 08, 2018 11:34 am

Andreas Bergbauer hat geschrieben:
Do Feb 08, 2018 9:43 am
...
Und dann gibt es noch die Autos aus Kalifornien, die dort eine art Tageszulassung hatten und vormals aus einem vollkommen anderen Bundesstaat kamen. Falls das Kennzeichen das aktuelle Design hat, ist alles klar, nur Black oder Blue Plates sind wirkliche Kalifornier.
Jepp, wenn bei zeitgenössischen Plates vorn schon eine 2 oder höhere Ziffer steht, war das Fahrzeug nur zum Kurzbesuch im Kalifornischen...

Mein Pagödchen selig hatte vor vierzehn Jahren dieses kalifornische Kennzeichen

Angebot 09.jpg

und hatte nach dem Strippen diese Figur:

Fluegel entfernt vo re.JPG
Stehblechstrebe rechts 1.JPG

Doof sind die da drüben ja auch nicht, wenn der Dollar lockt und der Käufer im fernen Europa.

Es wurde zwar alles gut, aber das Portemonnaie brauchte zum Stopfen 'nen richtig fetten Zwirn....

DSC00001.jpg

Michael
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Benutzeravatar
Wolfgang Klinkert
Stammposter
Beiträge: 11046
Registriert: Mo Feb 26, 2007 8:30 am
Wohnort: D-57223 Kreuztal
Kontaktdaten:

Re: vw Karmann typ 14

Beitrag von Wolfgang Klinkert » Do Feb 08, 2018 4:02 pm

Daniel Zaugg hat geschrieben:
Mi Feb 07, 2018 8:33 pm
... was ich auch noch nicht ganz begriffen habe mal ist die Batterie rechts dan links ...
Hallo Daniel,

die Frage der Batterie-Position wurde hier bereits vor ca. 9 Jahren ausführlich diskutiert: :thumb:

:arrow: viewtopic.php?f=5&t=2085&p=19811&hilit= ... ion#p16660


Zu "deinem" KG hast du ja inzwischen genügend Hinweise bekommen. :wink:
Bild
VW KARMANN GHIA - einer der schönsten Wagen der Welt.
Mehr Informationen unter : http://www.wolfgangklinkert.de.tl

Daniel Zaugg
Beiträge: 7
Registriert: Di Jan 30, 2018 11:12 pm
Wohnort: Therwil

Re: vw Karmann typ 14

Beitrag von Daniel Zaugg » Fr Feb 09, 2018 12:01 pm

besten dank euch allen für die zahlreichen infos
habe wieder einiges dazu erfahren
werde aber die Finger von diesem KG lassen und mich weiter umschauen
gruss Daniel

Benutzeravatar
Michael Bär
Stammposter
Beiträge: 3232
Registriert: Mo Feb 26, 2007 9:41 am
Wohnort: 44... / NRW
Kontaktdaten:

Re: vw Karmann typ 14

Beitrag von Michael Bär » Fr Feb 09, 2018 12:39 pm

Daniel Zaugg hat geschrieben:
Fr Feb 09, 2018 12:01 pm
...werde aber die Finger von diesem KG lassen und mich weiter umschauen...

:gut:
Karmann Ghia - der Italiener unter den Volkswagen
Bild

Antworten